{Food Friday} Brokkoli-Nudel-Auflauf

Herbstzeit ist bei uns auch Auflaufzeit. Diese gehen meistens nicht nur fix und man hat wenig Arbeit damit (immerhin kann man sie toll vorbereiten und sie schmoren im Ofen vor sich hin), sondern sie sind auch noch mit Käse überbacken. Und seien wir mal ehrlich: alles ist besser mit Käse. 😉 Einer meiner Standards ist hierbei ein Brokkoli-Nudelauflauf, da er aus nur wenigen Zutaten besteht und einfach super gut schmeckt.

 

Zutaten
(für 4 Personen oder 2 sehr hungrige)
1 großer Brokkoli (500 g)
200 g Penne Rigate
1 Packung Kochschinken
1 Mozzarella
60 g Parmesan
200 g Schlagsahne
Salz & Pfeffer
große Auflaufform

 

 

Die Nudeln wie gewohnt in Salzwasser kochen, bis sie bissfest sind.
Den Brokkoli zerteilen und die Röschen eventuell noch klein schneiden. Diese dann ebenfalls für ca. 3 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen und abschrecken.
Schinken in Würfel schneiden und Mozzarella in Scheiben.
Sind die Nudeln fertig, diese abschütten und in die Auflaufform geben. Die Brokkoli-Röschen und Schinkenwürfel dazu tun und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann einmal komplett durchmischen.
Nun die Sahne darüber gießen. Die Mozzarellascheiben darauf verteilen und den Parmesan darüber reiben.

 

 

Der Auflauf wandert dann für ca. 20 Minuten (oder bis der Käse goldbraun ist) in den Ofen bei 180° C Umluft.
Herausnehmen, auf den Tellern anrichten und heiß servieren.

 

Mmmmh, so lecker!

Mögt ihr Aufläufe auch so gern?

Ich freue mich wie immer über euer Feedback, solltet ihr das Rezept ausprobieren (Kommentar, Twitter, Instagram).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! ♥

Print Friendly

8 Kommentare

  1. Ich esse Auflauf auch total gerne und habe ein sehr ähnliches Rezept, das ich gerne mal mache. Und wie du schon sagst, mit Käse ist alles toll. 🙂 lg Lena

  2. Der Auflauf sieht total lecker aus!

  3. Sehr lecker sieht der Auflauf aus! Zur Resteverwertung finde ich sowas immer perfekt.

  4. Ich muss sagen, dass ich ewig keinen Auflauf mehr gegessen habe. Vielleicht probiere ich mal einen mit Shirataki 🙂

  5. Ich liebe Aufläufe und denke mir meist irgendwas aus, mit Brokkoli habe ich allerdings noch keinen gemacht, was daran liegt, dass mein Freund den nicht mag und ich somit Brokkoli immer alleine essen muss. Aber Deine Kombi mit Schinken ist ideal, finde ich 🙂

  6. Aufläufe sind generell toll, da man sie so schön vorbereiten kann und dann nur noch in den Ofen schieben muss. Ich bin aber auch ein Riesenfan von Suppen im Winter! Ich würde mich freuen mehr Auflaufrezepte von dir zu erfahren. Dieses werde ich nächste Woche direkt testen. Lieben Gruß und ein schönes Wochenende.

    • Suppen und ich sind noch nicht so ganz große Freunde, aber ich werde demnächst trotzdem mal ein bisschen damit experimentieren und vielleicht landet das ein oder andere Rezept dann auch auf dem Blog. 😀 Ich schaue auch mal, dass ich noch ein paar Ideen für Aufläufe sammeln und posten kann. :))

    • Da würde ich mich freuen 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*