{Blogger for Fall} DIY: Shabby Chic Tischdeko

Diese Woche dreht es sich in unserer → „Blogger for Fall“ Aktion um das Thema „DIY“. Etwas Selbstgemachtes, Kreatives soll es also sein, und mein erster Gedanke war, dass ich euch ein schönes Gesteck zum Selbstbasteln zeigen möchte. Ich bin ein riesiger Deko-Fan und dekoriere bei uns zu jeder Jahreszeit neu. Dabei wird aber natürlich nicht alles neu gestaltet, sondern ich ändere oder addiere einfach ein paar Elemente, passend zur Saison oder auch zur Stimmung.

Ein Dekorations- und Einrichtungsstil, den ich sehr liebe, ist Shabby Chic. Ich mag es, wenn die Dinge, die mich umgeben, alt sind (oder zumindest alt, (ab)genutzt) aussehen. Für mich steckt in solchen Dingen viel mehr Leben, als in perfekten, neuen Sachen ohne „Ecken und Kanten“. Auch mag ich es, mit pastelligen und hellen Farben zu spielen.

Daher ist dieses Gesteck eine kleine Mischung aus meinem geliebten Vintage zusammen mit den Farben (Creme)Weiß und Beere (die ich diesen Herbst ja total mag, wie ich euch in → diesem Beitrag schon gezeigt habe).

Alle Sachen, die ich für das Gesteck verwendet habe, habe ich mir bei Depot gekauft. Der Einfachheit halber verlinke ich euch die Sachen immer, sofern ich sie online finden konnte. Ich denke, im Laden selbst werdet ihr aber am besten fündig.

Ihr braucht für das Gesteck also:
Schwimmschale (Durchmesser 20,5 cm) • 4,99 €
weißer Rebenkranz (Druchmesser 35 cm) • 9,99 €
Orchideen-Girlande (ca. 100 cm) • 9,99 €
Filzband in „Brombeer“ (Länge 5 m) • 2,99 €
weißer Kugelmix Sisal • 4,99 €
weiße Lotusblüten • 2,99 €
weiße Badam • 2,99 €

So wird’s gemacht:

Zuerst die Schwimmschale in den Rebenkranz stellen. Durch seinen Durchmesser passt die Schale perfekt hinein, ohne hindurch zu rutschen. Ihr braucht sie nur leicht andrücken, damit sie perfekt hält und die Deko damit auch transportierbar wird (falls ihr den Standort öfters wechseln möchtet).
Dann legt ihr das Filzband in Bahnen um die Schale herum. Den Anfang des Bands könnt ihr zwischen einige Zweige des Kranzes klemmen, damit sich das Band nicht löst. Wie viele Bahnen ihr zieht, bleibt vollkommen euch überlassen. Ich habe ca. die Hälfte des Bands verwendet, sodass ich den Rest später noch für eine andere Deko-Idee nutzen konnte (diese zeige ich euch demnächst auch noch). Seid ihr zufrieden mit den Bahnen, schneidet das Band einfach ab und versteckt das Ende wieder zwischen den Zweigen.

Im zweiten Schritt wird die Schale befüllt. Dabei müsst ihr nicht genau den gleichen Inhalt wie ich nutzen. Ich finde es aber sehr schön, mit Naturmaterialien zu arbeiten, und passend zum Gesamtbild sollten sie möglichst weiß sein. Depot bietet da eine riesige Auswahl an Dekomaterialien und ich bin mir sicher, ihr werdet fündig. Ein paar Elemente in Beerentönen könnte ich mir hierbei als Alternative auch sehr gut vorstellen.

Zu guter Letzt wird dann die Blumengirlande locker um die Schwimmschale gelegt und teilweise in die Schale hinein. Ich habe mich für Orchideen entschieden, da ich das Farbenspiel sehr mag. Aber natürlich könnt ihr auch bei den Blumen variieren.
Bei Kunstblumen ist es leider oft so, dass man ihnen genau ansieht, dass sie nicht echt sind (um es mal nett zu formulieren). Orchideen als Kunststoff finde ich allerdings noch recht hübsch, da durch ihr (oftmals) unruhiges Muster nicht direkt auffällt, dass sie unecht sind, bzw. auch ihre Form etwas ablenkt.

Fertig ist eure Tischdeko.

Gar nicht so schwer, oder? 🙂 Und ich finde, sie macht wirklich was her. Ob nun auf einem weißen Tisch (wie bei mir) oder vielleicht auch auf einem beerenfarbenen Tischläufer, oder oder oder. Sie ist definitiv ein schicker Hingucker und ein hübsches Deko-Element für Zuhause.

Wer es farblich noch herbstlicher / wärmer mag, kann natürlich mit den Farben spielen und einen dunklen Kranz benutzen, andere Naturmaterialien in die Schale legen, vielleicht auch Herbstblätter dazu, die man beim Spaziergang gefunden hat, oder sogar Kastanien. Der Fantasie sind da eigentlich keinerlei Grenzen gesetzt. 🙂

Wie gefällt euch mein Tischgesteck?

Gestern hat euch → Hannah schon eine schöne DIY Idee gezeigt und morgen geht es bei → Steffi weiter. Eine Übersicht zur gesamten „Blogger for Fall 2014“-Aktion findet ihr → hier.

7 Kommentare

  1. Sieht unheimlich schön und harmonisch aus und passt so schön zu Dir!

  2. Das sieht klasse aus =)

  3. eine wirklich hübsche idee, ich mag orchideen sehr. leider haben wir 2 katzen, bei denen solch eine deko nicht lange stehen/heil bleiben würde. lg

    beautyliciousd.blogspot.de

  4. Ich finde es wunderschön! Wenn meine neue Wohnung Möbel hat,kann ich mich auch um Deko kümmern, die Iee speichere ich mir auf jeden Fall ab! 🙂

  5. Es ist wunderschön und ganz allgemein mag ich Shabby Chic auch gerne. Es passt leider so gar nicht in meine jetzige Einrichtung und einmal komplett umdesignen möchte ich auch nicht. Aber ich schau es mir gerne an 🙂

  6. Sieht mega gut aus, werd ich hoffentlich heuer noch nachmachen! 🙂
    Liebste Grüße ♥ Carina
    http://www.golden-avenue.blogspot.com

  7. Das ist wirklich richtig schön. Das Farbspiel der Orchideen gefällt mir auch sehr gut. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*