[Food Friday] Meine liebsten Plätzchen

Einen fröhlichen Nikolaustag wünsche ich euch! Na, was war denn in eurem Stiefel? 🙂 Vermutlich Leckereien – und was passt besser zu diesem Tag als zuckersüße Kekse? Deswegen verbergen sich hinter dem 6. Türchen unseres Blogger-Adventskalenders auch die Rezepte unserer liebsten Weihnachtsplätzchen. 🙂

Meine liebsten sind LiebesgrübchenZimtsterne und Nussküsschen

Liebesgrübchen

Zutaten

175 g Mehl
65 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
125 g Butter
Zum Garnieren:
diverse Marmeladen (kein Gelee, da er zerfließen würde!)
Zubereitung 

Den Backofen vorheizen auf 180 °C Umluft. Alle Zutaten gut miteinander verrühren und zu einem Knetteig verarbeiten. Diesen dann in Frischhaltefolie einwickeln und für einige Zeit kalt stellen. Für die Kekse aus dem Teig kleine Kugeln in den Händen formen und auf einem Backblech platzieren. Dann mit dem eingemehlten Stiel eines Holzlöffels kleine Vertiefungen in die Kugeln drücken. Zum Schluss die Vertiefungen mit der Marmelade befüllen (nicht zu viel, sonst laufen sie über!). Jetzt die Plätzchen ca. 6 – 8 Minuten backen.

Nussküsschen

Zutaten

2 Eiweiß
120 g Zucker
125 g gemahlene Nüsse (z.B. Haselnüsse)
nach Belieben einige ganze Haselnüsse
Zubereitung

Den Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker dazu geben. 3 Esslöffel der Masse zurücklassen (für die spätere Haube auf einem Tellerchen beiseite stellen). Unter den Rest vom Eierschaum die gemahlenen Nüsse unterheben. Mit Teelöffeln kleine Häufchen aus der Nussmasse auf ein Backblech geben. Nun die Häufchen mit einer Haube aus Eiweißglasur verzieren und nach Belieben noch eine ganze Haselnuss auf die Spitze setzen. Nun wandern sie für ca. 15 Minunten in den Ofen. Sie dürfen nicht zu hart sein nach der Backzeit, denn durch das Auskühlen werden sie noch richtig fest.

Zimtsterne

Zutaten

500 g gemahlene Mandeln
300 g Puderzucker
4 TL Zimt
2 Eiweiße
2 EL Amaretto oder Rum
Für die Glasur
1 Eiweiß
125 g Puderzucker
1 Ausstechform (vorzugsweise Stern)
Zubereitung

Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Nun Mandeln und Puderzucker mischen und dann den Zimt hinzufügen. Anschließend das Eiweiß und den Amaretto/Rum dazu geben und alles zu einem Teig kneten. Den Teig anschließend auf eine große Lage Frischhaltefolie geben und mit einer weiteren Lage bedecken. Zwischen diesen zwei Schichten rollt ihr den Teig nun mit einem Nudelholz aus. Der Teig sollte gut 1 cm dick sein (oder dicker, je nach Geschmack), damit die Plätzchen nach dem Backen nicht so schnell trocken werden. Jetzt mit einer Plätzchenform Sterne ausstechen (jede andere Form geht aber auch) und auf ein Backblech legen. 
Für die Glasur das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker dazu geben. Die Sterne werden nun mit der Glasur bestrichen.
Anschließend nur noch die Sterne ca. 10 – 15 Minuten backen.

Was sind denn eure liebsten Plätzchen? Habt ihr Rezepte für mich? Ihr dürft mir gerne eure Rezepte oder auch Links dazu in den Kommentaren hinterlassen. 🙂

Bei EsKa und Lilly seht ihr heute auch deren liebste Plätzchen inklusive der Rezepte. Und das 7. Türchen öffnet morgen wieder die zuckersüße EsKa für euch. 😉

Print Friendly

20 Kommentare

  1. Danke jetzt weiß ich endlich, dass meine lieblingskekse liebesgrübchen heißen und ich kann sie sogar gleich backen :))

  2. Ohh. Da bekommt man ja glatt Hunger!
    Am besten ist aber eigentlich der Havana.. 😀

    Ich liebe Bethännchen totaaal! <3
    Liebste Grüße

  3. sieht ja lecker aus. werde ich sicher mal nachbacken.

  4. Zimt geht gaaaaaar nicht 😀
    Aber die Nußküsschen reizen mich dann doch.
    Maaaaaaaaann Nani, ich wollte doch nicht mehr backen 🙁

    Liebe Grüße

    EsKa

  5. Die sehen ja lecker aus! Da muss ich gleich ein paar Kekse aus meiner Dose verspeisen 🙂

  6. Ohhhhhhhhhhh, und so schöne Fotos! :o) Die Nussplätzchen kommen auf die Liste. :o)

  7. Toller Beitrag. Habe zwar schon Plätzchen gebacken und meine Geheimrezepte von Oma 😉 Aber deine Bilder sind sooooo schön, die habe ich mir gerne angeschaut

  8. Lecker

    kussi
    AnaLin

  9. NomNom!
    Zimtsterne gehoeren auch zu meinen absoluten Lieblings-Plaetzchen. 😀 Hab ich am Wochenende in meinem Backmarathon auch gemacht. Allerdings weicht mein Rezept etwas ab, aber denke da gibt es sicherlich zig verschiedene.

    Die Nusskuesschen sehen total lecker aus. 😀 Die werd ich naechstes Jahr definitiv auch mal probieren.

  10. Ich habe am Sonntag auch Liebesgrübchen gebacken. Eine meiner Lieblingsplätzchen 🙂

  11. Ich hab gestern auch nochmal gebacken 🙂 Mein Papa freut sich immer so über meine selbstgemachten Sachen, also bekommt er heute eine Dose mit Keksen :))

  12. Toller Post! Die Nussküsschen und evtl. auch die Zimtsterne werden nachgebacken! Daaaanke für die Rezepte! Lieben Gruß

  13. Oh sieht das lecker aus!!
    Ich hoffe auch gaaanz arg auf weiße Weihnachten 🙂

    Liebste Grüße!

  14. Die sehen echt lecker aus!
    Aber das ist immer so viel arbeit! dafür habe ich leider immer zu wenig zeit 🙂
    LG :)))

  15. Die Nussküsschen sehen lecker aus 😀 und mit Zimtsternen könnt ich mich immer wieder kaputtguttern, sooo lecker :D.
    Leider bin ich immer zu faul zum backen :'D.
    Liebe Grüße

  16. Die Liebesgrübchen sehen ja super aus! Die werde ich auf jeden Fall nachbacken. Rezept ist schon abgeschrieben 🙂
    Lieblingsplätzchen hab ich (bisher) nicht, mit meiner Nuss-Allergie ist das bei der Weihnachtsbäckerei eher schwierig.

    Alles Liebe!
    Silva

  17. woooow *_*
    Ich hab eigentlich keine Lieblingsplätzchen,wenn dann ganz klassisch Vanillekipferl 🙂
    Liebe Grüße (:

  18. Die sehen alle superlecker aus. Die Liebesgrübchen esse ich auch sehr gern 🙂
    Außerdem mag ich Zitronenplätzchen und Kokosmakronen.

    Sehr schöner Post! 🙂

  19. Oh lecker…ich bin dafür, nächstes Jahr mal Plätzchenwichteln zu machen 🙂

  20. Wie lecker!! Die Liebesgrübchen werde ich gleich am Wochenende backen… da ist hier nämlich große Weihnachtsbäckerei angesagt (bin da irgendwie bisher noch nicht zu gekommen). Die anderen Rezepte klingen auch super. Mal sehen, was ich davon noch ausprobieren werde. 🙂

    Alles Liebe
    Anni

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*