[Eat Seasonal] Grill-Salat mit Spargel und selbst gemachten Croûtons

IMG_9976_spargel brot grill salat
Ach was freue ich mich, dass endlich wieder Spargelzeit ist! Ich liebe Spargel sooo sehr, bin aber, ehrlich gesagt, eher der Typ, der ihn am liebsten ganz klassisch isst: im eigenen Sud gekocht, dazu Sauce Hollandaise, Kartoffeln, Kräuterbutter und Schinken. Yum! Das Gute an unserer → Eat Seasonal Runde ist aber ja, dass man im wahrsten Sinne mal über den eigenen Tellerrand hinausblickt und saisonale Produkte kreativ zubereitet. 🙂

Da zeitgleich (zumindest bei uns) auch die Grillsaison eingeläutet wurde, dachte ich mir, dass ich den Spargel mal in einen leckeren, leichten Grillsalat verwandle. Er eignet sich prima als Mitbringsel für Feste und überrascht garantiert jeden Gast.

IMG_9945_spargel brot grill salat

Zutaten

750 g Spargel
200 g Ciabatta
30 g getrocknete Tomaten in Öl
2 Eier
5 EL Weißweinessig
2 Knoblauchzehen
8 EL Olivenöl
1/2 TL getrockneter Oregano
Salz & Pfeffer
Zucker
5 Stiele Basilikum

IMG_9946_spargel brot grill salat

Zubereitung

Zuerst den Spargel kochen. Ob ihr weißen oder grünen nehmt, ist euch überlassen. Der grüne ist optisch natürlich ein größerer Hingucker. Ich habe mich aber klassisch für weißen entschieden und koche ihn immer so: Die Stangen schälen (nicht die Köpfe!) und die Schalen in einen großen Topf mit Wasser geben. Zusammen mit 2 TL Salz, 1 TL Zucker und einem großen Spritzer Zitronensaft ca. 30 Minuten (gerne auch länger) kochen. Anschließend die Schalen herausfischen, über dem Topf ausdrücken und wegwerfen. Nun kommt der Spargel ins Wasser und wird (abhängig von der Dicke) 8 – 12 Minuten gekocht. Er ist gar, wenn er sich mittig auf einer Gabel liegend leicht durchbiegt.

Für die Croûtons den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Ciabatta in Würfel schneiden (ca. 2 cm groß) und in eine Schüssel geben. Knoblauch abziehen und fein pressen. Zusammen mit 3 EL Olivenöl, Oregano und etwas Salz vermischen. Die Mischung dann über die Brotwürfel geben und gut vermengen, bis sich das Brot mit Öl vollgesogen hat. Die Brotwürfel werden dann auf einem Blech verteilt und 10 – 12 Minuten gebacken, bis sie goldbraun und knusprig sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Eier in heißem Wasser 10 Minuten kochen, bis sie hart sind. Anschließend unter kaltem Wasser abschrecken, pellen und in grobe Würfel schneiden.

Für die Vinaigrette: Die andere Knoblauchzehe fein pressen und mit Weißweinessig, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. Wenn es euch zu wenig Vinaigrette für den gesamten Salat ist, mischt einfach noch etwas vom Spargelkochwasser unter.

Die getrockneten Tomaten in schmale Streifen und den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Beides mit den Croûtons mischen, die Vinaigrette darüber geben und gut durchmischen. Basilikumblätter waschen, trocknen und grob zerhacken. Zusammen mit den Eierwürfeln vorsichtig unter den Salat heben.

IMG_9953_spargel brot grill salat
Der Salat ist so dermaßen lecker! Da habe selbst ich als Liebhaber der traditionellen Spargel-Kombi mehrfach zugegriffen. Vor allem ist der Salat super flott gemacht und ein bunter Hingucker auf jedem Teller. So macht der Frühling kulinarisch so richtig Spaß! 🙂

IMG_9957_spargel brot grill salat

Steht ihr auch so auf Spargel? Wie esst ihr ihn am liebsten?

Schaut unbedingt auch bei den anderen Mädels vorbei – da gibt es wirklich geniale Kreationen mit Spargel zu sehen!

Badge Eat Seasonal

Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: HibbyAloha
Sonntag: Puppenzimmer

Habt ein fabelhaft sonniges Wochenende! ♥

Print Friendly

5 Kommentare

  1. Eine coole Aktion und mal wieder ein fantastisches Rezept. Würde ich sofort schnabbulieren wollen 🙂

  2. Danke für das tolle Rezept 😉 Habe ich gleich mal abgespeichert!

  3. Mmh, das sieht gut aus! Ich esse auch total gerne Spargel, am liebsten den grünen, weiße geht aber auch. Wir hatten dieses Jahr schon drei Mal Spargel – das sagt wohl alles. 😉 Am liebsten essen wir ihn auch klassisch, mit Soße Hollandaise dazu, Kartoffeln und Schinken. Yummy! lg

  4. Von Salatrezepten kann ich ja nie genug haben, sehr lecker – Danke! 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie

  5. Hmmmm, sieht das lecker aus. Ich kaufe ja aus Gewohnheit immer nur grünen Spargel, weil ich irgendwann mal weißen erwischt hab und der holzig war. Aber dafür würde ich auf jeden Fall zum weißen greifen. Mache ich übrigens auch, denn ich mag unbedingt noch mehr Spargel essen, obwohl es ihn heute schon wieder gab. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*