Katy Perry • Killer Queen {Oh so sheer}

Als Nachfolger des Dufts → „Killer Queen“ folgt nun das Eau de Parfum „Oh so sheer“ – eine leichtere Variante des Originals. Man sollte sich von der Bezeichnung „leicht“ allerdings nicht in die Irre führen lassen, denn intensiv ist dieses duftende Schätzchen immer noch.

Der Flakon ist ebenso wie der des Vorgängers in Kristallform, die an die Spitze eines königlichen Zepters angelehnt ist. Die Farbe hat sich passend zum Namen in ein leichtes, sehr zartes Flieder gewandelt. Optisch gesehen gefällt mir dieser Flakon sogar noch besser (vermutlich liegt es daran, dass ich Fliedertöne so unglaublich gerne mag).

Kopfnote
Brombeere, Holunderbeere, Maulbeere, Pflaume
Herznote
Brandschopf, Flieder, Frangipani, Freesie
Basisnote
Cashmeran, Patchouli, flüssige Praline

Die einzelnen enthaltenen Blumen der Herznote kann ich nicht unbedingt herausriechen, aber eine blumige Note schwingt definitiv mit. Für mich steht olfaktorisch eindeutig die Basisnote im Vordergrund, aber auch die Beeren der Kopfnote lassen sich erkennen, allen voran die Holunder- und Brombeere. Dass Praline enthalten ist, passt irgendwie, denn der Duft erinnert mich wirklich daran. Er ist – obwohl es eine leichte Version ist – immer noch sehr warm, süß und ein wenig karamellig-schokoladig. 

Am liebsten möchte man in den Flakon beißen, weil es so gut duftet! 

Für mich ist der Duft eher etwas für kühlere Tage oder den Abend aufgrund seiner Wärme, denn für heiße Sommertage fehlt mir hierbei einfach die Frische – aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Was man diesem Duft (wie bei allen von Katy Perry) absolut hoch anrechnen muss, ist die lange Haltbarkeit. Sprüht man es auf, hält es quasi den ganzen Tag und ist bis zum Abend immer noch wahrnehmbar. Kein Wunder, handelt es sich hierbei schließlich um ein Eau de Parfum. Auch die Intensität muss ich noch einmal ansprechen, denn nur wenige Spritzer des Parfums reichen vollkommen aus (im Gegensatz zu vielen Eaus de Toilette oder Bodysprays, mit denen man sich förmlich einnebeln muss um einen Effekt zu erzielen). Man sollte es lieber vorsichtig dosieren, ansonsten läuft man in einer eignen kleinen Duftwolke durch die Welt.

Insgesamt ist „Oh so Sheer“ etwas leichter als die pompöse Originalversion, aber immer noch sehr intensiv. Ich fühle mich in diesem Fall (auch von der Duftkategorie her) an → „La vie est belle“ von Lancôme und seine „légère“ Version erinnert.

Dieser royale Duftgenuss ist seit März limitiert im Handel, aber immer noch erhältlich. Beispielsweise online → hier** bei Douglas. Preis: 24,99 €, 30 ml Inhalt.

Konntet ihr schon an „Oh so Sheer“ schnuppern?

**Affiliate Link

9 Kommentare

  1. Der Flakon ist wirklich sehr hübsch, die Düfte von Katy Perry kenne ich aber noch gar nicht. lg Lena

  2. Sooo tolle Fotos! <3

  3. Das hört sich gut an, könnte mir gefallen!

  4. Mich spricht der Flakon durch das fliederfarbende Parfüm auch mehr an 🙂 Ich hoffe ich kann bald mal dran riechen!

    Liebe Grüße 🙂

  5. Allein der Flakon ist schon so schön anzusehen =)

  6. Japp! Ich habe ihn auch zugeschickt bekommen damals und liebe den Duft sehr! Auch an warmen Sommertagen! Und das, obwohl ich frische Düfte sonst auch bevorzuge!
    Ich bin schon gespannt auf den neuen Duft, der demnächst rauskommt! Hatte schon eine PM dazu! 🙂

  7. Der Flakon sieht so toll aus ♥ Geschnuppert habe ich an dem Duft leider noch nicht.

  8. Ich habe den Duft auf einem Blog gewonnen und finde ihn unheimlich toll. Seine Vorgänger waren leider durch die Bank weg nichts für mich 🙁 Zu stark, zu streng und leider leider gabs immer Kopfweh. Das erste Bild ist übrigens tramhaft! <3

  9. Ich liebe den Duft!

    Wieder mal tolle Fotos und eine sehr schöne Duftbeschreibung!

    GLG
    Jule

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*