{Food Friday} Ananas-Fisch-Pfanne

Heute wird es noch einmal asiatisch – ich hoffe, es hängt euch noch nicht zu den Ohren raus. ^^ Irgendwie mag ich solche Gerichte derzeit richtig gerne: sie sind flott zuzubereiten, gesund und lecker gewürzt. Nachdem ich euch schon ein → vegetarisches und eines → mit Rindfleisch gezeigt habe, gibt es heute ein schnelles Rezept mit Fisch. 

Zutaten
(für 2 Personen)
ca. 250 g weißes Fischfilet (z.B. Kabeljau, Tilapia oder Pangasius)
1 EL Zitronensaft
4 EL Sojasauce
125 g Mie-Nudeln (oder auch Shirataki)
1 kleine Dose Ananaswürfel (oder 1/2 frische Ananas)
300 Pak Choi (ersatzweise Chinakohl)
2 EL Öl (z.B. Sesam)
Cayennepfeffer
Pfeffer

Zubereitung
Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann mit Zitronensaft und 3 EL Sojasauce beträufeln und etwas in der Marinade ziehen lassen. 
Den Pak Choi waschen und anschließend zerteilen: die weißen Teile in feine Streifen schneiden, die grünen in breite. 
Die Nudeln nach Packungsangabe kochen und anschließend warm stellen. 
Öl in einer Pfanne (oder Wok) erhitzen und darin zuerst die Ananas anbraten, bis sie leicht knusprige Stellen bekommt. Anschließend die weißen Pak Choi Streifen und den Fisch dazu geben und einige Minuten dünsten, bis der Fisch durch ist. Nun kommen die grünen Pak Choi Streifen hinzu und werden ebenfalls noch kurz gedünstet. Das Gericht dann mit Cayennepfeffer, Pfeffer und der restlichen Sojasauce abschmecken.
Das Pfannengericht zusammen mit den Nudeln servieren.

Super easy, super fix und richtig lecker. Wer eine noch kalorienärmere Variante bevorzugt, kann anstelle von Mie-Nudeln auch prima Shirataki-Nudeln dafür benutzen und das Gericht ist direkt Low Carb geeignet. 🙂

Habt ein entspanntes Wochenende! ♥

Print Friendly

7 Kommentare

  1. Sieht ja wirklich lecker aus. Ich würd mir das aber eher mit Huhn machen, bin nicht so der Fisch-Fan was so Nudel-Pfannen angeht. 🙂

  2. Das sieht total lecker aus! Ich finde die Kombi aus Fisch und Ananas zwar irgendwie freaky, aber vielleicht probiere ich das einfach mal!

  3. Das sieht so lecker aus, wird nachgekocht!!!

    LG Line
    von linesliebstes.blogspot.com

  4. Das sieht lecker aus und klingt gar nicht mal so schwer. Werde ich bestimmt mal ausprobieren!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*