[FoodFriday] Mountain Dew Apple Wedges

Hallo ihr Lieben,

auch ich melde mich mal wieder zu Wort hier. 🙂 Ich hoffe es geht euch allen gut?!

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch, meiner Meinung nach typisch amerikanisch. 😉

Mountain Dew Apple Wedges 


Zutaten: 

2 Granny Smith Aepfel 
2 Packungen Aufbackhoernchen zum selbst rollen (ihr braucht insgesamt 16 rollbare Hörnchen) 
360 g Zucker
180 g Butter
1 Teeloeffel „Apple Pie Spice“ (einfach jeweils einen halben Teelöffel Zimt, Muskat und Piment mischen)
355 ml Mountain Dew (eine Dose, bzw. kleine Flasche) 
eine viereckige Auflaufform (ca. 20×20 cm) 
Zubereitung: 
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 
Die Aepfel waschen und jeden Apfel in jeweils 8 Schnitze schneiden, das Kerngehauese dabei entfernen. Ihr koennt die Aepfel schälen, wenn ihr wollt, das ist einfach Geschmacksache. 
Dann rollt ihr die Aufbackhoernchen aus und setzt jeweils einen Apfelschnitz pro „Dreieck“ drauf und rollt den Apfelschnitz ein. 
Das macht ihr mit allen 16 Apfelschnitzen. Die eingerollten „Apfelschnitz-Hoernchen“ setzt ihr dann in eure Auflaufform. Wenn sie etwas eng aneinander liegen, macht das ueberhaupt nichts. 
Anschliessend gebt ihr die Butter, Zucker und das „Apple Pie Spice“ in einen kleinen Kochtopf und bringt das Ganze auf mittlerer Hitze zum Schmelzen und koechelt es dann leicht fuer 1 Minute. 
Das Butter-Zucker-Gemisch giesst ihr dann ueber eure „Apfelhoernchen“ und lasst es etwas sickern. Ihr koennt etwas nachhelfen indem ihr die Auflaufform vorsichtig und sanft anhebt und auf der Kuechenablage absetzt (wie um die Luftblasen rauszukriegen). 
Zum Schluss gebt ihr dann das „Secret Ingredient“, besser bekannt als Mountain Dew darüber. Seid vorsichtig und giesst es langsam darüber, durch die Kohlensaeure schaeumt es etwas. 
Transportiert es in den vorgeheizten Backofen und lasst es auf der mittleren Schiene für 45 Minuten backen. 
Wenn es goldbraun und leicht knusprig ist, ist es fertig! Wichtig ist, dass ihr es gut auskuehlen lasst. Ihr werdet noch eine Restflüssigkeit am Boden der Auflaufform haben, aber das macht ueberhaupt nix. 🙂 
Das Ganze schmeckt am Besten serviert mit entweder etwas Vanille Eiskrem oder Schlagsahne. Ich persoenlich bevorzuge die Eiskrem. 😀 
Lasst es euch schmecken! 🙂 

Print Friendly

19 Kommentare

  1. Wow das sieht super lecker aus. Manchmal wünsche ich mir echt das man einfach in den Bildschirm greifen könnte 🙂

  2. Oh, das sieht so lecker aus 🙂 Mountain Dew habe ich hier noch nie gesehen 🙁

    Kann ich statt den Aufbackhörnchen auch normalen Blätterteig nehmen?

    • Ich hab es mit Blaetterteig ehrlich gesagt noch nie ausprobiert. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Blaetterteig zu "broeselig" ist, und das es dann nicht so zusammenhaelt. Aber probieren geht bekanntlich ueber studieren. 🙂

    • Die kleinen Mountain Dew Flaschen gibt es bei uns auch, z.B. bei Rewe oder Real. 🙂

    • Mountain Dew bekommst ansonsten auch an jeder groesseren Tankstelle (dann halt nicht wirklich billig – aber die Preise hier in Germany sind im Vergleich zu USA dafuer eh 'witzlos' ^^).

  3. Oh Gott Foodporn vom aller feinsten!! Da läuft einenm ja das Wasser im Mund zusammen! Wer dich garantiert nachmachen!

  4. oh mein Gott, sieht das lecker aus! Aber habe noch eine Frage: Isst man die dann kalt, oder doch eher warm so wie Apfelstrudel?!

    • Also wir essen es immer kalt. 🙂 Wenn du es aber lieber lauwarm magst, dann kannst du es kurz vorher einfach in der Mikrowelle z.B. ein bisschen erwaermen.

  5. Oh wow, das sieht ja super lecker aus! Vielen Dank für das Rezept, muss ich unbedingt ausprobieren! 😀
    Liebe Grüße ♥

  6. omg sieht das lecker aus 0.0

  7. Sieht gut aus, tolle Idee! lg Lena

  8. Hallo Liebes, ich hoffe das ist nicht zu kurzfristig, aber ich würde morgen gerne einen Post zum Thema "Header" auf meinem Blog veröffentlichen. Darin gebe ich ein paar Tipps und möchte unter anderem Header zeigen, die mir persönlich sehr gut gefallen. Deiner ist so einer 🙂
    Deswegen wollt ich dich fragen, ob ich ihn auf meinem Blog zeigen darf? 🙂

    Liebe Grüße
    Alenija

  9. Sieht wirklich sehr lekker aus und ist dazu auch noch super-easy ^^ … Bist du gerade in USA oder wo gibt es in Deutschland die butter sticks zu kaufen? Hab ich hier noch nicht entdeckt…

  10. Boah, das ist mal ne Idee!!! Sag mal, habt ihr ne PX in der Nähe oder wo bekommst Du den amerikanischen Kram her???
    Das werde ich definitiv nach machen.

  11. Woah lecker!
    Aber ich lese auch ne Menge Hüftgold mit, also vorerst ist nachmachen nicht *seufz*

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*