Laura Mercier Lip Glacé Wildflower & Daiquiri

Vor kurzem wurde das Farbspektrum der Lip Glacé von Laura Mercier um 13 Nuancen ergänzt, und zwei dieser neuen Glosse möchte ich euch heute vorstellen: Wildflower und Daiquiri.

Zu den alten Farben Bare Blush, Bare Naked, Bare Pink, Desert Rose, Baby Doll, Rose, Bare Beige, Blush, BonBon, Violet, Bellini, Sparkling und Opal gesellen sich nun Azalea, Orchid, Garnet, Chocolate, Black Cherry, Pink Pop, Cosmic, Wildflower, Daiquiri, Tulip, Nectar, Bare Baby und Poppy. Eine Übersicht der neuen Farben könnt ihr übrigens bei → Biene sehen.

„Laura Merciers Lip Glacé ist ein hochglänzender, perfekt pigmentierter Lipgloss mit intensiver, langanhaltender Farbwirkung. Durch den brillanten Schimmer wirken die Lippen voller. Die nicht klebende Formulierung legt sich sanft auf die Lippen und versorgt sie mit Nährstoffen.“

Wildflower ist ein wunderschönes, dunkles Pink ohne Schimmer, und bei Daiquiri handelt es sich um dunkles Rosa mit winzigen Schimmerpartikeln in Pink und Gold. Beides wirklich sehr hübsche Farben mit ganz unterschiedlichen Effekten: Wildflower ist sehr deckend und zaubert auf den Lippen einen intensiven Glanz, während Daiquiri recht sheer ist und die Eigenfarbe der Lippen noch etwas besser hervorholt. Die enthaltenen Schimmerpartikel sind generell nicht sonderlich sichtbar und machen sich nur bei genauem Hinsehen oder starken Lichtverhältnissen bemerkbar. Deckkraft und Glanzwirkung lassen sich durch Schichten noch steigern, vor allem bei Wildflower.

Öffnet man die Glosse, vernimmt man sofort einen leicht vanilligen, süßen Duft, der mir sehr gut gefällt. Der Auftrag gelingt ganz einfach mit den Applikatorstäbchen, und die Applikatorschwämmchen sind angenehm weich auf den Lippen. Der Gloss klebt nicht, sondern fühlt sich auf den Lippen eher wie ein dick aufgetragener Balm an. Das weist auch schon gut auf die Pflegewirkung hin: Die Lippen fühlen sich weich und sehr schön gepflegt an. Ich mag dieses Tragegefühl sehr gerne, denn „bappige“ Lippen sind auf Dauer eher nervig (gerade bei der Kombination lange Haare + Wind).

Beide Glosse halten sehr lange auf den Lippen und verrutschen auch nicht. Sind sie abgetragen, bleiben von Daiquiri vereinzelt ein paar winzige Schimmerpartikel zurück, Wildflower hingegen hinterlässt einen leichten Stain auf den Lippen.

Bei den Swatches erkennt man die unterschiedliche Intensität und die Eigenschaften der Glosse sofort. Im Swatch von Daiquiri tummeln sich jede Menge Schimmerpartikel, wobei vor allem die goldenen sichtbar sind. Wildflower ist intensiv gefärbt, ohne jeglichen Schimmer.

Aufgetragen kommt bei Daiquiri in meinem Fall meine eigene Lippenfarbe sehr viel stärker zum Vorschein und es entsteht ein schönes Erbeerrosa. Die Schimmerpartikel sind nur vereinzelt und eher bei sehr genauem Hinsehen zu erkennen. Ich denke, bei Lippen mit weniger Pigmentierung wird die Farbe von Daiquiri viel besser zur Geltung kommen. Ein schöner Alltagsgloss, gerade wenn man leichte Farben bevorzugt.

Wildflower ist auf den Lippen eine richtige Wucht! Das tiefe Pink ist sehr intensiv und es kommt bei mir noch eine leichte Tendenz ins Rötliche hinzu. Auch finde ich, dass der Glanz bei Wildflower noch sehr viel stärker wirkt, als bei Daiquiri, was vermutlich auf die Färbung zurückzuführen ist. Wer intensive Farben bei Glossen mag, sollte sich Wildflower einmal anschauen. Ich glaube, im Sommer wird dieses Schätzchen bei mir im Dauergebrauch sein.

Fazit

Die beiden Glosse sind in ihrer Deckkraft recht unterschiedlich: Während Wildflower wirklich hervorragend deckt und die Lippen in ein dunkles Pink tunkt, ist Daiquiri recht sheer und unterstreicht die Eigenfarbe der Lippen. Somit klassifiziert sich Daiquiri definitiv als „Geht-immer“-Gloss, und Wildflower ist eher etwas für diejenigen, die Farbe auf den Lippen sehen möchten.

Beide Lip Glacé haben eine sehr gute Haltbarkeit auf den Lippen und hinterlassen ein gepflegtes Gefühl. Die Lippen wirken voller, und gerade mit Wildflower bekommt man so einen richtigen Schmollmund.

Sehr gut gefällt mir auch, dass sie überhaupt nicht kleben und das Tragegefühl insgesamt sehr angenehm ist. Auch der leicht vanillige Duft ist absolut lecker.

Die Glosse gehören mit knapp 27 € bei 4,5 g Inhalt definitiv zur hochpreisigen Liga. Online könnt ihr sie beispielsweise → hier** bei Douglas finden.

Im Laden sind die Lip Glacé erhältlich bei Ludwig Beck Hautnah/ München, Galerie Lafayettes/ Berlin, Karstadt Steglitz/ Berlin, Belle Rebelle/ Berlin, Breuninger/ Stuttgart, Parfümerie Schnitzler/ Düsseldorf, Breuninger/ Düsseldorf, Alsterhaus/ Hamburg, Douglas/Hannover, Douglas/Köln, Karstadt/Karlsruhe, Karstadt/ Bremen, Douglas/ Frankfurt, Karstadt/ Saarbrücken, Douglas/ Wiesbaden und Douglas/ Main Taunus Zentrum.

Bei → Biene findet ihr eine Review zu den Lip Glacé Azalea und Daiquiri.

Wie gefallen euch die beiden Nuancen? Besitzt ihr schon einen Lip Glacé von Laura Mercier?

**Affiliate Link

10 Kommentare

  1. Wildflower sieht richtig toll aus! lg Lena

  2. Geniale Fotos!!! *.*

    Ich finde beide Glosse toll, aber Wildflower noch ein bisschen mehr. 🙂

    Glg
    Jule

  3. Wildflower ist ja ein Traum!… Und Du hast so schöne Lippen… Wildflower ist DEINE Farbe.

  4. Hübsche Farben =) … habe auch welche hier liegen und mag die Textur sehr gerne *-*

  5. Normalerweise schaue ich mir Gloss-Reviews gar nicht an, da ich Gloss nicht mag. Aber bei deinen tollen Lippen schaue ich mir die Review gerne an 🙂

  6. Ich find beide Farben toll, aber Wildflower ist ja mal ganz große Liebe *___*

  7. Wildflower gefällt mir sehr gut!

  8. Daiquiri <3<3<3 Der Name ist schon so cool! 😀

  9. Daiquiri ist total meins *_*

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*