Asos Maternity • Tropical Hawaii Dress

IMG_6122-2-Asos Maternity Tropical Hawaii Dress
Mit dem wachsenden Bauch schwinden auch so langsam die Möglichkeiten, meine „alten“ Klamotten weiter zu tragen. Viele Shirts werden zu kurz, Kleider gehen nicht mehr zu und von Hosen wollen wir gar nicht erst reden. Die habe ich ja schon vor Monaten gegen drei ganz einfache Umstandshosen (Jeans, Shorts und schwarze Stoffhose zum Ausgehen) ausgetauscht.

Aber jetzt wo der Sommer wieder da ist, muss die Garderobe etwas leichter und vor allem luftiger ausfallen. Aus meinem Schrank passte noch genau ein Maxikleid, das ich letztes Jahr bei H&M gekauft hatte. Da ich allerdings eher der Midilänge-Typ bin, machte ich mich online auf die Suche nach alltagstauglichen, aber schicken Kleidern. Was für ein Drama, sage ich euch!
Die Kleider von C&A waren alle wie Kartoffelsäcke und machten mich einfach nur breiter, bzw. waren im Babydoll-Schnitt – wer in aller Welt trägt denn sowas in der Schwangerschaft?! Die Kleider von Esprit waren ebenfalls entweder Modell Kartoffelsack oder Presswurst – und dazu noch überteuert. Bei H&M stimmten die Preise, aber die meisten Kleider waren einfach viel zu kurz oder standen mir vom Schnitt her nicht (mit Hohlkreuz ist es leider oft schwierig, etwas Vorteilhaftes zu finden).

Dann stolperte ich über den Asos Sale und fing an zu stöbern. Da war es… DAS perfekte Kleid für mich. Midilänge, Empire-Stil und dann auch noch mit tropischem Hawaii-Muster. Könnte ein Kleid noch lauter meinen Namen rufen? ♥

Asos Kleid
Copyright by Asos

Im Sale kostet es nur noch 29,49 € und ich konnte sogar den Expressversand kostenlos ausprobieren, also war es super flott da und wurde direkt am Wochenende zu unserer kleinen Gender Reveal Party eingeweiht. Da es nicht ganz so sonnig war (man sieht es leider auf dem Tragebild oben), habe ich es noch mit einem simplen, weißen Bolero-Jäckchen kombiniert. Schon war mein Hawaii-Outfit komplett. Ich fühle mich sooo wohl in diesem Kleid und finde auch, dass es den Babybauch ganz toll zur Geltung bringt. Weil ich so begeistert bin (auf Instagram habe ich schon ohne Ende davon geschwärmt), wollte ich es euch auch gerne noch hier präsentieren, falls ihr auf der Suche nach einem schönen Umstandskleid für die Sommermonate seid. Ich bin mir aber sicher, dass ich es auch nach der Schwangerschaft noch tragen werde, da man den Teil unter der Brust knoten und somit etwas größenverstellen kann. 🙂 Falls ihr das schicke Teil auch kaufen möchtet, geht’s hier zum Kleid → *klick*.

Wie gefällt euch mein Hawaii-Schwangerschaftskleid?

PS: Das Ergebnis unserer Gender Reveal Party zeige ich euch am kommenden Food Friday. Oder wenn ihr zu neugierig seid, dann spickt einfach mal bei → Instagram. 😉

enthält einen Affiliate Link

10 Kommentare

  1. Das Kleid ist wirklich wunderschön und steht dir hervorragend!

  2. Alexandra

    Sieht super aus. Bin ja genauso weit wie Du und ich tu mir auch immer schwerer. Wo man super Sachen bekommt ist im Primark. Habe mir ein blaues Kleid, eine Bluse und noch 2 andere Kleider dort gekauft. Kann man dann auch prima nach der Schwangerschaft weiter tragen 🙂

    • Ich hoffe ja auch noch auf ein paar mehr Sachen, die dann nach der Schwangerschaft noch tragbar sind. Okay, die Hosen wohl eher nicht, das ist auch in Ordnung. Aber vielleicht noch ein paar mehr schöne Tops oder so. Ich muss mal schauen gehen. Insgesamt finde ich es aber wirklich schade, wie wenig Läden Mode für Schwangere anbieten. :-/

  3. Ich finde das Kleid super schön, das hast du richtig toll ausgesucht. Steht dir zudem richtig gut. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie

  4. Das Muster gefällt mir sehr! Richtig toll 🙂

  5. Ein wunderschönes Kleid!

  6. Sehr schönes Kleid 🙂 Ich weiß noch, wie schwierig es war schicke Schwangerschaftsklamotten zu finden *haarerauf*. Aber das hier sieht echt toll aus und steht dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Astrid

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*