My favorite Make-up Collection 2013

Es ist eigentlich schon eine ganze Weile her, dass ich bei einer Kollektion so richtig zugeschlagen habe. Oft sprechen mich – wenn überhaupt – nur wenige Teile an. Bei dieser war es von Beginn an anders, denn schon als ich im Netz die Pressebilder der „Rich Chocolate Collection“ von Bobbi Brown sah, war ich Feuer und Flamme dafür. Die ersten Swatches bei → Weekend Ramblings überzeugten mich dann vollends. Bei natürlichen Farben und Looks fühle ich mich einfach sehr angesprochen, und mit dem → Pressefoto mit Katie Holmes konnte ich mich gleich identifizieren. Der Look schaut natürlich und doch besonders aus, ihre Augen wirken strahlend und der Teint frisch. Logischerweise denkt man sich dann „So will ich auch aussehen!“. Dem Release der LE habe ich also sehr entgegen gefiebert und dann auch ordentlich zugeschlagen. Glücklicherweise gab es zu dem Zeitpunkt eine Menge Gutscheine im Netz, durch die man einiges sparen konnte (bei der Palette waren es am Ende sogar ganze 10 €). Bisher habe ich euch meine Ausbeute nur bei Instagram, aber noch gar nicht auf dem Blog gezeigt. Komisch eigentlich, denn seit dem Kauf sind sie bei mir in absoluter Dauerbenutzung. Das Jahr ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber ich kann dennoch schon mit Gewissheit sagen, dass diese Kollektion für mich dieses Jahr die beste überhaupt war.

Da ich bereits die ersten Fotos noch vor dem Benutzen geschossen habe, gibt es heute eine bunte Mischung aus Bildern der benutzten und unbenutzten Produkte. Auch wenn die Produkte limitiert waren, sind sie online größtenteils noch immer erhältlich und ich habe euch im Beitrag die entsprechenden Shops verlinkt.

Die Kollektion ist ein frischer Mix aus Schokoladen- und Beeren- und Rosatönen. Mmmmh, Schokolade und Beeren – auch in echt eine tolle Kombination!

Tageslichtlampe

LIP COLOR „BERRY“ – Der Lippenstift „Berry“ entspricht genau meinem Beuteschema. Eine kühle Beerenfarbe (Himbeerpink), die auf den Lippen weder zu glänzend, noch ganz matt wird (semi-matt?), und weder Schimmer noch Glitzer enthält. Einfach eine satte Farbe. Der Lippenstift ist im ersten Auftrag bereits fast komplett deckend und mit jeder weiteren Schicht wird die Farbe noch intensiver und etwas dunkler. Ich trage den Lippenstift ohne Pinsel auf, allerdings muss ich oft mit einem Wattestäbchen nachbessern. Wie bei allen Lippenstiften mit intensiver Farbe sollte man vorher daran denken, die Lippen gut zu pflegen, da ansonsten Unebenheiten und raue Stellen sehr sichtbar werden. Die Haltbarkeit hat mich wirklich fasziniert, denn „Berry“ verliert über Stunden nichts an seiner Intensität. Ich kombiniere ihn auch gerne mal mit dem Gloss „Tea Berry“, wenn ich mehr Glanz mit längerer Haltbarkeit auf den Lippen möchte. Mögen muss man hierbei allerdings den Duft, den ich bereits von meinem ersten → BB Lippenstift „Neon Pink“ kannte: Die Lippenstifte duften zitronig-nussig. Mich stört dieser Duft allerdings nicht, auch wenn ich vanillig-riechende Produkte bevorzuge.

Schöne Berichte hierzu findet ihr bei Claudia, Mel und Sindy. Kaufen könnt ihr die Farbe online immer noch bei Parfumdreams** (lieferbar wieder ab 18.12.) für 24,95 €.

Tageslichtlampe

Eigentlich mag ich Glosse in der Herbst-/Winterzeit ja nicht so – Mädels mit langen Haaren können sich bereits denken warum: Durch starken Wind wehen mir ständig die Haare ins Gesicht und natürlich kleben sie dann schön im Gloss fest (am besten ist es ja noch, wenn man die Haare aus dem Gesicht nimmt und sie dann einen Glossstreifen über die Wangen ziehen… >.<). Aber diese beiden Farben sprachen mich so an, dass ich sie trotzdem unbedingt haben wollte. Mittlerweile sind sie ständiger Begleiter in der Handtasche geworden.

LIP GLOSS „TEA BERRY“ – Hierbei handelt es sich um einen dunklen Altrosa- /Himbeerton (auch wenn Bobbi Brown sagt, es handle sich dabei um einen tiefen Pflaumeton), der auch wunderbar mit dem Lippenstift „Berry“ harmoniert. Für einen Gloss ist diese Farbe sehr deckend, sie hinterlässt aber keine gefärbten Lippen, wenn sie abgetragen ist. Wie auch schon der Lippenstift ist der Gloss ebenfalls ohne jegliche Schimmer- oder Glitzerpartikel. Das Tragegefühl ist sehr angenehm für mich – der Gloss klebt zwar stark an den Lippen (wodurch er dort auch lange haften bleibt), allerdings bappen sie nicht aneinander fest, sondern fühlen sich eher an, als wären sie mit einer dicken Schicht Balm bedeckt.

Was mich bei beiden Glossen im ersten Moment aber sehr erschrocken hat, ist der Duft. Ich dachte beim Öffnen zuerst, mein Paketbote hätte im Auto zu stark geraucht, denn mir kam ein Geruch wie alter Aschenbecher entgegen – und das wirklich bei beiden Produkten. Ich besitze nur einen weiteren Lipgloss von BB (→ „Pink Tulle“), der allerdings nach Minze riecht. Ob dieser schlimme Geruch bei den Glossen normal ist, kann ich daher nicht sagen. Ich hoffe nicht, dass es regulär der Fall ist – andererseits wäre es schade, wenn ich dann gleich zwei „Montagsprodukte“ erwischt hätte. Außer dem Geruch ist an ihnen sonst nichts „schlecht“. Vielleicht weiß jemand von euch ja mehr? Zum Glück verfliegt der Geruch aber relativ schnell, sodass das Tragen nicht zur Qual wird.

Einen Bericht zu „Tea Berry“ könnt ihr auch bei Musings of a Muse sehen. Online erhältlich ist der Gloss immer noch bei Parfumdreams**, Douglas**, Ludwig Beck, Pieper und auch im Bobbi Brown Onlineshop.

Tageslichtlampe

LIP GLOSS „PALE PINK“ – Auf die Idee, einen „Nude“ Gloss zu kaufen, bin ich durch den Blogpost von → Belles Boutique gekommen. Sie sah auf dem Foto so zauberhaft aus, dass ich genau so einen Look auch gerne an mir ausprobieren wollte. Normalerweise traue ich mich ja nicht an „Nude“ Lippen heran, da ich immer befürchte, damit leichenblass auszusehen, aber mit diesem Gloss ist das gar nicht der Fall. „Pale Pink“ ist ein sehr helles, leicht peachiges Rosa mit einem ganz zarten Goldschimmer (der Name des Gloss passt irgendwie nicht ganz), den man allerdings nur bei ganz genauem Hinsehen auf den Lippen erkennt. Im Gegensatz zu „Tea Berry“ ist dieser Gloss nicht komplett deckend, sodass stärker pigmentierte Lippen immer noch (etwas) durchscheinen. Für einen Nude-Look mit Betonung auf den Augen ist diese Farbe wirklich perfekt und eine tolle Kombination mit der Palette der Kollektion.

Eine weitere Review zum Gloss findet ihr bei Musings of a Muse. Online erhältlich ist der Gloss immer noch bei Parfumdreams**, Douglas**, Ludwig BeckPieper und auch im Bobbi Brown Onlineshop.

Tageslichtlampe

Im Vergleich kann man hier bei den Glossen schon recht gut das jeweilige Finish in der Hülle erkennen: „Tea Berry“ ohne jegliche Schimmerpartikel und „Pale Pink“ mit seinem Goldschimmer.

Tageslicht

Swatches aller drei Lippenprodukte in unterschiedlichen Lichtverhältnissen: „Tea Berry“, „Pale Pink“ und Berry (erst einmal geswatcht, dann mehrfach).

Tageslichtlampe

Tageslicht ohne direkte Sonne

BLUSH „PINK CORAL“ – Ursprünglich hatte ich ja eher das dunkle Blush „Berry“ im Auge und dachte bei „Pink Coral“, dass es für mich eh viel zu hell und entsprechend nicht sichtbar im Gesicht wäre. Dann sah ich aber die Review von → Mel und hatte förmlich Herzchenaugen. Sie sah so frisch aus mit diesem Blush, dass ich ihn mir plötzlich doch sehr wohl an mir selbst vorstellen konnte. Bei der Farbe handelt es sich um ein peachiges Rosa – der Name ist also sehr gut gewählt. Das Blush ist pudrig, gibt mittelmäßig viel Farbe ab (im Vergleich zu einem regulären MAC Blush) und ist komplett matt. Ich muss die Farbe in meinem Gesicht schon etwas schichten, um die gewünschte Intensität zu erreichen. Das Verblenden klappt sehr gut aufgrund der soften Textur und man schaut damit direkt rosig-frisch aus, so wie ich es mir erhofft hatte. Auch das Blush ist wie schon der Gloss „Pale Pink“ ein perfektes Gegenstück zur Palette der Kollektion. Es ist eines dieser Blushes, zu dem man immer greifen kann und das zu fast jedem Look passt, und ich denke, dass es für die meisten Hauttypen wirklich sehr schmeichelhaft ist.

Weitere Reviews findet ihr bei Temptalia, Online ist der Blush noch erhältlich bei Parfumdreams**, Douglas** und im Bobbi Brown Onlineshop.

Tageslichtlampe

Tageslichtlampe

Links mehrfach geswatcht und rechts verblendet. Der Effekt ist ein rosiger Hauch Frische –  ein erstrebenswerter Effekt in der kalten Jahreszeit.

Tageslichtlampe

RICH CHOCOLATE EYE PALETTE – Die Palette war von Anfang an DAS Highlight der Kollektion für mich (allein der Name – für mich als Schokofan wie gemacht! ^^). Ich muss allerdings sagen, dass ich bei aller Euphorie auch etwas Bedenken hatte. Ich besitze bereits eine Palette von Bobbi Brown, nämlich die aus der Neons & Nudes Kollektion 2012, die aus wirklich tollen Farben besteht, aber deren Pigmentierung mich bei dem hohen Preis sehr enttäuscht hatte. Entsprechend hatte ich Zweifel, ob es mir mit der Rich Chocolate Palette ebenso gehen würde, aber ich hatte Glück und die Zweifel waren unbegründet.
Die Rich Chocolate Palette besteht aus insgesamt 7 Lidschatten: fünf matte, ein glitzernder und ein schimmernder. Die meisten Looks schminke ich mit den matten Lidschatten, da sie mir extrem gut gefallen und ich seit dem Kauf der → Urban Decay Naked Basics Palette meine Liebe für matte Nuancen entdeckt habe. Alle matten Töne haben eine hohe Pigmentierung, eine butterweiche Textur und lassen sich prima verblenden. Der schimmernde Lidschatten „Champagne Truffle“ gibt ebenfalls sehr gut Farbe ab und hat einen so zarten Schimmer – ich bin sehr begeistert davon. „Caramel“ ist der einzige „Ausreißer“ der Lidschatten, da die Pigmentierung nicht sehr hoch ist, man überwiegend Glitzerpartikel aufnimmt und kaum Farbe. Dadurch eignet er sich aber perfekt als Topper über dem fertigen Make-up, und genau so verwende ich ihn auch. Sehr schön für abendliche Make-ups und ein glamouröser Look ist damit garantiert. Der dunkelste Lidschatten „Rich Chocolate“ eignet sich auch hervorragend als Eyeliner. Ich finde es toll, dass mit dieser Palette wirklich alle erdenklichen Looks von nude / natürlich hin zu dunklen Smokey Eyes möglich sind. Das macht sie zu einem richtigen Allrounder in der Make-up-Sammlung.

Schöne Reviews zur Palette findet ihr auch bei Claudia, Beauty MangoSuper Gorgeous, Temptalia, Musings of a MuseSunday Girl und Liana Beauty (inklusive Vergleich mit der „Neons & Nudes“ Palette). Online bestellen könnt ihr sie bei Parfumdreams** (erhältlich wieder ab 18.12.) für 53,95 €.

Tageslichtlampe

Von links nach rechts inklusive Finish: „Bone“ (matt), „Stone“ (matt), „Frappé“ (matt), „Caramel“ (sparkle), „Champagne Truffle“ (shimmer wash), „Cocoa“ (matt) und „Rich Chocolate“ (matt).

Tageslichtlampe
Tageslichtlampe

Tageslichtlampe

Tageslichtlampe

Tageslicht ohne direkte Sonne

Ihr seht, ich habe bei dieser Kollektion wirklich zugeschlagen und liebe meine gesamte Ausbeute. Ich könnte euch wirklich keine anderen Produkte nennen, die ich momentan öfter benutze als diese. Looks mit den Sachen der Kollektion werden bald folgen. 😉

Habt ihr euch etwas aus der Rich Chocolate Collection gekauft? 
Was war eure liebste Kollektion in diesem Jahr?

**Affiliate Link

24 Kommentare

  1. Tea Berry und Berry wären durchaus etwas für mich :o)

    Sollte ich mir vielleicht mal näher ansehen 🙂

    Liebste Grüße! 🙂

  2. Die Palette ist wirklich toll! Die Beerentöne der Lippenstifte haben mich abgeschreckt – aber zu viel Farbe darf es bei den roten Haaren auch leider nicht gleichzeitig sein. Die Palette ist aber absolut ein Traum und ich bin froh, dass ich noch die letzte im Schnitzler in Düsseldorf bekommen habe! 🙂

  3. Oho, die Kollektion gefällt mir hier bei dir mit allem drum und dran echt gut! Auf die Glosse könnte ich zwar verzichten, aber alles andere sieht richtig toll aus! Ich freue mich auf die Looks damit! Da ich jetzt gar nicht so der Kollektions-Heini bin, kann ich deine Frage gar nicht beantworten. Aus welcher Kollektion ich aber jeweils am meisten gekauft habe, war die Dance Legend Chameleon Collection (alle 6 Lacke) und aus der aktuellen LE Rocking Royals von Catrice.

  4. die lippenstifte und glosse sind wunderschön. 🙂 lg LionLady

    lion–lady.blogspot.de

  5. Ich hab mir ja auch die Palette zugelegt un ich bin so froh, dass ich sie mir geholt habe! Sie ist so toll!

  6. Tolle Produkte hast du dir da ausgesucht, wir haben schon nen sehr ähnlichen Geschmack 😉

  7. So eine richtig liebste Kollektion hab ich glaube gar nicht. Sehr gut hat mir die Mineralize Sommer LE von MAC gefallen und auch die Herbstkollektion von Chanel fand ich farblich schick. Aber gekauft hab ich aus keiner mehrere Produkte. Vielleicht ja noch aus der Essie Winter LE 😀

    • Die essie Winter LE ist aber auch superklasse! Sable Collar hab ich ja schon und musste mich bei den anderen echt zusammenreißen, sonst hätte ich noch mehr geholt. 😀

  8. Die Palette ist sooo schön 🙂

  9. Klasse Post! Vorallem die Lippenstifte…rahrw! Die sehen mega gut aus!
    xo Jess

  10. Die Sachen sind alle wirklich hübsch, eine echt tolle Kollektion! lg Lena

  11. Oh mein Gott, das sind ja wirklich tolle Schätze <3 Ich freu mich schon auf die Looks von Dir :-*

  12. <3 Toller Bericht. Wobei ich sagen muss, dass mir die Smokey Warm Eye und die Old Hollywood aus den aktuellen Kollektionen qualitativ besser gefällt. Die Farben bei der Rich Chocolate fand ich etwas "schwierig" im Auftrag. Sie ließen sich deutlich schlechter Verblenden, was ich bei den anderen beiden nicht sagen kann. Nichts desto trotz war das in der Tat eine absolut gelungene Kollektion!

  13. Sehr schöne Produkte! ♥ Pale Pink gefällt mir besonders gut.
    Liebe Grüße

  14. Oh ja…von der Lidschattenpalette (und den Lippenstiften) bin ich auch nach wie vor seeeehhhhr begeistert.:)

  15. Tolle Sachen ich finde besonders den Blush super schön!

    oxx, Katrin

  16. Oh, schön. Besonders die Palette spuckt mir jetzt im Kopf herum. Mal sehen…

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*