Dior • Golden Shock (Holiday 2014)

Gibt es eine passendere Nuance für Weihnachten, als Gold? Gold ist glamourös, edel, zeitlos. Kein Wunder also, dass es den absoluten Gold-Overload mit der Weihnachtskollektion von Dior gibt, die den Namen „Golden Shock“ trägt. 

Für Weihnachten 2014 hat Dior ein Farberlebnis der besonderen Art ersonnen. Ein Zusammenspiel von reinen Farben mit dem legendären Gold des Hauses. Kostbare metallische Effekte sorgen für einen absoluten Glanz. Der Teint, die Augen, die Lippen und die Fingernägel erstrahlen und vibrieren. Zum ersten Mal offenbart Dior ein verblüffendes Spiel mit den Effekten: matte Farben prallen mit ihren goldschimmernden Pendants aufeinander. Die goldenen Nuancen betonen das Leuchten der Rot-, Rosa- und Brauntöne… Aus diesem glamourösen Kontrast entsteht eine ungeahnte, radikale Energie.

5 Couleurs
Couture Couleurs & Effects
Eye Shadow Palette
A multi-faceted Eye-Look

„Auf den Augenlidern bilden goldene Farben und metallische Effekte ein zauberhaftes Pendant. Wie ein unverkennbares Markenzeichen des Hauses vollendet der leuchtende Goldeffekt die bunte Vielfalt der matten, satinierten oder schillernden Make-ups… Zwei neue 5 Couleurs Farbpaletten bieten die gleiche Dualität. Für aufregende und faszinierende Farb-Layerings.

Stahlfarbenes Grau, frostiges Silber und dumpfes Bronze vereinen sich mit Platin- und Weißgoldeffekten. Für unendlich viele Möglichkeiten. Der Blick wird mysteriös dunkel und strahlend zugleich.“

Die 5 Couleurs Palette 046 „Golden Reflections“ hatte ich im ersten Moment gar nicht so auf dem Schirm, aber je mehr ich mir die Nuancen betrachtet habe, desto interessanter fand ich die Kombination. Sie ist eine Mischung aus klassischen und außergewöhnlichen Nuancen (Grau, Silber, Bronze, Platingold, Weißgold), passt aber in ihrer Gesamtheit farblich immer noch spitze in den Winter. Wer auf kühle, eisige Nuancen steht, der wird diese Palette lieben und sollte sie auf jeden Fall swatchen gehen. Neben der Farbkombination gefällt mir auch die Konstellation der Finishes: Metallischer Schimmer, Glitter und (nahezu) matte Lidschatten sind in dieser Palette vereint. Meine beiden Farbfavoriten sind der schmutzige Bronzeton (rechts oben) und der glitzerige Topper in der Mitte, der so fein ist, dass man ihn sogar als Highlighter verwenden kann. Die Lidschatten sind alle butterweich und sehr gut pigmentiert (vor allem der Bronzeton), neigen aber auch etwas zum Krümeln (besonders der Topper). 

Diorific Golden Shock
Shock Colour Lip Duo
Matte & Metallic
The Couture Vibrato for Lips

„Im Mittelpunkt der Weihnachtskollektion 2014 von Dior steht ein zweifarbiger Lipstick: eine technische Meisterleistung für ein unverwechselbares modisches Statement. Der Diorific Golden Shock Lippenstift verblüfft durch zwei Effekte: reine, matte Farbe gepaart mit ihrem von Gold durchzogenen Hologramm. Karminrot, Candy-Rosa, Koralle oder Burgunderrot vibrieren durch die goldenen Akzente. Für ein überragend strahlendes Lächeln.

Sechs Farbduos für drei Make-up-Ergebnisse:
Couture: Die beiden Seiten werden übereinander aufgetragen (zunächst die reine Farbe, gefolgt von der perlmuttartigen Farbe).
Plump: Die Lippenmitte wird optisch durch die perlmuttartige Seite des Lippenstifts aufgepolstert.
Vibrato: Die reine Farbe wird auf die eine Lippe und die perlmuttartige Farbe auf die andere Lippe aufgetragen.“
Mein Highlight der Kollektion sind die Shock Colour Duo-Lippenstifte bestehend aus einer matten und einer metallischen Seite. Allein schon das Design ist doch genial, oder? Die Lippenstifte gibt es in insgesamt 6 verschiedenen Nuancen von dezent bis intensiv. Ich habe die Farbe 007 „Passion Shock“ erhalten, ein pinkstichiges Rot mit einem Pendant in metallischem Erdbeerrosa. Was direkt auffällt, ist der starke, blumige Duft. Dieser ist sicherlich nichts für jeden und sollte daher beim Kauf bedacht werden. Allerdings verfliegt er auf den Lippen auch recht zügig. Beide Seiten des Lippenstifts geben sehr gut Farbe ab und sind schon im ersten Auftrag deckend. Das Rot würde ich allerdings nicht als klassisch matt bezeichnen, eher als semi-matt, da dennoch ein leichter Glanz erhalten bleibt. Das Rot selbst ist wunderbar festlich, aber trotzdem noch alltagstauglich, was den Lippenstift als tollen Begleiter während der Weihnachtszeit klassifiziert. Die metallisch-glänzende Seite hat einen tollen Effekt auf den Lippen, betont allerdings Lippenfältchen (wie ihr auf dem Tragebild weiter unten sehen könnt). Dennoch ist die Nuance sehr frisch und gerade für tagsüber super geeignet. Gemischt ergeben beide Farben ein tiefes Pink mit rosa-metallischem Schimmer. Beide Seiten lassen sich mühelos auftragen und bedürfen keines Lippenpinsels. Die Haltbarkeit gefiel mir ebenfalls sehr und die Farben blieben auf den Lippen ohne zu verlaufen.

Hier seht ihr das metallische Erdbeerrosa. Ich liebe die Farbe, da sie so jugendlich-frisch ist und der Glanzeffekt ist klasse und festlich. Allerdings sieht man Lippenfältchen deutlich stärker als bei anderen Finishes.

Die rote Seite des Lippenstifts ist absolut mein Farbschema und eine fröhliche Nuance, die jedem steht. 

Diorific Vernis
Diorific Golden Shock
The Couture Vibrato for Nails

Keine Kollektion von Dior ohne Nagellacke, und in dieser gibt es gleich vier raffinierte Nuancen und einen Topcoat mit Blattgold: Vibrierendes Rot, intensives Rotviolett und sanfte Perlentöne stehen für für einen festlichen Effekt. Einen solchen Perlenton zeige ich euch heute, nämlich den Lack 241 „Gold Equinoxe“, ein dunkler Goldton mit winzigen goldenen Glitzerpartikeln. Dass die Lacke von Dior zu meinen liebsten gehören, ist kein Geheimnis. Ich schätze den breiten Pinsel, den leichten Auftrag und die sehr gute Haltbarkeit. Kommen wir aber zuerst einmal zum Design des Nagellacks: Ist dieses kleine Sanduhr-Format nicht hübsch? Bereits in der vergangenen Holiday Collection gab es diese Sonderflakons, und ich finde sie sind ein richtiger Schatz für die Nagellack-Sammlung. Im Gegensatz zu den regulären Pinseln der Dior-Lacke ist dieser allerdings schmal gehalten, was den Auftrag etwas unbequemer macht. 

Die Deckkraft ließ etwas zu wünschen übrige, da ich mit der zweiten Schicht noch immer teilweise meinen Naturnagel durchschimmern sehen konnte. Mit der dritten Schicht war der Lack dann aber perfekt deckend. Leider beeinflusste diese dritte Schicht dafür aber die Trockenzeit und Haltbarkeit: Während ich an der rechten Hand nur zwei Schichten lackierte, die flott trockneten, machte ich mir mit den drei Schichten an der linken Hand auch über eine Stunde noch Macken in die Maniküre. Auch hielt der Lack mit drei Schichten deutlich geringer als mit zweiten (erste Absplitterung bereits am zweiten Tag). 

Swatches

Natürlich dürfen auch Swatches aller Produkte nicht fehlen. Von links nach rechts seht ihr erst die fünf Nuancen der Palette, dann den Lack und daneben beide Farben des Lippenstifts. 

Sind die Lidschattenfarben nicht traumhaft schön? Ich kann mich am glitzernden Topper gar nicht satt sehen – das Gefunkel ist einfach zu hübsch.

Die satten Farben des Lippenstifts sind auch absolut klasse. 

Und nun folgen die Produkte für euch auch noch in Aktion: Hier habe ich ein Augen-Makeup mit allen Nuancen der Palette geschminkt. 

Der glitzernde Topper (Mitte) befindet sich im Augeninnenwinkel und zum Augeninnenwinkel hin habe ich den matten Silberton (rechts unten) aufgetragen. Der schmutzige Bronzeton befindet sich auf der Lidmitte und am unteren Wimpernrand. In der Crease ist der graublaue Lidschatten und das matte Weißgold unter der Braue zum Highlighten.
Dazu noch ein schwarzer, schmaler Lidstrich, schwarzer Kajal auf der Wasserlinie und Mascara. Fertig ist der Weihnachtslook.

Für den Gesamteindruck mit AMu und Lippenstift habe ich das restliche Make-up dezent gelassen. Ich trage nur das Smooth Finish Flawless Fluide* von Laura Mercier als Foundation und das „Modest Blush“ von MAC auf den Wangen.

mit der metallischen Seite auf den Lippen

mit der dunkeln Lippenstiftseite
Fazit

Dior hat eine sehr hübsche Weihnachtskollektion konzipiert, die mit festlichen Nuancen und Finishes aufwartet. Farblich ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Mein Kauftipp aus der Kollektion sind definitiv die Lippenstifte, da ich sie nicht nur optisch ansprechend finde, sondern auch vom Effekt her absolut spannend. „Passion Shock“ ist toller Ton für jeden Anlass. 
Die Palette hat eine tolle Pigmentierung und besondere Farben. Für Weihnachten und Silvester ist sie gleichermaßen passend – eben eine Zusammenstellung an Lidschatten, die wunderbar in den Winter passen.
Die Nagellacke sind vom Design her eine Besonderheit für Sammler und auch farblich klasse. Ich fand es allerdings schade, dass der Pinsel schmaler als bei regulären Lacken war und mit der Haltbarkeit war zum ersten Mal nicht zufrieden, obwohl ich die Lacke von Dior ansonsten gerade aufgrund der Haltbarkeit liebe.
Die Palette beinhaltet 6 g und kostet bei Douglas** 55,95 €. Bei Parfumdreams** gibt es sie etwas günstiger mit 49,95 €. Die Lippenstifte kosten mit 3,5 g Inhalt bei Douglas** 39,99 € und bei Parfumdreams** 35,95 €. Die Nagellacke haben insgesamt 12 ml Inhalt und kosten bei Douglas** 25,99 €, bei Parfumdreams** 22,95 €. 
Einen Look mit zwei Produkten (u.a. der „Golden Reflections“ Palette) findet ihr bei Beauty Butterflies. Bei Lullabees findet ihr eine Review zum Highlighter-Puder, Lack „Gold Equinoxe“ und Lipgloss „Pink Excess“. Dalla stellt das Highlighter-Puder, die Palette „Golden Shock“ und den Gloss „Gold Rain“ vor.

Durfte etwas aus der Golden Shock Kollektion bei euch einziehen?

**Affiliate Link

5 Kommentare

  1. Finde deinen Beitrag mal wieder super 🙂
    Gerade der Nagellack gefällt mir farblich sehr, ich hatte mir allerdings vor Ewigkeiten einen eher billigen in einem Goldton geholt,
    der weder Deckschwierigkeiten noch andere Probleme machte. Schade, wenn das hier der Fall ist, ansonsten hätte ich ihn mir vielleicht als luxuriöse Alternative gegönnt.
    Trotzdem liebe Grüße 🙂

  2. Wow, besonders die helle Lippenstiftseite steht dir wunderbar!
    Die Farben in der Palette sprechen mich total an, sie sind so chick, fast dezent. Ich wünschte nur Dior würde sein Packaging an der Stelle mal ändern. Erinnert mich einfach so stark an "Oma" das Design.. aber vielleicht ist das just me 😉

  3. Ich mag Gold generell leider nicht so gerne, daher gefällt mir die Farbzusammenstellung der Palette und der Nagellack nicht so gut. Dafür sind die Lippenstifte mit den zwei unterschiedlichen Seiten richtig interessant. Eine super Idee, die auch noch hübsch aussieht.

  4. Eine tolle und abgestimmte Kollektion =) Ich mag das Design der Nagellacke sehr! Die Lippenstifte gefallen mir beide sehr gut =)

  5. Der Lippenstift ist so spannend! Ich finde den Look mit dem "dunklen" Rot an dir phänomenal. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*