Issey Miyake • L’Eau d’Issey „City Blossom“

Frühling, Erwachen der Natur, Vogelgezwitscher und die ersten Sonnenstrahlen, die durch Häuserschluchten dringen. Perfektes Wetter und Umgebung für den neuen Duft der L’Eau d’Issey Linie von Issey Miyake: City Blossom. Ein Duft, der direkt beim Aufsprühen schon überrascht, weil er ganz im Gegensatz zu seinem niedlichen Äußeren frisch und erwachsen ist.

Makellose Blumen, die in den prächtigsten Blumengeschäften zu sehen sind und die die Bürgersteige mit ihren raffinierten Blattwerken bedecken, dienten als Leitfaden für diesen neuen Duft.

Hier geht es nicht um ein Bouquet aus „Wiesenblumen“, eingefangen von der Laune eines Parfümeurs, um bei den Bewohnerinnen der Stadt die Sehnsucht nach dem Land zu wecken. Die Blumen der Stadt entfalten sich auf den Mauern und erfüllen die Luft mit ihren Düften, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.

Diese Vibration ist es, die eine Verwandlung der abstrakten Blumen, mit denen sich der Parfümeur Alberto Morillas befasst hat, in einen himmlischen Hauch von Frühling möglich macht. Ähnlich der angekündigten Jahreszeit bildet sich ein fröhliches und prickelndes Vorspiel aus Rosa Beere, Zitrusnoten und unterschiedlichen Zitrusfrüchten, nicht zu vergessen eine Spur von Calone* als Anspielung auf das mythische L’Eau d’Issey. Das erste Öffnen einer Knospe, die sich bald als Blüte entfaltet. In feuchter Umgebung wird die Frische durch eine Herznote betont, die sich zusammen mit dem zarten Honigaroma der Osmanthus-Blüten entfaltet. Freesie und Magnolie laden ein zu einer Reise zum anderen Ende der Stadt. Die dezente und maßvolle Magnolienblüte hat es vorgezogen, sich nur halb zu öffnen und so ihr Geheimnis zu wahren. Schließlich nimmt dieses imaginäre Bouquet mit einer Basisnote aus natürlicher Weißzeder aus Virginia, dominiert von den kräftigen Noten von Ambrox und weißem Moschus, Form und Kraft an und strukturiert sich wie die Blütenblätter einer Blume, die endlich die Haut berühren… Die Blume hat sich vollständig und in aller Ruhe entfaltet, mit einer subtilen Mischung aus Anmut und Kühnheit.

Um die ganze Poesie und vergängliche Schönheit dieses neuen Duftes zu unterstreichen und die Subtilität dieser frühlingshaften Allegorie sowohl sichtbar als auch riechbar zu machen, hat Issey Miyake eine junge französische bildende Künstlerin gebeten, ein vergängliches Werk zu schaffen, das Fröhlichkeit und Poesie ausstrahlt. Aus ihrer Interpretation der Werbekampagne von L’Eau d’Issey, des ikonischen Flakons und seines Etuis ist die visuelle Identität von City Blossom entstanden, wie eine Puppe, aus der ein Schmetterling geworden ist, der sich aufmacht, um durch die Lichter und das Treiben der Stadt zu flattern.


*Calone – Methylbenzodioxepinone – Riechstoff für schwach aquatisch, leicht fruchtige Noten

Kopfnote
Zitrusfrüchte, rosa Pfeffer, Calone
Herznote
Osmanthus, Magnolie, Freesie
Basisnote
Virginiazeder, weißer Moschus, Ambroxan

Meine Meinung

Der Flakon ist definitiv eine Besonderheit mit seiner kegelförmigen Optik – diese ist Standard bei den Issey Miyake Düften. Diese limitierte Version ist dazu noch verziert mit blütenähnlichen Tropfen in weiß, apfelgrün und pink, zusammen mit klarer Schrift. Der Flakon selbst besitzt zudem noch einen Farbverlauf von Zartrosa zu metallischem Silber. Eine Mischung aus mädchenhafter Verspieltheit und urbaner Nüchternheit – ebenso wie der Duft selbst. 
Schnuppert man am Flakon, so bemerkt man gleich eine herbe, aquatische Note, die die florale Süße deutlich dominiert. Sehr frisch und angenehm. Sprüht man den Duft dann auf die Haut auf, ist er im ersten Moment sehr zitruslastig und man bemerkt die enthaltene leicht scharfe Pfeffernote. Blumen nimmt man nur minimal wahr. Doch der Duft entwickelt sich auf der Haut durch ihre Wärme und entfaltet schon kurze Zeit später sein volles Bouquet. Magnolie und Freesie verströmen ihren unverkennbaren, erwachsenen Blütenduft gepaart mit süßlichem Moschus, während im Hintergrund weiterhin eine aquatische Frische ruht. Später ist der Duft weicher und bleibt bis zum Schluss eine Kombination aus aquatischer Herbe und intensiven Blumen.

Obwohl es sich um ein Eau de Toilette handelt, hält der Duft doch recht lange auf meiner Haut. Nach guten 5 Stunden ist er verblasst und in dieser Zeit wird er zunehmend dezenter. Da er im Auftakt recht stark ist, verwende ich nur ca. drei Spritzer davon. Somit bin ich umhüllt vom Duft, ohne dass es „zu viel“ wäre. 

Fazit

Bei „City Blossom“, der Frühlingsvariante des L’Eau d’Issey von Issey Miyake, handelt es sich um einen perfekten Frühjahrsduft: frisch, herb und zart-blumig. Ein spritziger Duft mit Power – genau das, was man zum Start ins neue Jahr (und bei gutem Wetter) gebrauchen kann. Im Gegensatz zu klassischen Blumendüften ist dieser nicht mädchenhaft oder süß, sondern eher herb und erwachsen. Eine super interessante Duftkomposition, bei der sich schnuppern absolut lohnt. 
Das EdT Parfum beinhaltet 50 ml, ist limitiert und kostet bei Douglas** 66,95 € und bei Parfumdreams** 53,95 €.

Wäre der Duft auch etwas für euch?

**Affiliate Link

6 Kommentare

  1. Ganz wunderschöne Bilder – toll in Szene gesetzt!

  2. Das Flakon sieht zauberhaft. Ehrlich gesagt habe ich noch nie an den Issey Miyake Düften geschnuppert, aber Zitrusdüfte gehen bei mir immer ♥

  3. Ich liebe ja das original L'Eau d'Issey, ist seit Jahren einer meiner Lieblingsdüfte! Da muss ich doch glatt mal an dem L'Eau d'Issey City Blossom schnuppern…
    Lg,
    Sugarpeaches

  4. oh jaaa das wäre er.. ich liebe Zitrusfrüchte :)) und der Flakon is zu süß <3

    glg Stefanie Christine

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*