[Food Friday] Christmas Dinner for Two

Ich hatte euch ja bereits vorgewarnt: Auf meinem Blog wird es kalorienreich zugehen, je näher Weihnachten rückt. 😉 Heute öffnen EsKa, Lilly und ich gemeinsam das 20. Türchen für euch und zeigen euch drei Varianten eines Weihnachtsessens.

Von mir gibt es ein aufwendiges, außergewöhnliches Dinner for Two mit drei Gängen.

Vorspeise
Lachs-Crêpe-Röllchen

Zutaten


Für die Crêpes:
2 Eier (Größe M)
40 g Mehl
1 Msp. Backpulver
Salz
75 ml Milch
2,5 EL Mineralwasser
1 EL Butter

Für den Belag:
200 g Räucherlachs
Frischkäse mit verschiedenen Würznoten
(z.b. Meerrettich, Kräuter, etc.)

Zubereitung


Die Eier mit einer Prise Salz vermischen und schaumig schlagen. Dann das Mehl unterrühren und Backpulver hinzufügen. Langsam die Milch zur Masse gießen und alles gut verrühren. Das Ganze ca. 20 Minuten quellen lassen. Dann das Mineralwasser dazu geben und einrühren.

Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen. Darin nun die Crêpes ausbacken und sie anschließend abkühlen lassen.

Die kühlen Crêpes nun mit dem Frischkäse bestreichen und darauf den Lachs legen. Die Crêpes einrollen und für einige Stunden kalt stellen. Zum Servieren in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Hauptgang
Rinderfilet mit Pfefferkruste, Kartoffel-Wedges und Rosenkohl mit Rotwein-Kirsch-Sauce

Zutaten


Für die Steaks
2 Filetsteaks vom Rind
1 EL eingelegter grüner Pfeffer
ca. 20 g Paniermehl
15 g weiche Butter
Salz & Peffer
etwas Butterschmalz

Für die Sauce:
1 Schalotte
1 EL Butterschmalz
1 EL brauner Zucker
 1/4 l Rotwein
200 ml Rinderfond
100 Schattenmorellen
Salz & Pfeffer
(nach Belieben noch Soßenbinder)

Die Beilagen:
4 Kartoffeln
Salz & Pfeffer
Pommeswürzer (oder andere Gewürze nach Wunsch)
3 EL Olivenöl
Rosenkohl (frisch oder tiefgekühlt)
(Kräuterbutter)

Zubereitung


Sauce
Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und in heißem Butterschmalz andünsten. Dann den braunen Zucker hinzufügen und leicht karamellisieren lassen. Rotwein und die Hälfte vom Rinderfond (100 ml) hinzufügen. Das Ganze aufkochen lassen und ca. 15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Dann die abgetropften Kirschen hinzufügen, mit S&P würzen und eventuell Soßenbinder hinzufügen zum Eindicken.

Steaks
Paniermehl mit der weichen Butter und dem grünen Pfeffer vermischen und mit S&P würzen. Die Steaks von beiden Seiten würzen und in heißem Butterschmalz in einer Pfanne scharf anbraten (oder auf einem heißen Stein). Die Steaks sollten ca. 2 Minuten von jeder Seite braten. Dann die Steaks in eine feuerfeste Form (Auflaufform) geben und mit der Pfefferpanade bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C Oberhitze (/Grill) 5 Minuten lang backen lassen, damit die Panade schön knusprig wird.

Den Bratensaft mit dem restlichen Rindsfond zur Soße hinzufügen und nochmals kurz aufkochen lassen.

Kartoffeln
Die Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden. Die Schale kann nach Belieben dran gelassen werden. Die Spalten nun in einer Schüssel mit Olivenöl beträufeln und mit S&P und Pommeswürzer würzen und gut vermischen. Dann die Spalten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 200 °C Umluft für 20 Minuten garen.

Rosenkohl
Zum Auftauen den Rosenkohl in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. 5 Minuten auftauen lassen, dann abgießen und den Topf erhitzen. Etwas (Kräuter)butter hinzufügen und mit S&P abschmecken.

Alle Komponenten auf einem Teller anrichten und genießen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dessert
Mascarpone-Zimstern-Creme

Zutaten


100 g Naturjogurt
100 g Magerquark
100 g Mascarpone
1 EL Orangensaft
1 EL Orangenlikör (Cointreau)
25 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Msp. Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
16 Zimtsterne

Zubereitung


Jogurt, Quark, Mascarpone, Orangensaft und Likör sowie Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz und Zimt verrühren.
In einer Tüte 12 der Zimtsterne mit einem Fleischklopfer klein bröseln.
Hohe Gläser nehmen und als unterste Schicht etwas der Zimtsternbrösel einfüllen. Darüber eine Schicht Mascarponecreme geben und darüber wieder Zimtsternbrösel usw. Die oberste Schicht sollte am Ende Marscarponecreme sein. Darauf noch etwas Zimt streuen und jedes Glas mit 2 ganzen Zimtsternen verzieren.
Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen und gut gekühlt servieren.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das ist meine Idee für ein romantisches Weihnachtsdinner. Ich hoffe, meine Vorschläge gefallen euch. Es ist mal etwas anderes, als man normalerweise an so einem Festtag essen würde, aber vielleicht könnt ihr damit ja eure(n) Liebste(n) überraschen und verzaubern, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen… 😉

Mir und meinem Mann haben die Gerichte jedenfalls hervorragend geschmeckt und vor allem die Rotwein-Kirsch-Sauce ist ein wahres Highlight, genau wie die Mascarpone-Zimtstern-Creme (auch wenn sie sehr mächtig ist). 🙂

Schaut euch unbedingt die Interpretation des Weihnachtsessens von EsKa und Lilly an, die es auf ihren Blogs im Laufe des Tages noch geben wird! 🙂

Print Friendly

19 Kommentare

  1. Oh mein gott wie lecker! Für ein gutes Rinderfilet würde ich ja töten…:D

  2. AH, du glaubst es nicht, aber ich hab auch einen Rezeptpost zu Lachs-Crepesröllchen vorbereitet, der morgen online gehen soll 😀

  3. WOW!!! Das sieht fantastisch aus!!!

    LG, M.

  4. Leeeeecker!
    Die Lachs-Röllchen hab ich auch schon gemacht, nur das ich den Frischkäse mit Creme Fraiche gemischt habe!

  5. Wow, die Mascarpone Zimtsterncreme. O.O Nomnomnom!

  6. Wow! Das nenn ich mal ein Dinner for two! 😀
    Das werde ich definitiv mal nachkochen, werde nur Vorspeise etwas abwandeln fuer mich. 😉

    Und die Zimtstern-Mascarpone sieht soooo lecker aus, ich liebe Zimtsterne! Vl. gibt es die schon am Wochenende. 😀

    Toller Post!

  7. Oha, die Mascarpone-Zimtstern-Creme sieht verdammt gut aus! Das Rezept werd ich mir gleich mal kopieren. Vielen Dank für's Posten,

    Doris

  8. Wow wie lecker… hast du toll gemacht 🙂 Zimt und Rosenkohl sind zwar nicht mein Fall, aber trotzdem super toll!

    Liebe Grüße

    EsKa

  9. mmh lecker sieht das alles aus! Darfich bitte Weihnachten bei dir essen kommen?;-)

  10. Also das Dessert hätte ich jetzt gerne 😀

  11. oh gott wie lecker!!

  12. Ich glaub ich komm Weihnachten zu euch!!!!! :o)

  13. Wow Klasse, vielen lieben dank für die tolle weihnachtsdiner-zusammenstellung 🙂
    LG kathi

  14. Wow, toller Post und tolles Menü!! 🙂
    Leider esse ich kein Fleisch, sonst würde ich das alles genau so nachkochen!
    Aber das Dessert werde ich demnächst machen :).

    Liebste Grüsse,
    Sarina

  15. Wow, was für ein Festessen!! 🙂 Bietest du auch nen Lieferservice?! *hihi*

  16. Juhu! Vielen Dank! Ich suche schon seit Eeeeewigkeiten nach einem Rezept für diese Lachs-Röllchen 🙂

    Alles Liebe!

  17. @all: Ihr seid ja süß! 😀 Vielleicht sollte ich 'nen Catering-Service für Weihnachten anbieten? ^^

  18. Habe mit meiner Ma nach einem Rezept für Lachs-Röllchen gesucht und dann ist mir dein Menü wieder eingefallen 😉
    Wurde gerade als Vorspeise gemacht und war sehr lecker!

  19. @Line: Awww, das ist ja toll! Ich freu mich total!!! 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*