Burberry • My Burberry (EdP)

Erinnert ihr euch noch daran, dass ich im vergangenen Herbst meine „Oxblood“-Phase hatte und quasi alles dazu von Burberry gekauft habe? Und davor bereits das tollste Sommerblush („Coral Pink“) und -gloss („Hibiscus“!) bei dieser Marke entdeckte? Burberry war im vergangenen Jahr eine absolute Neuentdeckung für mich und reizte mich vor allem durch das luxuriöse und elegante Design. Das Parfum „Burberry Brit“ war davor schon ein steter Begleiter im Winter und nun freue ich mich sehr, dass es einen neuen Duft dieser wunderbaren Marke gibt: „My Burberry“.

„Inspiriert von einem Londoner Garten nach einem Regenschauer leitet My Burberry seinen Namen von der liebevollen Art ab, wie Kunden sich auf ihren Burberry-Trenchcoat beziehen. Ein zeitloser Klassiker – der Duft ist der ultimative Ausdruck der Vergangenheit und der Zukunft der Marke. Kreiert von Chief Creative und Chief Executive Officer Christopher Bailey in Zusammenarbeit mit dem renommierten Parfümeur Francis Kurkdjian ist My Burberry ein prächtiger blumiger Duft mit einer unerwarteten Note. Der Duft ist selbstbewusst und herrlich elegant und dennoch auf typisch britische Art und Weise dezent.“

Die Duftkomposition
Kopfnote
Wicke und Bergamottöl
Herznote
Goldene Quitte und Freesie mit einem Spritzer Öl von Geranium-Blättern
Basisnote
Rosenabsolue und Patschuliöl

Mein Duftempfinden

Beim Aufsprühen war mein erster Gedanke, dass das Parfum cremig duftet. Cremig und wie ein frisches Blumenbouquet. Die Freesie gibt dem Duft eine wunderbare mädchenhafte Frische, die an eine von Morgentau benetzte Blumenwiese im Frühling denken lässt. Der Blick auf den Flakon leitet die Gedanken interessanterweise zu allererst gar nicht an so einen blumige Frische, wie ich finde.
Die aromatische Note der Quitte harmoniert wunderbar mit den Blumen und verströmt eine gewisse Würze, die beim Schnuppern an Herbstmomente erinnert und vielleicht auch einen leichten orientalischen Touch hat. Die enthaltenen Rosen verleihen dem Parfum eine erwachsene Eleganz, während die Öle diese bereits erwähnte cremige Wärme unterstützen.

My Burberry ist „inspiriert von einem Londoner Garten nach einem Regenschauer“, und die Beschreibung passt absolut: Frisch, würzig, ein bisschen erdig im Verlauf, aber im Vordergrund dennoch immer zart blumig. Die gedankliche Verbindung mit frischer Wäsche ist definitiv da – quasi wie ein frisch gemachtes Bett in einem Blumengarten.

Ich finde, dass „My Burberry“ ein Duft ist, den man auch durchaus das ganze Jahr über tragen kann, da er „best of both worlds“ besitzt: eine blumige, leichte Frische, die man im Frühjahr und Sommer bevorzugt und eine warme, cremige Würze, die wie gemacht für den Herbst und Winter sind.

Der Flakon

Sehr schön finde ich im Übrigen auch die Idee hinter dem Design des Flakons:

Einfach und gleichzeitig markant spiegelt das Design aus glattem, taktilem Glas die zeitlose Eleganz des Burberry-Trenchcoats wider.
Um den Hals des Flakons ist ein Knoten aus Gabardineband von Hand gebunden. Der Stoff steht für den Trenchcoat. Das wasserabweisende Material wurde 1879 von Thomas Burberry erfunden und revolutionierte die Regenbekleidung. Es wird auch heute noch in Yorkshire, England, aus extrafeiner Baumwolle gewebt.
Der markante Verschluss in Hornoptik spiegelt die charakteristischen, von Hand angenähten Knöpfe des Trenchcoats wider. Wie Naturhorn zeigt das Material Farbvariationen und macht jeden Verschluss und jeden Flakon einzigartig.“

Fazit

Ich finde den Namen perfekt gewählt für das Parfum. „My Burberry“ – mein Burberry, so wie ich mir die Marke als Duft vorstelle: Elegant, feminin und klassisch, dabei aber definitiv modern.

Der Duft überrascht durch ein frisches Blumenbouquet und ist dabei keinesfalls aufdringlich, sondern zart, jugendlich und frisch. Für mich eine Art „Frische-Wäsche-Duft“ mit einer blumigen Komponente. Diese Mischung macht ihn für mich besonders und vor allem zeitlos in jeglicher Hinsicht: er ist ganzjährig tragbar und auch unabhängig vom Alter der Trägerin.

Ich musste wirklich überlegen, aber mir fällt kaum ein Duft ein, der mit diesem vergleichbar wäre. Durch das starke Blumenbouquet geht → „Miss Dior Blooming Bouquet“ in diese Richtung, ist aber noch leichter und süßlicher. → Marc Jacobs „Hibiscus“ besitzt eine ähnliche blumige Frische, ist aber herber. Dior Addict „Eau Sensuelle“ ist der Klassiker unter den Frische-Wäsche-Düften für mich, hat aber keine blumige Note (und ist auch mittlerweile nicht mehr erhältlich – leider!).

Die britischen Modeikonen Kate Moss und Cara Delevingne repräsentieren übrigens gemeinsam den Duft für die Kampagne von Burberry.

Bei → Lullabees findet ihr eine weitere Review und auch den TV-Spot zu diesem wundervollen Duft.

Die Kollektion:
My Burberry…
• Eau de Parfum 30 ml, 50 ml, 90 ml / UVP 53,00 € – 85,00 € – 120,00 €
• Eau de Parfum 900 ml in der Sammleredition / 2.600,00 €
• Shower Oil 250 ml / UVP 47,00 €
• feuchtigkeitsspendender Body Mist 100 ml / UVP38,00 €
• Fresh Deodorant 100 ml / UVP 34,00 €
• Badeseife (3 Stück) 300g / UVP 34,00 €

Bei Douglas** könnt ihr den Duft sowie Deo, Körpercreme und Duschgel bereits kaufen. Außerdem gibt es momentan ein tolles Duftset** bestehend aus dem EdP mit 50 ml und einem feuchtigkeitsspendenden Körperspray (100 ml) für 85 €.

Wäre „My Burberry“ auch etwas für eure Nasen?

4 Kommentare

  1. Großartig wie Du den Duft beschrieben hast! Ich war am Samstag bei Douglas daran schnuppern und hätte es nicht besser zusammenfassen können. Der Duft hat mich schon beim allerersten "Spritzer" umgehauen – und nun… nun MUSS ich ihn haben 😉

    Auf Grund Deiner Review von "Narciso" bin ich auch gleich zum Douglas marschiert, da Deine Beschreibung genau meinen Duft-Geschmack getroffen hat… und siehe da, absolut treffend… Den MUSS ich nun auch haben!

  2. Ich hab schon an so vielen Stellen von diesem Duft gelesen, ich muss jetzt endlich daran schnuppern! 🙂

  3. Ich hab kürzlich mal an einem Burberry-Duft in der Parfumerie geschnuppert, man roch förmlich schon "teuer", so genau erinnere ich mich jetzt nicht mehr, außer, dass ich ihn für mich zu blumig empfand, aber ich finde es dennoch immer spannend, neue Düfte auszuprobieren. Meist sprühe ich im Laden etwas aufs Handgelenk und teste so alle 1-2 Stunden, wie ich den Duft finde. Der hätte es nicht ins Einkaufskörbchen geschafft, aber dafür genug andere, die ich sehr mag 🙂 den Du nun vorstellst, klingt auf jeden Fall interessant 🙂

  4. Ich werd auf jeden Fall mal dran schnuppern gehen, weil der Duft sich sehr interessant anhört 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*