Not all dreams are sweet…

Aloha!

Heute möchte ich euch von meiner momentanen Lieblingsbuchreihe erzählen: Der Wake-Trilogie von Lisa McMann. Ich hatte sie ja schon einmal in meinem Jahresrückblick erwähnt (*klick*) und mir fehlte damals noch das letzte Buch der Serie, was eigentlich erst diesen Januar erscheinen sollte. Doch „oh wunder“ brachte mir der Postbote doch genau einen Tag vor meinem Umzug ein kleines Amazon-Päckchen vorbei und darin befand sich der dritte und letzte Teil Gone. ENDLICH!!! Ich hatte ja schon ein halbes Jahr voller Ungeduld darauf gewartet!

Gone
bei Amazon derzeit 7,40 Euro als Taschenbuch

Nun ist meine Trilogie endlich komplett und ich werde hoffentlich in den kommenden Tagen einmal Zeit dazu haben, es zu lesen. Ich kann es kaum noch erwarten! Aber derzeit sind wir tagsüber noch so beschäftigt mit Möbelaufbau, etc. gewesen, dass ich abends viel zu müde zum Lesen war. Ab nächster Woche ist das aber anders und dann kuschle ich mich mit dem Buch auf die Couch. 🙂

Ich finde auch das Design der Bücher so klasse – einfach anders und irgendwie geheimnisvoll. Passt wirklich super zur Story.

Trilogie

Ich kann euch die Trilogie wirklich wärmstens empfehlen! Der Schreibstil ist zwar am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, da alles in Tagebuchform mit kurzen Einträgen und im Präsens geschrieben ist, aber wenn man einmal drin ist in dieser unkonventionellen Story, ist man einfach nur noch gefesselt und will mehr mehr mehr!

Das Englisch ist meiner Meinung nach gut verständlich und recht einfach zu lesen. Ich lese englische Bücher übrigens immer in der Originalsprache. Es geht bei den meisten Übersetzungen einfach zu viel Wortwitz und Charme verloren, deswegen halte ich mich an die Originalversionen. 🙂

Die Bücher sind mittlerweile aber auch in Deutsch als Hardcover erhältlich und der erste Band heißt hierzulande Wake – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast. *gääähn* Was für eine lahme Titeladaption… Aber naja, es ist nun einmal Geschmackssache und ändert ja zum Glück an der tollen Story nichts. 😉

Wirklich schade finde ich hier nur den Preis, der mit 15,95 Euro mehr als doppelt so teuer ist, wie die englische Taschenbuchvariante (derzeit 6,50 Euro). Und lasst euch gesagt sein, die Bücher sind sehr kurz (211 Seiten im Deutschen) und für den deutschen Preis würde ich sie echt nicht kaufen. Dann lieber warten, bis auch hier die Taschenbücher erscheinen (Wake kann man beispielsweise schon vorbestellen, das Veröffentlichungsdatum ist allerdings noch unbekannt).

Im zweiten Teil Fade wird Janie’s „Talent“ dann zu Fluch und Segen zugleich und sie wird mitten in eine heftige Kriminalgeschichte hineingezogen. Außerdem erfährt sie mehr über ihr Schicksal als „Dreamcatcher“. Spannung pur, aber mehr wird nicht verraten! 😉

Was sind denn eure Lieblingsbücher – im Moment und überhaupt? Für Buch-Empfehlungen bin ich immer offen! 🙂
Findet ihr es gut, wenn ich euch ab und zu mal Bücher vorstelle?

Alles Liebe und einen tollen Start ins WE!

Tags

4 Kommentare

  1. Ich find's sehr gut, wenn du über Bücher schreibst. Ruhig her mit deinen Tipps! 🙂

    Ich finde das Design auch echt toll und würde die Bücher vielleicht auch lesen, aber wenn dann eher auf Deutsch! 🙂

    Liebe Grüße

  2. Ja cool, danke für dein Feedback! Freut mich sehr, dass meine Leserinnen auch an Büchern interessiert sind. 🙂 Dann werd ich von nun an ab und zu auch mal meine aktuellen Bücher präsentieren.

  3. Das hört sich ja gut an. Werde die Bücher mal auf meine Wunschliste setzen!

  4. Ja, englische Bücher lesen sich echt viel viel besser. 🙂

    Ich merke, unsere Blog-Themen sind recht ähnlich!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*