[Eat Seasonal] Erdbeer-Chili-Lassi mit Minze

IMG_0901_erdbeer chili lassi strawberry summer drink
Heute geht unsere wunderbare → Eat Seasonal Reihe leider schon in die letzte Runde. Ein Jahr lang haben wir euch monatlich mit Rezepten rund um saisonale Lebensmittel versorgt von herzhaft bis süß und von easy bis anspruchsvoll in der Zubereitung. Jede Jahreszeit hatte ihre eigenen, ganz speziellen Gerichte und e hat immer wahnsinnig Spaß gemacht, sich mit dem aktuellen Saisonstar zu beschäftigen und an Rezepten zu tüfteln. Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch ganz doll bei den anderen Mädels bedanken. Ich glaube, wir haben mit dieser Blogaktion ein tolles digitales Rezeptbuch kreiert, und die ganze Aktion hat einfach super viel Spaß gemacht. ♥ Wenn ihr noch einmal durch alle meine Rezepte stöbern möchtet, dann schaut *hier* vorbei.

Nachdem im vergangenen Monat der → Spargel im Fokus stand, widmen wir uns nun meiner absoluten Lieblingsfrucht: der Erdbeere. Da ich sie gerne in etwas ganz Besonderes verwandeln wollte, habe ich mir für meinen letzten Streich unserer Blogaktion ein lecker erfrischendes Getränk überlegt, das einfach perfekt zum Start in den (bald kommenden) Sommer passt. Vielleicht ist euch „Lassi“ ja bereits ein Begriff: dabei handelt es sich um ein indisches Joghurtgetränk (ähnlich dem türkischen Ayran), das bei heißen Temperaturen wunderbar kühlt. Man kennt ihn eigentlich mit Mango, aber ich habe mich einfach an einer Version mit Erdbeere versucht. Dazu kamen noch Minze für den Extra-Frischekick und etwas Chili für angenehme Schärfe.

IMG_0873_erdbeer chili lassi strawberry summer drink

Zutaten

für 4 Portionen

500 g Erdbeeren
1 rote Chilischote
250 ml Schlagsahne
500 ml Buttermilch
1 Minzezweig
3 – 4 EL Honig

optional:
etwas Zitronensaft
brauner Zucker

Mixer oder Pürierstab

IMG_0910_erdbeer chili lassi strawberry summer drink

Zubereitung

Erdbeeren waschen und putzen, Chilischote längs halbieren und entkernen, dann in schmale Streifen schneiden. Minzeblätter kurz unter Wasser abbrausen und grob hacken. Anschließend die Erdbeeren, Chilistreifen und Minzeblättern fein pürieren.

Die Sahne schlagen und langsam Buttermilch und Honig dazu geben. Mir haben 3 Esslöffel Honig gereicht – wer es etwas süßer mag, nimmt einen mehr. Nun den pürierten Erdbeer-Chili-Mix zur Buttermilch-Sahne-Mischung geben und gut durchrühren.

Um einen Zuckerrand für die Gläser herzustellen, etwas Zitronensaft auf einen Teller geben und die Gläser kopfüber hineintunken. Danach etwas braunen Zucker auf einen weiteren Teller geben und die mit Zitronensaft benetzten Gläser darin drehen, bis sich ein Zuckerrand bildet. Wer mag, kann auch noch eine Erdbeere zur Deko auf den Rand stecken.

Zum Schluss den Erdbeer-Chili-Lassi in 4 Gläser füllen und mit einem Strohhalm servieren. Am besten schmeckt der Lassi, wenn er eiskalt aus dem Kühlschrank kommt. Ein perfektes Getränk für heiße Tage – und noch dazu gesund.

IMG_0866_erdbeer chili lassi strawberry summer drink
Bei den anderen Mädels findet ihr auch wunderbar kreative Erdbeer-Rezepte. Unbedingt vorbei klicken! 🙂

Badge Eat Seasonal

Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: HibbyAloha
Sonntag: Puppenzimmer

IMG_0849_erdbeer chili lassi strawberry summer drink

Habt ein beeriges Wochenende! ♥

Print Friendly

14 Kommentare

  1. Hatte gerade Joghurt mit Erdbeeren zum Mittag. Ich könnte mich mit Erdbeeren tot essen. Soooo lecker! Dein Rezept klingt mit der Chili ganz spannend, obwohl ich Süßspeisen kombiniert mit Schärfe nicht immer mag.

    • Oh ja, ich lieeeeeeebe Erdbeeren. ♥ Die Schärfe bei frischer Chili ist eher unterschwellig (war bei meinen bisher zumindest immer so) und die Milchprodukte mildern sie auch noch mal ab, kannst du also ruhig ausprobieren. 🙂

  2. Yumyum, das sieht und klingt total lecker! das Rezept muss ich bei Gelegenheit unbedingt selber ausprobieren!! <3

    xxx, Mia

  3. Das hört sich sehr erfrischend an, mal was anderes! lg

  4. Das liest sich so lecker. Muss ich unbedingt probieren….
    Liebste Grüße
    Marina

  5. Das klingt echt lecker! Das muss ich mal ausprobieren!

  6. Mhhh…Hört sich richtig toll an <3 Wird demnächst gleich ausprobiert 🙂

    Liebste Grüße
    Juli

  7. Uhhh, das klingt ja lecker. Wobei ich die Chilischote wahrscheinlich einfach weglassen würde. ♥ Mhhh, das hast du auch so schön hergerichtet, da bekommt man direkt Appetit. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie

    • Die Schärfe bei frischer Chili ist eher unterschwellig (war bei meinen bisher zumindest immer so) und die Milchprodukte mildern sie auch noch mal ab, kannst du also theoretisch ruhig reintun. Was Neues auszuprobieren lohnt sich immer. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*