Science meets Design – Bloggerworkshop in München

Am 24. Mai ging es für mich bereits früh morgens per Zug nach München, denn L’O’réal hatte zum Bloggerworkshop in die L’O’réal Akademie eingeladen. Der Workshop lief unter dem Motto „Science meets Design“, denn es sollten Produkt- und Marktneuheiten von Clarisonic, Lancôme und Kérastase vorgestellt werden.

Nachdem alle Teilnehmer des Workshops angekommen waren, hatte man Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen. Mit dabei an diesem Tag waren unter anderem Lu, Paddy, Nadine, Chrissy, Sarah und Tine, und ich habe mich sehr gefreut, die Mädels endlich einmal persönlich kennenlernen zu können.

Anschließend begannen die Vorträge und uns wurde zuerst die Marke Clarisonic und ihre Geschichte näher vorgestellt. Ich kannte die elektrischen Reinigungsbürsten bereits durch die Erzählungen einiger Bekannter, die sie in den USA gekauft hatten und bis heute sehr angetan davon sind (für eine Freundin war die Bürste die Rettung ihrer Haut während der Schwangerschaft), und entsprechend gespannt war ich darauf, die Bürste einmal selbst ausprobieren zu können. Immerhin gehört schon seit einiger Zeit eine → Handreinigungsbürste von Kiko zu meiner Pflegeroutine, durch deren Einsatz sich mein Hautbild deutlich verbessert hat.

Seit Juni gibt es die Reinigungsbürsten nun exklusiv bei Douglas zu kaufen. Es gibt zwei Ausführungen: Clarisonic Plus (welche man durch eine spezielle Bürste zusätzlich auf dem gesamten Körper anwenden kann) und Mia2 (mit unterschiedlichen Bürsten, geeignet für Gesicht und Dekolleté).

Der Bürstenkopf bewegt sich mit 300 Schwingungen in der Sekunde vor und zurück und macht sich hierbei die natürliche Elastizität der Haut zunutze. Würde sich der Kopf drehen, würde dadurch die Haut unnötig belastet und das Bindegewebe überdehnt werden.
Mia2 mit den Aufsätzen „Sensitive“ und „Deep Pore“

Natürlich musste ich die Reinigungsbürste noch vor Ort selbst ausprobieren. Ich habe hierfür den Bürstenkopf  „Deep Pore“ genommen, da ich generell leider mit vergrößerten Poren zu kämpfen habe. Die Anwendung war einfach und gründlich. Von dem Ergebnis war ich sehr angetan: Meine Haut war hinterher so unglaublich weich und prall.

Da das Mia2 in einer unserer Goodiebags war (wow!), werde ich es euch nach einer ausgiebigen Testphase auch noch vorstellen.

Danach hieß es „Hypnôse puts on a show!“ und es wurde die exklusive Kollektion des Designers Alber Elbaz für Lancôme präsentiert.


Einige Klassiker von Lancôme (die Hypnôse Mascaras, einige Paletten und Monolidschatten) bekamen ein eigens von Alber Elbaz kreiertes Gewand. Die Produkte/Nuancen selbst sind nicht limitiert, ihr könnt sie auch im Standardsortiment finden. Nur ein Produkt der Linie ist komplett neu und limitiert: Es wird wunderschöne Fake Lashes in einer sehr aufwendig gestalteten Hülle geben. Für mich von Anfang an das Highlight der Kollektion und ich werde sie euch auch noch in einem separaten Post zeigen.

Auch hier durften wir wieder selbst ausprobieren. Mein Gesicht war nach der Reinigung bis auf die Augen komplett ungeschminkt. Daher habe ich aus der Alber Elbaz Kollektion nichts ausprobiert, mich aber durch einige „Rouge in Love“ Lippenstifte probiert. (Favorit war hierbei eine Kombination aus dem Lippenstift „377N Midnight Rose“ und dem Gloss in Love „162 Scarlett Starlett“ ♥).

Nach einem sehr leckeren Fingerfood-Buffet wurden uns Neuheiten von Kérastase vorgeführt. Es wird nun nicht nur die erste eigene Serie mit Stylingprodukten („Couture Styling“) geben, sondern auch ein Kopfhautprodukt für mehr Haardichte („Densifique“).

„Densifique“ habe ich am vergangenen Wochenende bereits angefangen zu testen und wenn alle Flakons aufgebraucht sind (der Test ist für drei Monate angelegt), werde ich euch von meinen Erfahrungen berichten. Ich kann euch zumindest schon einmal sagen, dass das Produkt unglaublich gut duftet – ein Wohlfühl-Friseurduft.

Zum Abschluss durften wir die Produkte der „Couture Styling“ Serie selbst ausprobieren, an ihnen schnuppern und sie begutachten, und uns von Kérastase-Experte Stefan M. Pauli auf Wunsch auch stylen lassen.

In diesen unglaublich bequemen Salonsesseln wurden uns zuerst die Haare gewaschen mit Produkten, die ganz individuell auf unsere Haare zugeschnitten waren. (Die Rückenmassagefunktion der Sessel war so toll – sowas sollten mehr Friseursalons haben! :D)

Hier seht ihr die Produkte der Couture Styling Reihe, die neben einem wunderschönen, klaren Design vor allem ganz dezente, elegante Düfte auszeichnen.

Mein Wunsch für meine sehr feinen Haare waren mehr Volumen und Griff, und so wurde ich mit dem “Lift Vertige” (Gel für Ansatzvolumen) und dem “Mousse Bouffante” für mehr Volumen gestylt. Zur Fixierung wurde noch etwas des “Laque Couture” Haarsprays aufgesprüht. (Diese Dreier-Kombination verwende ich seit dem Event auch Zuhause und bin super zufrieden damit!)

Leider musste ich schon recht flott nach dem Styling gehen, daher blieb keine Zeit mehr für gute Fotos des Ergebnisses. Ich habe aber später im Zug noch ein Foto von mir geschossen – ich war wirklich super happy mit meinen Haaren, da sie nicht nur unglaublich gut dufteten (wie frisch vom Friseur!), sondern sehr schön gefallen sind und sich füllig anfühlten.

Hier trage ich übrigens auch die oben erwähnte Lippenstift-Kombi.

Ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle an das gesamte Team von L’O’réal für das wunderbare und super organisierte Event! Es war wirklich ein tolles Erlebnis! ♥

10 Kommentare

  1. Das klingt echt toll, schön auch, dass ihr alles direkt ausprobieren konntet. So einen Massagestuhl hätte ich jetzt übrigens auch gerne! 😉 lg Lena

  2. Wow, das hört sich wirklich nach einem wunderbaren Tag an!

  3. Irgendwie siehst du auf dem letzten Bild so völlig anders aus…das meine ich positiv. (Was jetzt aber auch nicht heißen soll, dass die Fotos bisher doof waren…im Gegenteil.)

  4. Vielen Dank für Deinen Bericht von diesem coolen Event.
    Auf zwei Sachen bin ich persönlich schon sehr gespannt:
    Wie Du die Clarisonic findest und der Langzeittest mit dem Haardichteserum.
    Tolle Bilder- ja, so einen Massagesessel hätte ich auch gerne zu Hause( kenne ich bislang nur aus dem Kinderfunpark für die müden Eltern!)
    Dein letzetes Bild ist sooo schön- Du siehst einfach so nett aus ( was Du wahrscheinlich auch bist;-)
    Liebe Grüße, Martina

  5. Oh wie schön, ich liebe Berichte über solche Events und würde ja auch mal gerne… 🙂 tolle Fotos und es sieht nach einem Super Tag aus!

  6. Die Bilder sprechen Bände 🙂 – ein sehr schönes Event!

  7. Wow, ich verbringe momentan fast jeden Abend damit, mich durch deinen gesamten Blogg zu lesen. Es ist ja sooo interessant. Das Design von der Mascara ist absolut cool für junge Mädels-habe ich noch nie gesehen. Auch alles andere macht so viel Lust auf mehr. Wirklich ganz ganz toll-alles hier. Großes Lob und total beeindruckend was du wo so alles erlebst 😉
    LG Julia

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*