Burberry • Eyes Collection

In meinen → Monatsfavoriten habe ich sie euch bereits gezeigt und heute folgt endlich die Review dazu: die Rede ist von den Burberry Augenprodukten. Ende letzten Jahres lancierte Burberry einige neue Produkte zur Erweiterung seines Standardsortiments, darunter Mascaras, Eyeliner und Brow Definer – allesamt Produkte, die frau im täglichen (Schmink-)Einsatz braucht, und das Schöne: mittlerweile kann man die Burberry-Produkte sogar online beziehen (vormals nur in ausgesuchten Filialen oder direkt bei Burberry). Solche essentiellen Produkte sind mir sehr wichtig und ich habe mehrere Ansprüche an sie: 1. ich muss mich voll und ganz auf sie verlassen können, 2. die Handhabung muss einfach sein, 3. sie müssen zu meinem Typ passen und ihn natürlich unterstreichen. Konnten die Burberry Produkte diesen Anforderungen gerecht werden?

„Eine Serie neuer Mascaras, Eyeliner und Brow Definers gehört ab sofort zur Burberry Eyes Kollektion. Entwickelt von Burberry Make-up Artistic Consultant Wendy Rowe unter der kreativen Führung von Chief Creative and Chief Executive Officer Christopher Bailey. Die neuen Produkte sorgen für einen jungen und natürlichen Look mit dichten Augenbrauen, betonten Augen und verlängerten Wimpern. „

Burberry Bold Lash Mascara
No. 01 Ebony

„Die kegelförmige Bürste erreicht mühelos jede Wimper von der Wurzel bis zur Spitze, während die cremige, intensiv pigmentierte Formel mit einem unverwechselbaren Volumen für einen auffälligen Look sorgt. Erhältlich in 2 Farbtönen: Ebony No.01 und Chestnut Brown No.02.“

Was wünscht frau sich von einer Mascara? Sie sollte die Wimpern schön schwarz färben, den Wimpernkranz formen und anheben, sie darf nicht verkleben, sondern soll die Wimpern trennen und doch voluminös aussehen lassen. Außerdem darf sie nicht verschmieren und viele wünschen sich auch noch Länge. Das wäre quasi die Perfektion per se. Eine Review zu Mascaras zu schreiben ist daher immer schwierig, denn was für die eine das Nonplusultra ist, kann für die andere ein glatter Reinfall sein. Es kommen so viele Faktoren (Beschaffenheit der Wimpern, etc.) zusammen, wodurch man zu der gleichen Mascara viele unterschiedliche Meinungen hört. Ich kann euch daher nur von meiner Erfahrung damit berichten, um euch ein eigenes Bild davon zu machen rate ich, sie an einem Counter (bei Douglas) mal auszuprobieren.

Die Bold Lash Mascara hat ein klassisches Bürstchen, das zur Spitze schmaler wird, die Farbe selbst ist – dem Namen entsprechend – richtig tiefschwarz. Für mich das perfekte Schwarz, da das Finish nicht nur dunkel, sondern auch matt ist. Um ein möglichst farbintensives und voluminöses Ergebnis zu erhalten, sollte man Mascara immer zick-zack-artig auftragen, sprich: die Mascara an der Wimpernwurzel ansetzen und mit der Bewegung ein wenig hin und her wackeln bis man bei der Spitze angekommen ist. Mit der Bold Lash Mascara hat man gleich mit der ersten Schicht bereits sehr schön betonte Wimpern, mit der zweiten wird der Wimpernbogen noch dichter. Mehr als zwei Schichten würde ich allerdings nicht empfehlen, da sie bei mir dann teilweise zusammengeklebt sind. Der Auftrag geht einfach von der Hand und mit der Spitze erreicht man sogar kürzeste Wimpern im Augeninnenwinkel. Das Ergebnis an meinen Augen (ihr seht es weiter unten) hat mir sehr gut gefallen, da sie immer noch natürlich aussahen, aber deutlich stärker betont und länger waren. Auch das Tragegefühl ist angenehm, denn die Wimpern bleiben flexibel und seidig zart. Was mir aufgefallen ist: nicht mit allen Concealern hat sich die Mascara bei mir vertragen. Jedes Mal, wenn ich den Pro Longwear von MAC verwendet habe, hatte ich im Laufe des Tages Pandaaugen, also einen dunkeln Halbkreis unter den Augen. Bei anderen Concealern oder ganz ohne hatte ich dieses Problem nie – das nur am Rande. 

Inhalt: 7 ml // Preis: 29,99 € bei Douglas**

Effortless Kohl Eyeliner
No. 02 Chestnut Brown

„Definieren Sie die Augen mit dem farbintensiven Effortless Kohl Eyeliner. Die langanhaltende, wasserfeste Formel gleitet mit außergewöhnlicher Farbabgabe über die Augen und kann für einen Smokey-Eye-Look einfach verwischt werden. Die versenkbare Spitze verfügt über einen eingebauten Spitzer. Dies erlaubt ein präzises und zartes Auftragen entlang der Wimpernlinie. Erhältlich in vier Farbtönen: Jet Black No.01, Chestnut Brown No.02, Storm Grey No.03 und Pale Grape No.04.“

Ich liebe solche Eyeliner mit herausdrehbaren Minen einfach, da sie nicht nur super satte Farben besitzen, sondern ich mit ihren Spitzen am besten umgehen kann. Der Effortless Kohl ist vom Prinzip her ähnlich den Technakohl Linern von MAC und die Farbe „Chestnut Brown“ hat mich arg an meinen → „Photogravure“ erinnert. Tatsächlich ist „Chestnut Brown“ aber noch einen Tick heller und wärmer, ein sehr hübscher, dunkler Braunton, der am Auge sehr schmeichelnd wirkt. Der Stift lässt sich einfach drehen und besitzt eine mittelweiche Mine, die problemlos und mit intensiver Farbabgabe über die Haut gleitet. Auch hier ist das Ende mit der Mine wieder farblich gekennzeichnet. Am anderen Ende des Stifts ist ein kleiner Spitzer, mit dem man die Mine wieder in Form bringen kann. Was mir sehr gefällt: mit dem Eyeliner kann man sowohl am unteren Wimpernrand arbeiten als auch ganz leicht Lidstriche ziehen. Zudem lässt sich die Farbe smudgen und hält auch gut auf der Wasserlinie. Der Eyeliner ist wasserfest, trocknet schnell an und bleibt danach über Stunden an Ort und Stelle, komme was wolle. Das finde ich ebenfalls richtig klasse, da ich es nicht ausstehen kann, wenn sich Eyeliner in den Augenwinkeln absetzt. (Wer mag das schon?!)
Inhalt: 0,30 g // Preis: 22,99 € bei Douglas**

Burberry Effortless Eyebrow Definer
No. 02 Sepia

„Mit dem Effortless Eyebrow Definer erhalten Sie die typische Burberry-Augenbraue, die während der Burberry Prorsum Spring Summer 2015 Womenswear Show präsentiert wurde. Dank des doppelendigen Druckstifts fällt es leicht, eine volle Braue mit natürlich aussehender Definition zu schaffen. Mit abgeschrägter Spitze hilft die anpassbare Pudertextur des Stifts dabei, die Form der Brauen mit natürlich aussehender Bürstenführung zu definieren. Die weiche Bürste wurde entworfen, um die Brauen zu formen, zu stylen und zu fixieren. Erhältlich in 2 Farbtönen: Sepia No.02 und Ash Brown No.03.“

Augenbrauenprodukte – ein ganz wichtiges Thema für mich. Ich habe ja recht ausgeprägte Augenbrauen und muss glücklicherweise nicht mit viel Farbe arbeiten. Aber um sie einfach harmonischer wirken zu lassen und damit sie den perfekten Rahmen für mein Make-up bilden, betone ich die Zwischenstellen immer. Dass ich dafür am liebsten Puder oder Stifte verwende, habe ich euch → hier schon erzählt, daher war ich sehr gespannt auf den Brow Definer von Burberry. Ich habe mich für die Farbe „Sepia“ entschieden, da sie mich von den Bildern her sehr an den Lidschatten „Omega“ von MAC erinnert hat, den ich früher immer für meine Augenbrauen verwendet habe. „Sepia“ ist ihm tatsächlich ähnlich – ein gräuliches Braun / Taupe – aber viel wärmer. Ich hatte anfangs die Befürchtung, „Sepia“ könnte für meine Brauen zu gräulich sein, aber dem war zum Glück überhaupt nicht so. Die Farbe passt perfekt und verschafft ihnen ein fülliges, stimmiges Aussehen, ohne sie noch zusätzlich zu betonen oder dunkler zu färben, wodurch meine Brauen schnell zu dominant aussehen können. Der Auftrag ist auch mit diesem Produkt sehr einfach: das eine Ende mit der Farbe lässt sich drehen und so kann man den Stift Stück für Stück heraus befördern. Die Mine ist angeschrägt und breit, sodass man beim Aufmalen keine Striche oder Ähnliches auf der Haut sieht. So gelingt ein natürliches Ergebnis. Außerdem ist die Mine stabil, wodurch man also keine Bedenken zu haben braucht, dass sie bei der Benutzung abbrechen könnte. Die Farbabgabe ist im schwachen bis mittleren Bereich. Für intensivere Ergebnisse muss man etwas schichten, aber gerade dadurch kann man die Brauen gut modellieren, ohne zu schnell zu viel Farbe zu verwenden. Ich hätte mir an dieser Stelle lediglich gewünscht, dass die Mine etwas weicher wäre, einfach damit man sanfter über die Haut gleiten kann. Am anderen Ende des Stifts befindet sich geschützt durch einen Deckel ein praktisches Bürstchen, mit dem man nach dem Aufmalen seine Brauen direkt noch in Form bringen kann. Übrigens befindet sich an der Hülse eine farbliche Markierung, damit man gleich sieht, in welchem Ende sich der Brauenstift befindet.

Inhalt: 0,25 g // Preis: 30,99 € bei Douglas**

Hier seht ihr noch einmal alle drei Produkte aus der Nähe. Ihr erkennt dabei sehr gut die Form des Mascara-Bürstchens, die Farbe des Eyeliners und die Form und Farbe des Brow Definers. 

Auf den Swatches seht ihr, wie schön tiefschwarz die Mascara ist. Sie auf die Haut aufzutragen war durch das Bürstchen logischerweise etwas schwierig, aber ich denke, durch den Klecks in der Mitte bekommt ihr einen guten Eindruck. Mit dem Eyeliner lässt sich präzise arbeiten, wie ihr erkennen könnt. Ebenso auch mit dem Brow Definer rechts außen, mit dem sich schmale und breitere Flächen mühelos einfärben lassen.

Kommen wir zu Tragebildern. Ich muss mich erst einmal für den schlimmen Blaustich der Fotos entschuldigen. Ich habe keine Ahnung, wie das passiert ist. 

ohne alles, nur mit Base auf dem Auge
Auf dem oberen Bild seht ihr mein nacktes Auge, bei dem ich nur den Paint Pot „Painterly“ von MAC bereits als Base auf das Lid aufgetragen habe. Meine Wimpern haben von Natur aus schon einen recht hübschen Schwung, die Länge ist normal. Auf dem unteren Bild seht ihr den Nachher-Effekt: Mit der Bold Lash Mascara wirken sie sehr viel voller, aber noch immer natürlich, und der Schwung wird noch etwas intensiviert. Den Effortless Kohl Eyeliner habe ich am unteren Wimpernrand, etwas auf der Wasserlinie und auch als schmalen Eyeliner aufgetragen und mag das Ergebnis sehr. Mit beiden Produkten wirken meine Augen sehr viel betonter, weiblicher. Bei den Augenbrauen sieht man den Unterschied nur minimal, aber das ist ja das Gute: sie sehen nicht künstlich aus, sondern werden ebenfalls einfach nur natürlich betont. Gerade an der höchsten Stelle der Braue (über der Mitte des Auges) könnt ihr sehen, dass ich die Härchen mit dem Brow Definer aufgefüllt habe und diese Stelle nun gleichmäßiger erscheint.

mit allen drei Produkten

Fazit


Alle Produkte befinden sich in stabilen und edlen Hüllen und die Verpackung ist aus stabilem Karton mit Prägung und klassischem Burberry Schriftzug. Man hat gleich das Gefühl, hier etwas sehr Wertvolles in Händen zu halten.
Ebenso sind alle drei Produkte wunderbare Essentials für die Make-up Sammlung und den täglichen Einsatz. Wendy Rowe, Artistic Consultant für Burberry Make-up, sagt darüber: “Mit den neuen Burberry Make-up Produkten kreieren Sie mühelos den Eindruck von großen, natürlichen Augen.” Und sie hat absolut recht, wie ich finde. Die Produkte sind klasse in der Handhabung, tun genau das, was sie sollen und zaubern ein sehr schönes Ergebnis. Die Augen wirken tatsächlich größer, wacher, frischer und sehr weiblich damit, wie ihr auch teilweise bei → diesem Look bereits sehen konntet. Wurden meine Anforderungen, die ich euch zu Beginn genannt habe, also erfüllt? Ja! Ich könnte euch nicht sagen, welches der drei ich nun lieber mag, da ich alle seit längerem sehr gerne benutze und die Kombination aus allen dreien liebe. Dazu einfach noch ein dezenter Nude-Lidschatten auf dem Auge und eine Statement-Farbe auf den Lippen, schon ist mein Lieblingslook kreiert. 
Eine Übersicht der Kollektion sowie eine weitere Review findet ihr bei Lullabees und mel et fel.
Habt ihr schon Make-up von Burberry ausprobiert? Was sind eure Essentials für große Augen?

**Affiliate Link

7 Kommentare

  1. Hallo Nani,

    ich habe leider, leider noch keine Burberry Produkte, die ich mein eigen nennen darf 🙂 Aber mich reizen sie schon sehr!
    Irgendwann werd ich mir sicher mal was davon leisten, besonders die Blushes und Lidschatten find ich sehr toll <3

    Für große Augen sind eine gute Mascara schon mal gut 🙂

    Liebe Grüße

  2. Ich habe einen Burberry Lidschatten, den ich mir damals als "Belohnung" für mein Abi gekauft habe und ich liebe ihn. Es ist dennoch einfach ein Luxusprodukt, das gnadenlos überteuert ist 😀
    Aber alleine das Produkt in der Hand zu halten und diese Verpackung….hach es ist schon ein wenig Liebe 😀

  3. Der Brauenstift interessiert mich ja voll. Die Farbe könnte auch zu mir passen. Ich geh gleich mal gucken. 🙂 Danke für die tolle Review und die hübschen Bilder!

    Lg
    Jule

  4. Der Eyebrow Deiner würde mich interessieren! Ansonsten habe ich bisher mit Burberry noch nicht so viel Erfahrung. Ich besitze bisher nur einen Blush und einen Lidschatten.

  5. Allein die Verpackungen finde ich schon superschön. Aber das Ergebnis kann sich auch sehen lassen.
    Viele Grüße, die Alex

  6. Ich liebe Burberry Lippenstifte und Blushes <3
    Der Eyebrow Definer ist echt schwach pigmentiert und daher nichts für mich …schade…
    Ansonsten der Kajal hat mir angetan <3

  7. Ich hab die Produkte auch erhalten und ich liebe die Mascara! Sie macht so ein mega schönes Volumen, echt toll! Dafür komme mit dem Augenbrauenstift nicht wirklich klar. Der ist so hart, dass ich das drauf katzen muss und irgendwie gibt der kaum Farbe ab. Also nutz ich ihn nicht^^

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*