{DIY} Kleine Tischdeko für Ostern

Noch ist ja etwas Zeit zum Shoppen vor Ostern (außerdem ist gerade auch ganz frisch die → Glamour Shoppingweek gestartet), daher möchte ich euch heute zeigen, wie ihr mit wenigen Materialien und in nur wenigen Schritten eine süße Tischdeko für Ostern zaubern könnt.

Vor kurzem war ich ein bisschen Frühlingsdeko bei Depot shoppen (okay, okay, „bisschen“ ist untertrieben – ich bin da schon etwas ausgerastet… *hust* Aber wie gut, dass man dort auch mit Payback-Punkten bezahlen kann.), da es dort dieses Jahr wirklich ganz entzückende Teile gibt. Neben Dekoelementen für den Essbereich und anderen Kleinigkeiten habe ich auch spontan noch Dinge für eine kleine Tischdekoration mitgenommen. Wie ich euch bereits vor kurzem in → diesem Post gezeigt habe, ist unser Wohn- und Essbereich schwarz-weiß gehalten zusammen mit Elementen in Beerenfarben (Lila, Flieder, etc.). Farblich passend für Ostern (oder auch andere Feiertage) zu dekorieren ist dabei oft nicht leicht, da die klassische Osterdeko irgendwie immer knallbunt und / oder pastellig ist, oder neuerdings sogar in neutralen Naturfarben. Dieses Jahr hatte ich aber echt Glück und habe bei Depot genau die passenden Sachen für unser Zuhause gefunden.

Was ihr braucht…
(sofern ich die Sachen online finden konnte, habe ich sie euch verlinkt)
Lappenmoos – 1,99 €
Wachteleier (20 Stück in einer Packung) – 2,99 €
Hyazinthenvase aus Glas – je 2,59 €

So wird’s gemacht…
Ein bisschen vom Moos abtrennen und mit den Fingern in die kleinen Vasen stecken. Gut andrücken, damit es sich nicht wieder aufplustert und nachher zu viel Platz wegnimmt. Nun sucht ihr euch hübsche Wachteleier aus. Probiert vorher, ob sie klein genug sind, um in die Öffnung der Gläser zu passen. Auch wenn Watchteleier per se schon winzig sind, so gibt es hier trotzdem immer noch Größenunterschiede, und mir ist es ein paar mal passiert, dass ein Ei mit der schmalen Seite ins Glas passte und dann aber feststeckte. Das Herauspulen (ohne das Ei zu zerbrechen) war eine ganz schöne Pfriemelarbeit, also lieber vorher testen. 😉
Wachteleier gibt es übrigens bei Depot in unterschiedlichen Farben: Natur, Pastellgrün und Rosa. Ich habe mich für Letztere für die Tischdeko entschieden, da sie farblich einfach passender zum Rest des Zimmers ist.
Im vorletzten Schritt muss nur noch das Lederband um die kleinen Vasen gewickelt werden: Schneidet euch ein gutes Stück vom Band ab, das mehrfach um den oberen Rand passt, wickelt es drum herum und schnürt eine kleine Schleife. Jetzt kommen nur noch die Hasenkerzen (auch liebevoll „Einhornhasen“ genannt ^^) auf die Öffnung der Gläser und fertig ist die niedliche Osterdeko für euren Tisch, mit dem ihr eure Gäste begeistern könnt. Statt der Kerzen in Hasenform passen natürlich auch ganz normale Teelichter auf die Gläser. Da ich die kleinen Häschen viel zu niedlich finde, um sie abzubrennen, bleiben sie auch durchgängig nur Deko bei mir. Für Momente, in denen ich dann doch gern Kerzen brennen hätte, ersetze ich sie einfach durch normale Teelichter.

Wie findet ihr meine kleine DIY Tischdeko? Dekoriert ihr für Ostern?

3 Kommentare

  1. Die Idee ist ja total süß ♥ Ganz einfach und schnell zu machen =)

  2. Süße Idee 🙂

  3. Das sieht sehr hübsch aus! Ich habe mir vor Kurzem auch ein bisschen Osterdeko bei Depot gekauft. 🙂 lg

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*