[Food Friday] geröstete Kichererbsen – ein gesunder TV-Snack

IMG_0289_roasted chickpeas geroestete kichererbsen
Es geht ja nichts über einen lecker-würzigen Snack zum Fernsehgucken oder auch beim Spieleabend. Aber es müssen ja nicht immer fettige Chips oder Nüsse sein, denn man kann sich einen herzhaften Knuspersnack auch ganz einfach selbst machen.

Ich muss ja sagen, bei mir variiert es sehr, was ich bei einem Film- oder Serienabend snacke. Ich bin eigentlich eher „Fraktion süß“ und mag Schoki oder Popcorn sehr gern, aber manchmal hab ich auch richtig Lust auf was Herzhaftes, und da kommen Chips oder Erdnüsse gerade recht. Eine etwas gesündere Alternative dazu kam mir dann aber doch sehr recht, und so habe ich mich mal an gerösteten Kichererbsen probiert. Ich hätte nie gedacht, dass sie so verdammt gut schmecken würden. Ein wirklich toller Ersatz für Chips & Co., bei dessen Würzung der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.

IMG_0315_roasted chickpeas geroestete kichererbsen

Zutaten

1 Dose gekochte Kichererbsen (ca. 425 ml)
1/2 TL Sonneblumenöl
1 TL Paprikapulver
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Chilipulver (wer es scharf mag, nimmt mehr)
etwas Salz und Pfeffer

IMG_0305_roasted chickpeas geroestete kichererbsen

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Kichererbsen in ein Sieb gießen und unter fließendem Wasser gut abspülen. Anschließend leicht trocken tupfen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Im Ofen sollten die Kichererbsen dann gute 30 Minuten rösten. Am besten alle 10 Minuten das Backblech etwas rütteln, damit die Erbsen gleichmäßig braun werden und nirgends anbrennen.

Alle Gewürze in ein Schälchen geben und miteinander vermischen.

Sind die Kichererbsen fertig geröstet, aus dem Ofen holen und in eine Schüssel schütten. Das Öl darüber gießen und gut durchmischen, bis alle Erbsen einen leichten Ölschimmer haben. Wenn es zu wenig Öl ist, gebt noch einen weiteren halben Teelöffel dazu. Ich hatte direkt einen ganzen Teelöffel Öl genommen und es war beinahe zuviel.

Nun die Gewürzmischung über die Kichererbsen streuen und gut durchschütteln, bis alle Erbsen voller Gewürze sind.

Beiseite stellen und kalt werden lassen.

IMG_0296_roasted chickpeas geroestete kichererbsen
Wer auf Hummus oder Couscous steht, dem wird dieser Snack sicherlich auch gefallen. Es ist unglaublich, wie variabel Kichererbsen doch sind. Und durch ihre Knusprigkeit und die starken Gewürze ergibt sich ein super genialer, und so simpler Snack. Ganz nach Gusto kann man an den Gewürzen auch noch herumspielen und ganz individuelle Kreationen ausprobieren. Beim nächsten Mal möchte ich mich an einer Variante mit BBQ Gewürz versuchen.

IMG_0313_roasted chickpeas geroestete kichererbsen

Genießt den Brückentag und das lange Wochenende! ♥

Was ist eigentlich euer liebster TV-Snack?

Print Friendly

12 Kommentare

  1. Hallo 🙂 Ich habe mir auch schon einmal Kichererbsen als Snack ausprobiert, und damals habe ich sie mit Pommes Gewürz gemacht – das kann ich nur empfehlen! Beim nächsten Mal werde ich allerdings diese Variante ausprobieren – das klingt einfach zu gut! Liebe Grüße

  2. Ich snacke inzwischen eigentlich gar nicht mehr… abends mache ich mir einen gigantischen Teller mit Obst und Gemüse zu meinen Käsebroten und bis ich dann fertig mit Essen bin, ist es meist Zeit schlafen zu gehen.
    So eine Portion von deinen Kichererbsen könnte ich mir aber auch bestens als Ersatz für meinen Joghurt mit Müsli als Zwischenmahlzeit vorstellen. Das Rezept werde ich auf jeden Fall aufheben, denn so viel Aufwand scheint es ja nicht zu sein und Chips und gekaufte Cracker etc. sind für mich einfach keine Alternative, weil ich dieses Industriezeug ablehne 😉
    Liebe Grüße

    • Ich seh das Ganze nicht so eng: Wenn man alles in Maßen macht, sind auch gekaufte Chips, Cracker & Co. mal ok. 😉 Sie sollen natürlich kein tägliches Nahrungmittel darstellen, aber als Genussmittel (was sie ja sind) hin und wieder ist es mMn voll in Ordnung. 🙂
      Es gibt ja auch so viele andere Snackarten, die ebenfalls lecker sind. So eine Käseplatte mit Weintrauben ist ja auch nicht zu verachten. Mmmh! ^^

  3. Klingt interessant und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das wohl schmecken könnte. 🙂

  4. Bettina

    Danke für dieses tolle Rezept, auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Gab’s gestern zu gebratenem grünen Spargel, auch super als Crouton-Ersatz im Salat – einfach lecker!

    • Oh, das ist eine hervorragende Idee! Darauf wäre ich wiederum nicht gekommen, sie in den Salat zu geben. Das wird ausprobiert. Danke für den Tipp! 🙂

  5. Danke für das Rezept. Das muss ich auch mal ausprobieren!

  6. Oh, was für eine geile Idee. Ich liebe Kichererbsen. Bisher beschränken sich meine Snack-Gewohnheiten auf Manner, Oreos und Reiswaffeln oder Nüssen. Die gerösteten Kichererbsen klingen nach einer gesunden Alternative.

  7. Klasse Idee! Ich hab sogar noch ne Dose hier und werd das heute Abend mal ausprobieren!

    LG, OktoberKind 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*