Soft & Intense lips with Shiseido • Part 1: Soft

Dass man durch die Verwendung bestimmter Farben seinen eigenen Typ untermalen, bzw. die Wirkung auch deutlich verändern kann, habe ich euch vor einer ganzen Weile schon anhand von Lidschattenfarben gezeigt (hier, hier und hier). Aber wie steht es mit Lippenstiftfarben? Inwiefern verändern und unterstreichen sie den eigenen Typ? Sind bestimmte Nuancen auch nur für bestimmte Typen geeignet? Das möchte ich ab heute in einer kleinen Look-Aktion zusammen mit Mel von mel et fel erörtern, für welche wir uns auf Produkte von Shiseido beschränkt haben.
Da Mel und ich komplett unterschiedliche Typen sind (sie als heller Typ mit hellem Haar und ich mit meinen dunkleren Haaren und auch etwas dunklerem Teint) ist es spannend zu sehen, wie unterschiedlich bestimmte Nuancen an uns wirken. Um den Fokus auch wirklich auf die Lippen zu legen, haben wir das restliche Make-up sowie die Kleidung eher dezent und neutral gehalten. 

Der erste Teil unserer kleinen Reihe dreht sich heute um softe Lippenfarben. Wir haben uns bewusst von der Nuance „Nude“ distanziert, da diese einfach zu speziell ist und bei bestimmten Hauttypen auch schnell in einen eher „ungesund“ aussehenden Look umschlagen kann. Stattdessen soll es um zarte Farben gehen, die so ziemlich jede Frau daheim hat. 

Mit soften Farben ist man prima für den Alltag gewappnet und kann – je nach Intensität – geschminkt ungeschminkt aussehen: Der eigene Typ ist betont, ohne dass man zu sehr aufgetragen hätte. Aber je nach Hauttyp und Haarfarbe wirkt das Gesamtbild mit hellen Lippenfarben absolut unterschiedlich.

Ich habe mir für softe Lippen den Lacquer Rouge RD203 „Portrait“ und den Perfect Rouge RS306 „Titian“ ausgesucht. Obwohl beides sehr helle und zarte Farben sind, sind sie dennoch sehr verschieden: „Portrait“ hat einen deutlichen Peach-Stich, wohingegen „Titian“ ein Altrosa-Ton ist. Beide Lippenprodukte besitzen eine cremige Textur und sind gut deckend.

Wie bereits gesagt: Softe Nuancen sind wunderbare Begleiter für den Alltag – egal zu welcher Jahreszeit – und stehen jeder Frau. Sie zaubern Frische ins Gesicht und wirken einfach natürlich. 
Ich finde, in meinem Fall kommen bei soften Lippenfarben meine Augen viel mehr zur Geltung und wirken auch größer, was mit stärkeren Lippenfarben ganz anders ist (das werdet ihr morgen noch sehen).

Was denkt ihr: Kommt es auf den Typ an, ob softe Lippen gut ausschauen, oder stehen sie hellen und dunklen gleichermaßen? Und inwieweit hängt die Wahl der Kleidung und des restlichen Make-ups von der Wirkung ab?

Schaut euch auch den soften Look von Mel an und hinterlasst mir euer Feedback in den Kommentaren. ich bin schon sehr gespannt auf eure Meinung. 🙂

Morgen zeigen wir euch dann, wie dunkle, intensive Farben an uns beiden zur Geltung kommen.

3 Kommentare

  1. Dir stehen beide Nuancen wirklich perfekt! Vor allem Titan gefällt mir, wieso habe ich den nicht? 😉

  2. der Peachton macht dich fröhlicher 🙂 Aber Altrosa empfinde ich eher als blaustichig, also kühl 🙂

  3. Ich finde, dass beide Farben dir sehr gut stehen =)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*