Shiseido Expert Sun • WetForce Aging Protection

Im Sommer sollte eine Art von Produkt wirklich in der täglichen Pflegeroutine enthalten sein: Sonnenschutz. Zwar muss sich unsere Haut das ganze Jahr über der Belastung durch UV-Strahlen stellen, doch in dieser Jahreszeit braucht sie vermehrt Unterstützung, damit es nicht zu Sonnenbrand oder Langzeitschäden (Stichwort „Hautalterung“) kommt. Wie wichtig Sonnenschutz ist, predige ich ja immer wieder gerne (meinen Artikel zum WiesoWeshalbWarum findet ihr → hier) und auch wenn der Sommer bereits auf Hochtouren läuft, möchte ich heute noch einmal daran erinnern.
Welche Art Sonnenpflege ihr benutzt, hängt vermutlich von vielen, unterschiedlichen Faktoren ab: Tradition („die kenn ich noch aus meiner Kindheit“), Lichtschutzfaktor, Duft, Hautverträglichkeit. Was im Endeffekt der „richtige“ Sonnenschutz ist, muss man selbst herausfinden. Wichtig ist aber wie bereits gesagt, dass er vorhanden ist.

Heute möchte ich euch zwei neue Sonnenschutzprodukte der Marke Shiseido vorstellen, die ich eine zeitlang ausprobiert habe: WetForce Aging Protection. Eine pflegende Creme für das Gesicht und eine leichte Lotion für den Körper, beide mit SPF 30 (es gibt sie aber auch mit SPF 50+). Vielleicht sind sie ja genau das, wonach ihr sucht. Das Innovative an ihnen ist nämlich, dass sich ihre Wirkung bei Kontakt mit Wasser noch verstärkt. Im Prinzip also wie gemacht für alle, die bei der Hitze draußen Sport machen, ihre Freizeit im Schwimmbad verbringen oder auch für den Strandurlaub.

Die Technologie

Viele wasserfeste Sonnenschutzprodukte lassen tendenziell in ihrer Wirkung nach, wenn sie mit Wasser oder Schweiß in Berührung kommen. Aus diesem Grund hat Shiseido die WetForce Technologie entwickelt, eine Sonnenschutzpflege speziell für das Baden oder körperliche Aktivität in der Sonne. Die WetForce Technologie enthält die stabilisierte Form eines „Ionic Mineral Sensors“, der negativ geladene Ionen aufweist. Diese gehen mit den Mineralien aus Wasser und Schweiß, die positiv geladene Ionen enthalten, eine feste Bindung ein, sodass eine stark wasserabweisende Schicht entsteht – die UV-Filter sind somit auch bei äußeren Belastungen geschützt und verbleiben auf der Haut. Darüber hinaus ist die Expert Sun Aging Protection Cream mit dem UV-Schutz-Komplex SuperVeil-UV360TM formuliert: Die Struktur der Hautoberfläche weist mikroskopisch kleine Erhebungen und Vertiefungen auf. Diese Unebenheiten erschweren den gleichmäßigen Auftrag von Sonnenschutzprodukten. Es entstehen Lücken, die Haut ist nicht optimal geschützt. Der federleichte SuperVeil-UV360TM erreicht selbst die kleinsten Hautkonturen und ermöglicht so einen allumfassenden Schutz. Profense CELTM fördert zudem den Zell- und DNA-Schutz und vermindert die Ursachen für die Entstehung feiner Linien und eines unebenmäßigen Teints. Die Formulierung mit Xylitol unterstützt die Haut, ihren Feuchtigkeitshaushalt zu erhalten und schützt sie so vor dem Austrocknen.

Für mich ist es nicht die erste Sonnenpflege von Shiseido – vor bald zwei Jahren habe ich bereits u.a. die Sun Expert Cream für das Gesicht mit SPF 50+ mit auf meine Reise nach Hawaii genommen und sie war der perfekte Schutz für mich (meine Review findet ihr → hier). Daher war ich nun sehr gespannt auf diese neue Sonnenschutzcreme fürs Gesicht mit WetForce Effekt. Mit SPF 30 reicht sie mir für den Alltag vollkommen aus (wenn ich mich nicht länger in der Sonne), bzw. ist sie super für die Abendstunden, beispielsweise für unsere tägliche Laufrunde.  

Die Expert Sun Aging Protection Cream mit WetForce Technologie ist eine leistungsstarke Sonnenschutzcreme, deren Wirkung durch Wasser länger erhalten bleibt. Sie ist erhältlich mit SPF 30 und SPF 50+. Die Creme schützt zuverlässig vor Zellschädigungen und Lichtalterung durch UV-Strahlen. Expert Sun Aging Protection Cream eignet sich perfekt für den nachhaltigen Sonnenschutz von Gesicht, Hals und Dekolleté.


Die gelbliche Creme hat eine leichte Textur und ist angenehm cremig. Ich mag mich irren, finde aber, dass sie sich deutlich besser auftragen lässt als ihr „Vorgänger“, den ich vor zwei Jahren verwendet habe. Sie gleitet einfach leichter über die Haut und wird nicht „klebrig“. Der Duft ist dezent und irgendwie typisch Sonnencreme – für mich sehr angenehm und ich hatte auch keine Reaktion der Haut auf die Duftstoffe. Was man bei der Creme allerdings beachten sollte ist, dass sie weißelt. Dies kommt durch die enthaltenen Mineralien (mineralischer Sonnenschutz vs. chemischer) und gefällt sicher nicht jedem. Ich empfinde die leichte Weißtönung meiner Haut jetzt nicht also so störend, aber es kommt natürlich auch immer auf den Anlass an: Für Sport, Badetage und Freizeit macht mir der Weißstich nichts, im Job, bei feierlichen Anlässen oder sonstigem wäre er für mich eher unschön. Da ich die Creme aber nur in der Freizeit verwende, ist es vollkommen in Ordnung. Bei Männern mit Bärten ist das Weißeln eventuell störender – mein Mann hat einen Bart und bei ihm setzt sich die Creme zwischen den Haaren auf der Haut ab, was ihn arg stört. Aber das ist alles natürlich nur eine Frage der Eitelkeit und hat nichts mit der Wirksamkeit der Sonnenpflege zu tun. Diese finde ich nämlich sehr gut! Wenn ich die Creme bei Wanderungen, Laufrunden und Spaziergängen getragen habe – wo Schwitzen natürlich dazu gehörte – musste ich die Creme im Gesicht nicht auffrischen. Das schreibe ich dem WetForce Effekt zu, der die Creme an Ort und Stelle halten soll. Toll!

Die Aging Protection Cream gibt es in zwei Varianten: SPF 30 und SPF 50+. // Inhalt 50 ml // Kostenpunkt und Direktlink zum Produkt: 30,99 € (SPF 30) und 37,99 € (SPF 50+) bei Douglas**,  24,95 € (SPF 30) und 29,95 € (SPF 50+) bei Parfumdreams**.

Die INCI der WetForce Expert Sun Aging Protection Cream

Water, Dimethicone, Sd Alcohol 40-B, Isohexadecane, Butylene Glycol, Isopropyl Myristate, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Lauryl Peg-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Xylitol, Glycerin, Polybutylene Glycol/Ppg-9/1 Copolymer,Isododecane,Trimethylsiloxysilicate, Disteardimonium Hectorite, Peg-6, Dextrin Palmitate, Peg-32, Peg/Ppg-14/7 Dimethyl Ether, Saxifraga Sarmentosa Extract, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Ononis Spinosa Root Extract, Ectoin, Sophora Angustifolia Root Extract, Silica, Hydrogen Dimethicone, Carboxydecyl Trisiloxane, Aluminum Hydroxide, Stearic Acid, Trisodium Edta, Polymethylsilsesquioxane, Talc, Alcohol, Bht, Syzygium Jambos Leaf Extract, Tocopherol, Phenoxyethanol, Fragrance

Die WetForce Expert Sun Aging Protection Lotion ist sowohl für Gesicht als auch Körper geeignet – ein kleiner Allrounder also. Super, wenn man unterwegs, sei es in den Urlaub oder zu Ausflügen, nicht so viele Produkte einpacken möchte. Ich habe sie nur für den Körper verwendet und ebenso wie die Cream nur in der Freizeit benutzt. Hier hat auch sie sich hervorragend geschlagen. 

Die Expert Sun Aging Protection Lotion mit WetForce Technologie ist eine leistungsstarke Sonnenschutzcreme, deren Wirkung durch Wasser länger erhalten bleibt. Sie ist erhältlich mit SPF 30 und SPF 50+. Die Creme schützt zuverlässig vor Zellschädigungen und Lichtalterung durch UV-Strahlen. Expert Sun Aging Protection Lotion kann dank ihrer leichten, schnell einziehenden Textur sowohl für den Körper als auch das Gesicht verwendet werden.


Die Lotion hat eine leichte Textur und ist im Gegensatz zur Creme sehr wässrig-flüssig, was die Dosierung etwas schwierig macht. Auch sie hat einen leichten Duft, genau wie die Creme fürs Gesicht, welchen ich als angenehm empfinde. Eine Reaktion darauf hatte ich nicht. Wer hier empfindlich ist, sollte darauf allerdings achten. Auch die Lotion weißelt auf der Haut, allerdings meines Empfindens nach lange nicht so stark wie die Creme-Variante. Sie lässt sich leicht auf der Haut verteilen und zieht zügig ein, ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Im Gegenteil: die Haut fühlt sich seidig zart an und wirkt sogar leicht mattiert. Wie bereits erwähnt, habe ich sie in der Freizeit benutzt, vorwiegend beim Sport, und ich hatte wie auch schon bei der Creme das Gefühl, dass sie Schwitzen sehr gut Stand hält. Im Wasser (Schwimmbad oder Meer) habe ich sie jedoch nicht getestet.

Die Aging Protection Lotion gibt es ebenfalls in den Varianten SPF 30 und SPF 50+. // Inhalt 100ml // Kostenpunkt und Direktlink zum Produkt: 30,99 € (SPF 30) und 37,99 € (SPF 50+) bei Douglas**,  24,95 € (SPF 30) und 29,95 € (SPF 50+) bei Parfumdreams**.

Die INCI der WetForce Expert Sun Aging Protection Lotion
Scutellaria Baicalensis Root Extract, Sophora Angustifolia Root Extract, Saxifraga Sarmentosa Extract, Ectoin, Syzygium Jambos Leaf Extract, Alcohol, Sd Alcohol 40-B, Trimethylsiloxysilicate, Fragrance, Butylene Glycol, Xylitol, Methyl Gluceth-10, Glycerin, Peg/Ppg-14/7 Dimethyl Ether, Isostearic Acid, Hydrogenated Polydecene, Isopropyl Myristate, Dimethicone, Isohexadecane, Polybutylene Glycol/Ppg-9/1 Copolymer, Isododecane, Stearic Acid, Dextrin Palmitate, Silica, Talc, Polymethylsilsesquioxane, Aluminum Hydroxide, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Hydrogen Dimethicone, Bht, Tocopherol, Trisodium Edta, Octocryleneethylhexyl Methoxycinnamate, Titanium Dioxide, Zinc Oxide, Peg-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Disteardimonium Hectorite
links die Cream, rechts die Lotion

Fazit
Für sportliche Aktivitäten finde ich beide Sonnenschutzprodukte spitze! Ich kam problemlos mit ihnen klar und hatte das Gefühl, dass sie tatsächlich Feuchtigkeit und Schwitzen sehr gut Stand halten. Was bei mir immer ausschlaggebend ist: Ich neige leicht dazu, mit der Zeit rote (leicht glühende) Wangen im oberen Bereich zu bekommen, was meist dann passiert, wenn der Sonnenschutz nachlässt oder verschwindet. Mit der Gesichtscreme kam das überhaupt nicht vor, daher gehe ich davon aus, dass sie wirklich besser auf der Haut gehalten hat, egal wie sehr ich geschwitzt habe. 
Wer bei diesem Wetter draußen viel aktiv ist oder noch einen guten Sonnenschutz für den Sommerurlaub sucht, sollte sich die Shiseido WetForce Produkte auf jeden Fall einmal anschauen. 

**Affiliate Link

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*