Baby-to-Be Update – 6. Monat

DSC02067_beim malen des traumbaums

Damit meine → „In a nutshell“ Beiträge nicht so ewig lang und überladen werden, habe ich mich dazu entschlossen, die Baby Updates nun separat zu posten. Ich glaube, das ist auch für diejenigen entspannter, die sich nur für die einen oder anderen News interessieren, da sie nun gezielt lesen können, was sie anspricht. 🙂

Wie weit

Aktuell bin ich Ende SSW 25. Nicht mehr lange, und die große „3“ steht schon vorne dran. Wahnsinn, wie die Zeit rennt!

Gefühlsmodus

Immer wenn sich die Maus bewegt, freue ich mich tierisch und kann gar nicht fassen, dass da wirklich ein kleines Wesen in mir wächst. Ich bin nach wie vor total fasziniert von dieser Schwangerschaft und empfinde mittlerweile auch tiefe Liebe für dieses kleine Würmchen, auch wenn ich es noch gar nicht kenne. Aber durch die vielen Bewegungen ist es mittlerweile einfach so viel realer geworden, dass da wirklich jemand ist, und es ist einfach unglaublich, was da für eine Liebe entstehen kann. Das hatte ich mir vorher nicht in der Form vorstellen können. Ich bin wirklich gespannt, wie sich dieses Gefühl noch entwickeln wird. Das Löwenmama-Gen wurde ja schon vor längerem aktiviert, aber dazu nun noch dieses Gefühl von Liebe – das ist schon etwas unbeschreiblich Schönes.

Gelüste, Wehwechen & Co.

Ich stehe momentan total auf Nektarinen und alles mit Zitrus. Bei anderen Schwangeren lese ich ständig von ihrer Melonensucht, die ist bei mir so gar nicht vorhanden. Dafür esse ich pro Woche mindestens ein Netz Nektarinen und Beeren aller Art müssen auch sein. Witzigerweise bin ich gar nicht so versessen auf Erdbeeren, obwohl ich die sonst liebe. Dafür müssen es aber immer wieder Himbeeren und Blaubeeren sein, am liebsten als Topping auf meinen morgendlichen Overnight Oats.

An sich geht es mir blendend, allerdings merke ich, dass ich deutlich schneller schlapp mache als noch vor wenigen Wochen. Gerade wenn es so warm draußen ist, bin ich ganz schön flott aus der Puste. Als ich zum Beispiel den Traumbaum gemalt habe, hatte ich auch recht schnell geschwollene, schmerzende Füße. Das hatte ich das letzte Mal bei unserer Hochzeit nach Stunden auf hohen Schuhen. ^^ Ätzend, aber immerhin ging die Schwellung übr Nacht wieder weg. Mein Rücken muckt nun auch immer öfter mal rum und macht die Nächte eher kurz, da ich gegen 4 Uhr mit Schmerzen aufwache. Mal sehen, was man dagegen machen kann. Vielleicht sollte ich mich mal wieder aktiver mit Yoga beschäftigen.

Ich merke langsam, dass ich das berühmte „Pregnancy brain“ bekomme: Ich vergesse ständig Dinge – auch welche, an die ich gerade noch gedacht und sie tun / aufschreiben wollte. Die Verpeiltheit nervt mich so dermaßen. 😀 Dadurch ging der Gender Reveal Cake quasi in die Hose (zu wenig Zeit eingeplant) und nun schon öfters die falsche / unvollständige Version von Blogposts online, da ich sie zwar auf dem Laptop fertig getippt hatte, aber irgendwie nie abgespeichert habe. Ich habe einfach den Laptop zugeklappt und war der Meinung, der Blogpost ist fertig und geht ja dann allein online. Oh man! 😀 Also seht es mir bitte nach, wenn das in nächster Zeit noch öfters vorkommt. Auch Termine habe ich schon verpeilt. Ich muss wirklich mal wieder strikter mit meinem Erin Condren Planer arbeiten, damit so etwas nicht mehr vorkommt.

Letztes Jahr wurde bei mir eine Laktoseintoleranz diagnostiziert und ich musste mit Erstaunen feststellen, dass sie über die Schwangerschaft deutlich besser geworden ist. Ich brauche keine Tabletten mehr und kann laktosehaltige Lebensmittel ohne Probleme und Konsequenzen zu mir nehmen. Ich bin echt baff und habe keine Ahnung, wie das möglich ist. Aber ich hoffe natürlich, dass es weiterhin so bleibt – auch über die Schwangerschaft hinaus. 🙂

Babynews

Laut Ärztin wird unsere Maus ein Mädchen und wir freuen uns riesig! ♥ Es ist schön, nicht immer von „es“ zu reden, sondern eine direkte Anrede zu haben. Und das Kaufen von Kleidung ist nun um einiges leichter und es muss nun nicht alles immer nur farbneutral sein. Ich hoffe wirklich, die Ärztin hat sich jetzt nicht doch noch verguckt oder geirrt. Aber beim zweiten Termin meinte sie auch noch „Warum sollte sich das Geschlecht jetzt nochmal ändern?!“ und sie ist ja nicht erst seit gestern in diesem Bereich tätig. Dann wird das wohl so stimmen. Dennoch bin ich etwas nervös und noch immer zurückhaltend (z.B. beim Kauf von Sachen), denn 100%ig sicher sind solche Aussagen ja nie. Nächste Woche geht es wieder zum Ultraschall und dann werde ich nochmal nachfragen und die Ärztin nachschauen lassen.

Kindsbewegungen

Die kleine Maus rappelt und zappelt und blubbert ganz fleißig in meinem Bauch herum. 🙂 Sie hat ruhigere und dann wieder super aktive Tage. Etwas unangenehm ist es, wenn sie dann mal fest Richtung Blase oder Muttermund tritt, aber noch ist es aushaltbar und kommt auch nicht so oft vor. Alles Gestrampel im Bauch finde ich nach wie vor schön und ich merke, dass sie deutlich stärker wird. Das freut mich natürlich sehr. Nachts ist sie eigentlich immer ruhig. So zwischen 22 und 24 Uhr hört sie mit dem dem Strampeln normalerweise auf und meldet sich dann erst wieder merkbar am nächsten Morgen zwischen 8 und 10 Uhr. Wäre ja toll, wenn der Rhythmus so bleibt. 😀 *hihi*

Erledigt

Endlich haben wir mit dem Gestalten des Babyzimmers angefangen! Was habe ich diesen Moment herbeigesehnt. Das Wochenende davor war ich schon ganz kirre, weil ich am liebsten direkt losgelegt hätte und es hat mich so geärgert, dass ich als Schwangere so wenig tun konnte. Möbel schleppen ist halt einfach nicht drin (wir mussten mein altes Büro räumen, das nun zum Babyzimmer wurde) und wenn man aber wie ich gern viel selbst macht, fällt es schwer, andere die Arbeit tun zu lassen und einfach nur daneben zu stehen. Jedenfalls haben wir die Möbel bei Ikea gekauft (immerhin beim Aussuchen konnte ich dabei sein ^^) und mein Mann hat sie mit einem Freund von uns aufgebaut. Es ist wirklich Wahnsinn, wie die Teile ausdünsten! Im Prinzip haben wir nur ein Bett, zwei Kommoden und einen Schaukelstuhl gekauft. Aber auch jetzt – zwei Wochen nach dem Aufbau – stinkt es in dem Zimmer immer noch jeden Morgen, obwohl 24/7 das Fenster auf Kipp steht. Hoffentlich legt sich das noch innerhalb der nächsten Monate! Auch wenn ich mit den Möbeln nicht helfen konnte, so habe ich mich immerhin künstlerisch im Zimmer verewigt und einen „Traumbaum“ an die Wand gemalt, unter dem dann das Babybett stehen wird. 🙂 Meine Mama hat damals, als sie mit mir schwanger war, die Wickelkommode bemalt und ich erinnere mich heute noch an die zuckersüße Landschaft mit kleinen Hasen. So eine Erinnerung wollte ich meinem Baby auch schenken

Wir hatten unsere Gender Reveal Party mit der engsten Familie und haben endlich verkünden können, dass unser Baby ein Mädchen wird. Es war ein schöner, wenn auch etwas stressiger Nachmittag (ich war total im Stress mit dem Kuchen und habe ihn auch verpatzt). Den Kuchen, das Innere und eine Anleitung zum Herstellen habe ich für euch → hier gebloggt.

IMG_2096_gender reveal fondant cake

Anschaffungen

Nachdem die Ärztin auch ein zweites Mal sagte, dass es ein Mädchen sein würde, habe ich mich doch einmal getraut und mal ein paar rosa Klamotten und auch Kleidchen bei Marks & Spencer bestellt. Die Sachen dort sind preislich super, haben eine tolle Qualität und sehen zuckersüß aus. Nur die Größenangaben haben mich geärgert, denn „0-3 months“ fällt eher aus wie 3-6 Monate. Aber nun gut, dann hat die Maus länger was davon und ich weiß für die nächste Bestellung Bescheid. ^^

Babyzimmer-Möbel: Bett (Stuva)Schaukelstuhl (Poäng in Isunda Beige & weiß) und zwei Malm Kommoden. Dazu noch eine passende Wickelauflage für Malm über Amazon.

Farben, Farben und nochmals Farben im Baumarkt, um den Traumbaum an die Wand zu malen.

Anekdoten

Bei der Gender Reveal Party haben wir vorher gefragt, auf welches Geschlecht jeder tippt. Bis auf die Oma (Schwiegermutter) haben alle auf Mädchen getippt und lagen damit richtig. Das fand ich wirklich witzig, da ich mit sehr mehr gemischten Meinungen gerechnet hätte.

Wir spielen der Maus ja schon seit längerem jeden Abend ihre Spieluhr vor. Da ich gelesen habe, dass Babys auch auf Reime abfahren (besonders, wenn sie vom Papa vorgelesen werden), habe ich dann noch ein paar einfache Babybücher gekauft, aus denen sie nun auch immer wieder mal vorgelesen bekommt. Manchmal strampelt sie auch ganz doll, wenn sie Papas Stimme hört. 🙂

IMG_6017_Babybuecher
Dier ersten Babybücher
IMG_6049_gender reveal party fondant
Babyschühchen und Kleidung aus Fondant – für den ersten Versuch doch gar nicht so schlecht. 🙂
IMG_6050_gender reveal party fondant
Und die passenden Buchtstaben für den Gender Reveal Cake. Leider sind mir die zierlichen Buchstaben beim Zusammensetzen des Kuchens teils dann zerbrochen. 🙁
IMG_5989_ikea stuva lilliputiens tom
Das Bettchen steht und die niedliche Spieluhr von Lilliputiens hängt bereits dran.
IMG_5976_cotton ball lights
Bunte Cotton Ball Lights mussten fürs Kinderzimmer auch unbedingt sein. Vermutlich hänge ich sie dann über die Wickelkommode – mal sehen. Da sie leider mit einer Lichterkette mit normalen Glühbirnen (die auch zu groß für die Öffnungen waren) kamen, habe ich mir eine kleine LED-Kette dazu gekauft.
IMG_5998_farben für den traumbaum
Malvorbereitungen
IMG_6167_traumbaum
Der selbst gemalte „Traumbaum“ für das Kinderzimmer ist fertig. Eine Woche Arbeit steckt darin, aber es hat sich gelohnt. 🙂
IMG_6083_maxikleid
Mein altes Maxikleid von H&M passt super in der Schwangerschaft und passt sich der Figur schön an.
IMG_6136_asos maternity hawaii dress
Mein Hawaii-Kleid aus dem Asos-Sale liebe ich aber noch mehr. Es passt einfach perfekt zu mir. <3

19 Kommentare

  1. Hey 🙂

    Schön, dass es dir so gut geht 🙂
    Dass Intoleranzen während einer Schwangerschaft besser werden ist recht häufig. Morbus Crohn z.b. wird auch oft viiiel besser 😉

    Weiterhin alles Gute für Euch!

  2. Der Traumbaum ist wunderschön. Das hätte ich sogar gerne in meinem Schlafzimmer. 🙂

    Liebe Grüße
    Ann

  3. Der Traumbaum ist wunderschön geworden! Ein echtes Highlight im Kinderzimmer. 😀

    Ich wünsche dir noch eine schöne und entspannte weitere Schwangerschaft!

  4. Der Traumbaum ist wirklich wunderschön!
    Und ich hatte als Baby auch bunte, dicke Kugeln ( aber aus Plastik, wie fast alles in den 70’ern) über dem Babybett hängen und irgendwie habe ich an das Rot und Blau noch eine Erinnerung ( hingen da, bis ich größer wurde) und so etwas finde ich schön.
    Bei den Ikea- Möbeln hatte ich auch immer Sorge wegen des Geruchs, deshalb haben wir nur ein Paidi- Bett gekauft und zu uns ins Schlafzimmer gestellt. Aber früh aufgebaut und immer lüften, dann ist das ja kein Problem. Ich war nur nicht so früh dran wie Du ( wir erledigen immer viel auf den letzten Drücker…).
    Und neulich stand ich im Steiff- Museum im Shop und betrachtete wieder diese unfassbar schönen Kleider/ Babysachen für Mädchen ( ich glaube, ich wäre heute pleite, wenn ich ein Mädchen bekommen hätte…)

    • Dankeschön, liebe Martina! 🙂
      Solche Erinnerungen an kleine Dinge aus der Kindheit sind so besonders, finde ich. Es ist total süß, dass du dich noch an die Kugeln erinnerst – so wie ich mit der Wickelkommode meiner Mama. 🙂
      Paidi hatten wir ursprünglich auch im Auge, aber die Lieferzeit wäre zu lange gewesen (kurz vor Geburt wäre das Bett gekommen) und das war mir zeitlich zu knapp – auch für den Fall, dass es noch hätte auslüften müssen. Der Geruch im Babyzimmer wird aber immer besser und ich denke, in ein paar Wochen ist der ganze „Dunst“ verflogen. 🙂 Die Kleine wird aber nachts eh bei uns im Schlafzimmer sein und dafür haben wir ein gebrauchtes Beistellbett von Freunden bekommen, das muss zum Glück nicht mehr auslüften. ^^
      Steiff hat unglaublich süße Babysachen – hätte ich ja nie gedacht! Als wir letztens bei Babywalz waren, hatten sie da auch eine ganze Klamottenkollektion und die Sachen waren ja so goldig! Hach ♥

  5. Ich habe seit Ca einer Woche ziemliche Rückenschmerzen. Sag mal Bescheid wenn du was gefunden hast was dir hilft.
    Der Baum ist wirklich schön geworden. Ich bin ein bisschen traurig dass ich noch kein Kinderzimmer einrichten kann da wir Ende des Jahres noch umziehen und es sich nicht lohnen würde. Naja, dafür werde ich es dem Baby nächstes Jahr schön machen 🙂

    • Ich habe mir so Mini-Massagebälle mit Noppen gekauft, die helfen kurzfristig ganz gut bei Verspannungen. Pezzibälle zum Rumhopsen sollen wohl auch prima sein, aber da bin ich mir noch unsicher, ob ich einen kaufen soll. Sowas würde ich gerne vorher mal irgendwo testen. Aber vielleicht helfen dir die Sachen ja (auch)? 🙂 Ich drücke die Daumen, dass du was findest!
      Schade mit dem Kinderzimmer, da wäre ich auch traurig. Man ist ja so voller Tatendrang in der Schwangerschaft. Aber dann gestaltest du einfach nach dem Umzug das schönste Zimmer überhaupt. 🙂

  6. Ich will ja nicht unken, aber bei mir im Geburtsvorbereitungskurs war eine, bei der es immer hieß Mädchen und vier Wochen vor Geburt auf einmal Junge (und das war es dann später auch). Bei mir hat es die Ärztin aber mit „wahrscheinlich Mädchen“ richtig getroffen 😉
    Ich hab neben dem Schwangeryoga auch daheim Pilates nach dem Buch von Jan Endacott gemacht (gibts recht günstig bei ebay Kleinanzeigen). Das Buch von Sabine Boseinger ist auch ganz gut, hat mich aber nicht so motiviert.

    • So eine, bei der es das eine hieß und dann das andere wurde, kennt glaube ich jeder. 😉 Warten wir mal ab.
      Pilates hab ich früher mal ausprobiert, das war gar nix für mich. Yoga mag ich viel mehr (mittlerweile), aber ich nehme mir leider nie die Zeit dafür. Sollte ich aber unbedingt ändern. 🙂

  7. 🙂
    ich habe erst so richtig viele Allergien nach der SW bekommen … Aus 3 mach 30, oder so ähnlich. Aber ich kenne auch Leute bei denen es genau anders rum war, also nicht verrückt machen und einfach abwarten.
    Für meine Zwillinge kauf ich nur bei H&M, nicht unbedingt weil es billig ist, sondern du kannst quasi ALLES unbesehen mit 60° waschen und auch einfach mal alles in den Trockner werfen, was echt ne Erleichterung ist, wenn du nicht alles ständig hin und her sortieren musst. Auch gibt es da öfters mal eben Doppelpacks aber eben nicht mit zwei genau den gleichen Sachen, weil ich meine zwei nie genau gleich anziehen wollte (was auch komisch gekommen wäre, so unterschiedlich wie die aussehen) und ganz wichtig, die Größen sind gleich! Lach nicht, aber du kannst einfach blind in der Größe bestellen, bei vielen Firmen fallen die Sachen so dermaßen unterschiedlich aus, tlw schon nur in ner andern Farbe und schon ne Nummer kleiner -.- grrrr
    Genieß noch die Zeit, bevor es so richtig rund in deinem Bauch geht

    • Du hast Recht – die Sachen von H&M sind echt bei 60 Grad waschbar. Genial! Aktuell kommen ja so langsam die Herbstsachen rein und die sind sooo niedlich. Ich hab direkt mal eine neue Ladung bestellt, damit es unsere Maus schön warm hat, wenn sie da ist. 🙂
      Das mit den unterschiedlichen Größen glaub ich dir aufs Wort! Ich hab ja bei Marks & Spencer Sachen bestellt für direkt nach der Geburt, die fallen dermaßen groß aus! Da würde ein Neugeborenes drin versinken. Echt ärgerlich, aber nun ja – dann hat unsere Maus halt länger was davon. Aber ich muss entsprechend noch mehr für direkt nach der Geburt kaufen.

  8. Hallo liebe Nani, ich war schon seeehr lange nicht mehr auf Deinem Blog und lese deshalb gerade zum ersten Mal von Deiner Schwangerschaft. Was für eine tolle Neuigkeit! Herzlichen Glückwunsch! Ich habe 2 Jungs (*2010 und *2014). Das Kribbel-Krabbel-Mäuschen-Buch bekamen wir zur Geburt des Großen geschenkt. Ich liebe es sehr und kann fast alle Verse auswändig. So ein Repertoire hilft auch mal bei Autofahrten oder in Wartezimmern usw. Alles Gute für Rest-Schwangerschaft und Geburt! Mein Fazit: ein Kind zu haben, ist das größte und schönste Abenteuer im Leben. Probleme (bei der Arbeit, im Alltag…) werden nebensächlich, weil man erkennt, was wirklich zählt.
    Liebe Grüße
    Daniela (seit langer Zeit anonyme Leserin)

    • Danke dir, liebe Daniela! ♥ Über solche Kommentare freue ich mich ganz besonders, wenn jemand sonst eher stiller Leser ist. 🙂
      Viele Verse aus dem Buch können wir auch so langsam auswendig und es war auch sehr lustig, einiges aus seiner eigenen Kindheit wieder zu entdecken, an das man schon gar nicht mehr gedacht hat. 🙂
      Dein Fazit ist wunderschön! ♥ Genauso sehe ich es auch und bin fest der Meinung, dass es sich nur noch für mich / uns bewahrheitet, sobald die Maus auch da ist. Hach, ich freu mich schon so sehr auf sie! 🙂

  9. Schön das es dir so gut geht!

    Meine Maus ist mittlerweile 1,5 und ich freue mich immer noch mit jeder Neu-Mama über ihre Schwangerschaft. Wegen den IKEA Möbeln, hast du sie denn schon mit Wasser/Essig Mischung mal feucht ausgewischt? Danach war alles i.O. bei uns.

    Wegen Sport gibt es bei youtube auch einige schöne Videos, einfach mal nach „pregnany exercise“ oder ähnlichem suchen und schauen ob die gezeigten Übungen für dich gemacht sind. Einige fand ich zB zu anstrengend oder von den Bewegungsabläufen für Mamas ungeeignet. Wenn du magst, kann ich dir auch nochmal meine Favoriten posten.

    • Das ist ein super Tipp mit der Essig-Wasser-Mischung! Das werde ich bei den Kommoden am WE mal machen. Der Rest ist mittlerweile nämlich so gut wie ausgedünstet, nur die Malms müffeln noch.
      Wegen des Sports: Ich mache aktuell Yoga, was mir ganz gut tut. Da kann ich mich endlich mal wieder auspowern (klingt selbst für mich lustig, weil ja alles so langsam ist – aber ich bin hinterher echt groggy) und kann seitdem auch wieder besser (und sogar schmerzfrei) schlafen. Ich hoffe, dass es so bleibt! Ich würde mich aber sehr freuen, wenn du mir deine Favoriten verlinkst. 🙂 Danke schon mal!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*