Sisley • Eau Tropicale

Das Wetter beschert uns vorzeitig sommerliche Gefühle und Sisley schenkt uns den passenden Duft für die warme Jahreszeit: Eau Tropicale. Eine exotisch-florale Komposition, die an tropische Wälder mit exotischen Blumen und edlen Hölzern denken lassen soll.

Der tropische Wald fasziniert durch sein Mysterium
Dicht und undurchdringlich erscheint er in unseren Träumen, erfüllt von sanfter Sonnenwärme. Bunte Vögel singen im Verborgenen, unbekannte Blüten verströmen warme weiche Düfte.
Köstliche Früchte erzählen von den Versprechen und Verboten verlorener Paradiese. Frisch und üppig erscheint er vor unserem inneren Auge, immer wieder erschaffen wir ihn neu, um unsere Sinne zu erfreuen.
Wir spielen mit seinen Gefahren und Geheimnissen. Bevor wir uns in ihm verlieren, lockt uns der Wald mit dem Versprechen einer Reise für die Sinne. Er bezaubert alle, die sich ihm nähern, mit einem frischen, spritzigen, leicht moschusartigen Windstoß, ein harmonischer Akkord exotischer Blüten:
Hibiskus, Passionsblume, Frangipani.
Wie nach einem Regenschauer schimmert das prickelnde die süße und würzige Frische von Strahlen von Ingwer, Bergamotte.
Reizvoll und verführerisch ist Eau torpicale eine Einladung, diesen Wald zu entdecken. Während wir uns nähern, offenbart uns der duftende Wald Stück für Stück sein Innerstes. Intensive, berauschende und sinnliche Tuberose.
Der Parfümeur jedoch interpretiert auf außergewöhnliche Weise, entfaltet ihre luftigen und sonnigen Noten. Es ist diese betörende Blume in Begleitung von türkischer Rose und zartem Veilchen.
Fröhlich, farbenfroh und impulsiv: Eau Tropicale ist ein Parfum komponiert aus kostbaren natürlichen Essenzen. Der trockene Holzakkord der Zeder, die Tiefe von Patschuli und die Sinnlichkeit der Moschuskörner verleihen dem Duft eine unerwartete Kraft und langen Halt…


Kopfnote: Frisch
Bergamotte, Akkorde exotischer Blüten, Ingwer
Herznote: Floral
Veilchenblätter, frische Tuberose, türkische Rose
Basisnote: Holzig
Zedernholz, Patchuli, Moschuskörner

Meine Meinung

Zunächst einmal einige Worte zum Flakon und Design: Eine Mischung aus Purismus und Verspieltheit. Der Flakon selbst besteht Glas und hat einen lilanen Farbverlauf am unteren Ende von dunkel nach hell. Auf der Front befindet sich ein Aufkleber mit dem Namen des Parfums. Das Logo selbst ist in einem aquarellartigem Farbdesign gestaltet mit einem dazu passenden exotischen Vogel. Der Deckel des Parfums ist aus Kunststoff und hat für mich etwas Eiswürfelartiges.

Das Parfum riecht beim ersten Aufsprühen zunächst frisch und spritzig, mit einer gewissen Schärfe, die vermutlich durch den Ingwer bedingt ist. Ein ganz zarter Hauch von Blumen schwingt ebenfalls direkt mit – ein bisschen Rose, ein bisschen Veilchen. Leicht und verspielt. Die exotischen Blumen kommen kurz darauf zum Vorschein, die den Duft besonders wirken lassen und schön mit Veilchen und Rose harmonieren. Dann entwickelt der Duft allerdings eine stark pudrige Note, die ihn mit der Zeit des Tragens immer schwerer und für mich auch ein wenig altbacken, bzw. sehr erwachsen wirken lässt.

Für ein Eau de Toilette hält der Duft wirklich sehr lange auf der Haut – ich habe ihn morgens aufgesprüht und konnte ihn selbst am Abend noch vernehmen.

Bei dem wunderschönen Namen „Eau Tropicale“ und auch den einzelnen Komponenten habe ich persönlich direkt an eine exotisch-blumige Leichtigkeit gedacht, die zart wie Regen auf der Haut liegt. Gerade Hibiskus und Frangipani haben mich hierbei natürlich sofort angesprochen. Eben ein Duft, der von Sommerurlauben träumen lässt.
Leider finde ich den Duft – gerade jetzt für die wärmere Jahreszeit – viel zu schwer auf der Haut und auch sehr dominant. Es ist diese Mischung aus Holzakkorden und Moschus, die den Duft wahrscheinlich so schwer erscheinen lassen, und für mich das Gesamtbild etwas stört. Mehr als ein Spitzer des Parfums lässt auch schnell überladen wirken.
Schade, denn eigentlich ist der Duft sehr schön komponiert und die blumigen Noten harmonieren alle ganz wunderbar miteinander. Auch hat diese blumige Zusammenstellung einen definitiven Wiedererkennungswert.

Vor einem Kauf sollte man also unbedingt einmal daran geschnuppert haben, wie man diese Schwere für sich selbst empfindet – gerade, weil der Duft sich auf der Haut ja auch erst entwickeln muss. Für ganz junge Mädchen wird der Duft sicherlich zu erwachsen sein. Ich würde ihn für eine Altersgruppe ab 35 Jahren empfehlen.

EAU TROPICALE (EdT)
UVP: 100 ml für 123,00 €, 50 ml für 73,50 €

Das Parfum ist seit März erhältlich, online beispielsweise hier** bei Douglas.

Wie findet ihr schwere Blumendüfte?

**Affiliate Link

2 Kommentare

  1. Früher mochte ich Blumendüfte überhaupt nicht, aber gerade lerne ich sie zu schätzen. Und es dürfen durchaus Kracher sein! Mit zu leichten Düften kann ich nicht viel anfangen. Ich glaube, ich sollte den Eau Tropicale mal testen!

  2. Schwere Blumendüfte fand ich früher, als ich jung war (Jaaaaa ;)) richtig toll. Da hab ich immer Amour von Kenzo getragen, voll pudrig, intensiv, blumig…mittlerweile ertrag ich das nicht mehr und bekomm Kopfschmerzen 😀

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*