{Food Friday} Zucchini-Parmesan-Stangen

Heute habe ich einen super einfachen Tipp für einen leckeren und gesunden Snack für euch: Zucchini-Stangen überbacken mit Kräutern und Käse. So yummy und super easy zu machen. Perfekt, wenn man zwischendurch oder abends vorm TV etwas herzhaftes naschen möchte, aber eben nicht gleich eine Tonne Kohlenhydrate in sich reinschaufeln will.

Zutaten

Zucchinis (so viele du möchtest, möglichst klein und gerade)
Parmesan (ebenfalls Menge nach Lust und Laune)
Oregano
Thymian
Pfeffer
wenig Salz

Zubereitung

Die Zucchinis waschen, trocknen und dann der Länge nach halbieren. Nun noch einmal halbieren, damit ihr Viertel erhaltet. 
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech eng nebeneinander verteilen (sonst fällt zu viel Parmesan dazwischen) und mit den Gewürzen bestreuen. Anschließend den Parmesan darüber reiben.
Den Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen und die Zucchinis auf der mittleren Schiene gute 20 Minuten backen (bzw. bis der Käse goldbraun ist).
Danach aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und genießen.

Konsistenz-Esser aufgepasst: Wundert euch nicht, dass die Stangen nicht hart werden – dafür haben Zucchinis einfach zu viel Feuchtigkeit. Auch wenn sie etwas „labberig“ sind, so schmecken sie trotzdem unglaublich lecker. Und sie sind ein würziger Low Carb Snack – was will man mehr? 😉

Natürlich müsst ihr nicht unbedingt Knabberstangen machen – ihr könnt die Zucchinis auch in Scheiben schneiden und herzhafte Taler backen. Dafür eignen sich dickere Zucchinis wiederum am besten.

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende! ♥

Print Friendly

10 Kommentare

  1. Das sieht wirklich sehr sehr lecker aus und klingt auch so! (: Super tolle Idee, wird notiert!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  2. Mmmmh…einfach und lecker! genau das , was ich mag 🙂
    Schönen Freitag liebe Nani :*

  3. Das ist ja eine tolle Idee, yummy!

  4. Tolle Idee! Das werde ich mal ausprobieren

  5. Oh das eignet sich sicher auch gut als Fingerfood für die nächste Party. Muss ich echt mal ausprobieren, da ich Zucchinis echt gerne mag, aber komischerweise erst seit kurzem 😀

  6. Tolle Idee:-)
    Ich mache es genauso gerne mit Hokkaido ( weil man die Schale mitessen kann) und bestreue den ebenfalls mit Salz und Parmesan aber auch ( statt der anderen Gewürze ) Currypulver oder dem "Kürbiskönig" aus dem Alnatura ..
    Total lecker! Deine Variante probiere ich als nächstes:-)

  7. Mhhh die sehen aber lecker aus! Ich liebe Zucchini, deshalb kann ich mir das Rezept auch sehr gut auf dem Grill vorstellen 🙂
    Liebe Grüße Kathi

  8. Oh Mann, ich hab ja heut mittag bei Twitter schon über meine Tastatur gesabbert – und jetzt wieder.
    Die sehen so lecker aus, die mach ich morgen Abend, wenn wir gemütlich daheim bleiben und Serie gucken! Moaaaah!!!

  9. Oh, geniale Idee! Jetzt hab ich darauf richtig Lust darauf! Aber morgens um 9 Uhr? Wird wohl Zeit, dass ich frühstücke 😉

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*