Issey Miyake L’Eau d’Issey • Summer Eau de Toilette 2015

Der Sommer zeigt sich nicht nur bei den Kosmetikherstellern, sondern mittlerweile auch bei den Parfümeuren. Issey Miyake hat für die wärmste Zeit des Jahres zwei Parfums entwickelt, die optisch eine Mischung aus Unterwasser- und Hippiewelt sind. Ich hatte direkt einen Ohrwurm, als ich die Flakons gesehen habe: „This is the dawning of the Age of Aquarius… let the sunshine in…“.
Fruchtig, aquatisch, spritzig und frisch sind die Attribute, die man sich bei den l’Eau d’Issey Sommerdüften vor allem merken sollte. Wer auf wenig süße Düfte steht, die vielleicht sogar ein wenig in Richtung unisex gehen, sollte nun die Ohren spitzen.

Als Pioniere seit 1995 präsentieren sich die Issey Miyake Parfums in diesem Sommer mit einem neuen Duftkleid. Um seine lange Tradition der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern fortzusetzen, hat Issey Miyake dieses Mal die Künstlerin Yulia Brodskaya mit der Entwicklung eines neuen Designs für die limitierten Sommereditionen 2015 betraut. Für diese Partnerschaft hat sie bunte, kunstvoll aus Papier gefertigte Illustrationen gewählt, um eine poetische und überraschende Welt darzustellen. Eine Geschichte voller Poesie, eine Neuinterpretation der Duftsignatur der Parfums von Issey Miyake. Die neuen Sommerdüfte – von Alberto Morillas (Firmenich) komponiert – entführen uns eine Saison lang auf eine erfrischende, farbenfrohe Sommerreise.

L’Eau d’Issey for Her

Der Parfümeur hat einen blumig-fruchtigen Duft geschaffen, der aus den spritzigen Noten der rosa Pampelmuse und Litschi schöpft. Eine lebhafte Frische, die sich in der Herznote mit den prickelnden Akzenten der Passionsfrucht und Guajave vereint. All diese Aromen werden schließlich von blumigen, leicht aquatischen Noten gemildert, bevor sie sich mit der Reife der Hölzer und einem Hauch Vanille vermengen.
Bei dem mädchenhaften Flakon mit rosa-transparentem Verlaufseffekt denkt man im ersten Moment, das Parfüm könnte ebenso zuckersüß sein, ist es aber gar nicht. Die Farben des Flakons sind wohl an die fruchtigen Noten des Parfüms angelehnt, und auch die pinken, gelben und orangen Scheiben darauf erinnern ein wenig an aufgeschnittene Früchte.

Schon beim ersten Schnuppern bemerkt man eine herbe, aqautische Note, die sehr frisch wird. Sprüht man den Duft auf, so wird man nicht enttäuscht, denn das Parfüm behält seine herbe Note bei. Dazu gesellt sich eine fruchtig-süße Komponente aus exotischen Früchten, die aber stets im Hintergrund bleibt. Die aquatische Frische ist der Hauptakteur im Duftspiel.

Ein Duft wie eiskalte Früchte, an denen Wasser hinab perlt, gemischt mit der herben Note des Meeres im Sommerurlaub. Ein wirklich schöner Duft für den Sommer, der auch unglaublich lang auf der Haut erhalten bleibt.

Inhalt 100 ml // Preis 59,95 € bei Douglas, 47,95 € bei Parfumdreams

L’Eau d’Issey pour Homme

In der männlichen Sommerduft-Variante hebt der Parfümeur die spritzige Frische der Kiwi hervor und kombiniert sie mit würzigen und fruchtigen Noten. So geben bereits in der Kopfnote Koriander und leicht bittere Grapefruit den Ton an. In der Herznote entfalten sich Ananas und Muskat. Mit diesen Früchten und Gewürzen vermischt Alberto Morillas schließlich holzige Noten, die dem Duft Struktur und Tiefe verleihen. Ein Duo aus Vetiver und Zypresse sorgt für Sinnlichkeit in der Basis.
Der Flakon ist ähnlich designt wie die Variante für Damen, allerdings in Blautönen. Mich erinnert der Duft beim ersten Schnuppern total an das CKone Summer EdT (vorgestellt hier, erhältlich hier) – ein toller Unisex-Duft, den ich im Sommer richtig gern mag. Im Gegensatz zum CKone Duft ist der von Issey Miyake aber „runder“. Er duftet weicher, harmonischer. Zwar auch aquatisch, zitrisch-spritzig und erfrischend, aber in sich einfach sanfter. Auch diesen Duft würde ich durchaus als unisex bezeichnen.

Sprüht man ihn auf, ist es direkt eine schöne, ausgewogene Mischung aus aquatisch-herben Noten und leichten Fruchtkomponenten, bei der man Kiwi und Grapefruit deutlich erkennt. Eine leichte Würze entwickelt sich mit der Zeit, aber der Duft wird nie aufdringlich, sondern bleibt stets beschwingt frisch. Auch hält er ewig auf der Haut und ist nach Stunden noch wahrnehmbar.

Inhalt 100 ml // Preis 59,95 € bei Douglas, 45,95 € bei Parfumdreams

Fazit
Wer auf spritzige Sommerdüfte steht, die weder zu süß, noch zu herb sind, sollte sich beide Varianten einmal anschauen. Ich finde die Herren-Variante des Issey Miyake Sommerduftes durchaus auch für Frauen geeignet, weil die einzelnen Komponenten nicht zu maskulin sind, sondern einfach spritzig-frisch. Ein schöner Duft an besonders heißen Tagen oder für laue Nächte. Die rosa Variante für Damen ist ebenfalls wunderbar für solche Tage, da sie nicht überladen süß ist, sondern eine ausgewogene Mischung aus fruchtiger Süße (ganz zart) und aquatischer Frische. 

Eine weitere Review gibt es bei Lullabees.

Wären die Düfte auch etwas für euch?

Und noch einmal zum Mitsingen für das ultimative Sommer-Hippie-Feeling… 
„This is the dawning of the Age of Aquarius… 
The Age of Aquarius… 
Aquarius! Aquarius! Aquarius! Aquarius! 
Let the sunshine… 
Let the sunshine in 
The sunshine in…“
🙂

enthält Affiliate Links

2 Kommentare

  1. Da ich ja ein großer Fan von Issey Miyake Parfüms bin, interessiert mich dieses hier sehr – muss ich mal dran schnuppern beim nächsten Parfümeriebesuch, denn ich suche noch nach einem schönen Sommerparfüm!

    Liebe Grüße,
    Sugarpeaches

  2. Die Flaschen alleine hätten mich nicht angesprochen, da sie so zuckersüß aussehen, aber danke für die Review!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*