Simply The Best

Ich dachte mir, ich rufe auch mal einen TAG ins Leben. Bei diesem soll es darum gehen, eure bisherige Erfahrung mit Make-up einfließen zu lassen und festzuhalten, welche Marke und welches Produkt davon in bestimmten Kategorien für euch die/das das einzig Wahre ist – simply the best sozusagen. Wir Beauties sind ja immer auf der Suche nach dem Heiligen Gral und vielleicht hat ihn die ein oder andere von euch ja bereits unter all den vielen Marken entdeckt.

Ich denke, wenn man diesen TAG mit den Jahren immer mal wieder macht, kann man auch sehr schön sehen, wie sich das eigene Schmink- und Kaufverhalten ändert, denn die Erfahrung wächst ja mit der Zeit und Präferenzen ändern sich. Vielleicht wandert man von Drogerie mehr zu Highend (oder andersherum) oder mag plötzlich bestimmte Kategorien komplett gar nicht mehr. Auch hat man vielleicht für die ein oder andere Kategorie bisher noch gar keinen Favoriten, oder vielleicht sogar gleich mehrere.

Ich finde es mal ganz interessant, verschiedene Meinungen und Interessen hierbei zu sehen. Vielleicht stößt man dabei ja Marken (und Produkte), die man selbst noch nicht kannte, sie daraufhin ausprobiert und die sich dann vielleicht bei einem selbst zum absoluten Nonplusultra mausern.

°°°Foundation°°°

Bei Foundation habe ich mittlerweile schon einige Marken probiert und bin bisher nur mit denen von MAC wirklich zufrieden gewesen. MAC bietet einfach die größte Bandbreite an Nuancen, sodass ich mit den Produkten davon meinen Hautton perfekt getroffen habe. Dadurch sehen Foundations natürlich an mir aus und es gibt auch keine lästigen Make-up-Ränder an den Gesichtskonturen. Bei anderen Herstellern hatte ich oft das Problem, dass die Nuancen zu rosig waren (was nicht passt, da meine Haut einen gelblichen Unterton hat) oder zu hell/dunkel. Mit MAC bin ich vor diesbezüglich bis jetzt am besten gefahren, auch wenn ich dort noch keine perfekte Foundation für den Sommer gefunden habe, die leicht ist und nicht beschwert oder zu sehr wegschmilzt. Meine liebste Foundation dieser Marke schon seit Jahren: Studio Sculpt in der Nuance NC25.

°°°Concealer°°°

Hier bin ich tatsächlich noch nicht fündig geworden. Irgendwas passt mir immer nicht, egal welchen Concealer ich teste. Mal ist es die Nuance, dann die Konsistenz, dann die Haltbarkeit oder die Deckkraft. Allerdings greife ich im Zweifelsfall (bzw. wenn sich ein Concealer gerade dem Ende zuneigt) stets auf  meinen altbewährten Pro-Longwear Concealer von MAC in der Nuance NW20 zurück. Diesen benutze ich schon seit Jahren und weiß, dass die Farbe top zu mir passt. Dann ärgere ich mich irgendwann allerdings wieder über diesen unpraktischen Glasflakon, der den Concealer gegen Ende nicht mehr hergeben mag, oder über den Concealer selbst, der sich irgendwann in den Hautfältchen absetzt. Und spätestens dann mache ich mich auf die Suche nach einem neuen. Derzeit im Test: Phyto-Cernes Éclat von Sisley.

°°°Puder°°°

Auch hier gibt es noch kein Nonplusultra für mich. Schon seit Ewigkeiten benutze ich das MAC Prep+Prime Finishing Powder, welches ein Fass ohne Boden zu sein scheint, denn es will und will sich einfach nicht leeren. Davor war es das Mineralize Skinfinish von MAC, an welchem ich aber schnell das Interesse verlor, denn ich fühlte mich damit stets zu pudrig (oder auch cakey, wie man so schön sagt). Mit dem Prep+Prime bin ich soweit eigentlich zufrieden, es könnte aber noch besser halten, denn schon nach kurzer Zeit wirken einige Hautstellen (vor allem Nase und Stirn) wieder recht glänzend bei mir, gerade wenn es wärmer ist. Ich hatte auch schon Puder von Maybelline und Catrice, aber war mit dem Effekt und der Haltbarkeit nie vollkommen zufrieden. Von daher bin ich auch hier noch immer auf der Suche nach meiner „Simply the best“-Marke.

°°°Lidschatten°°°

Eine ganz ganz lange Zeit waren es die MAC Lidschatten, die mir am besten gefielen. Die Farbauswahl war einfach gigantisch, mein Anspruch und meine Erfahrung mit Lidschatten aber auch noch kleiner. Ich hatte wenig Vergleich und wenn dann am ehesten zu Drogeriekosmetik. Dadurch war ich einfach von MAC fasziniert, merkte aber mit der Zeit, dass die Lidschatten nicht alle wirklich gut pigmentiert waren und es im Highendbereich auch große Qualitätsunterschiede und noch jede Menge Luft nach oben gab. Mittlerweile muss ich sagen, dass meine liebsten Lidschatten von Urban Decay kommen. Die Farben sind einfach brillant, unglaublich hoch pigmentiert, es gibt die unterschiedlichsten Finishes und ich habe noch keinen einzigen Lidschatten gehabt, mit dem ich nicht vollends zufrieden war. 

°°°Wimperntusche°°°

Mascara ist wieder so ein Bereich, in dem man einfach ewig nach Perfektion suchen kann. Ich habe hier auch noch nicht mein Nonplusultra gefunden. Es gibt viele Marken, mit deren Mascaras ich wirklich unzufrieden war. Andererseits gibt es auch einige, mit denen ich sehr zufrieden war. Aber man will ja irgendwie immer mehr und so nimmt die Suche einfach kein Ende. Zumindest bei mir. ^^ Sehr zufrieden war ich mit der Chanel Inimitable Intense, aber genauso auch mit meinem langjährigen Liebling „Volum‘ Express Turbo Boost“ von Maybelline, vom dem ich die wasserfeste Variante immer mit in den Urlaub nehme. Dennoch gibt es hier noch keine Marke, auf die ich schwören würde.

°°°Kajal/Eyeliner°°°

Hierbei einen Favoriten zu nennen ist schwierig, denn ich habe selten Kajals gesehen, mit denen ich gar nicht zufrieden war. Man erkennt zwar Unterschiede in der Qualität und es gibt diverse Finishes, bei denen man erst einmal schauen muss, welches einem am meisten zusagt. Ich kann für mich zumindest sagen, dass ich die Technakohl Liner von MAC liebe und meinen Favoriten „Photogravure“ mittlerweile schon zum dritten Mal nachgekauft habe (wie ihr auf dem Foto sehen könnt). Er ist bisher auch der einzige Liner, den ich (zumindest seit ich blogge) mehrfach leer bekommen habe. Zu ihm greife ich so gut wie immer, wenn ich mich im Alltag schminke. Ebenso wie zum 3-Dot Liner von Clarins – für mich das beste Eyeliner-Produkt und ich hoffe so sehr, dass es noch einmal in einer Kollektion erscheinen wird, damit ich mir Backups kaufen kann. 

°°°Base°°°

Ich schwöre ja auf meinen Paint Pot „Painterly“ von MAC, den ich seit bald zwei Jahren als Base verwende, und ich habe immer noch nicht den Boden des Tiegelchens erreicht, und das trotz beinahe täglicher Nutzung! Ihr seht also, dass er unglaublich ergiebig ist. Ich habe schon diverse andere Bases für Augen benutzt, von Drogerie bis Highenend, aber mit diesem komme ich einfach am besten zurecht. „Painterly“ mattiert und schaut natürlich aus am Auge, zudem verläuft er nicht und hält wirklich ewig auf den Lidern. Sofern man ihn also als klassische Base bezeichnen möchte, dominiert hier wieder für mich MAC.
°°°Blush°°°

Bei Blushes fällt die Wahl schwer – ich habe einfach zu viele. Die meisten davon sind aber von MAC, wovon auch mein Alltime-Favorite Blush „Blushbaby“ ist. Daher denke ich, MAC hat auch hier den Thron verdient. Die Preise sind in Ordnung, die Auswahl an Farben und Finishes einfach gigantisch. Nicht alle Blushes sind gut (manchmal ist die Pigmentierung zu bemängeln oder auch die Pressung), aber generell sind sie sehr empfehlenswert und ich liebe meine Sammlung.
°°°Lipgloss°°°

Hierüber habe ich mir lange Gedanken gemacht und musste feststellen, dass ich noch keine Lieblingsmarke habe, was Lipglosse betrifft. Ich habe viele von MAC, wovon mir vor allem die Cremesheen Glasses gefallen. Allerdings kippen diese Glosse unglaublich schnell, was mir sonst noch bei keiner einzigen Marke passiert ist. Auch habe ich Glosse anderer Hersteller, aber auch hier ist keine wahre Liebe eingetreten. Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht der Gloss-Typ und kann mich daher nicht festlegen.
°°°Lippenstift°°°

Ich liebe Lippenstifte in allen Farben und Finishes, aber am liebsten mag ich es, wenn das Finish semi-sheer und glänzend ist. Diese Anforderungen erfüllen bei mir zwei Sorten Lippenstifte: Rouge Coco Shine von Chanel und Colorburst Lip Butters von Revlon. Vor allem die Rouge Coco Shines sind toll, da sie gerade im Sommer die Lippen so juicy (sorry für das Wort, das trifft es einfach am besten) aussehen lassen. Bei den Colorburst Lippenstiften gefallen mir die riesige Farbauswahl und natürlich der günstige Preis. Revlon und Chanel teilen sich hier also den Platz.
°°°Lippenpflege°°°

In der Lippenpflege gibt es für mich einen klaren Favoriten: Burt’s Bees. Zwar benutze ich auch Labellos, aber gerade im Winter geht nichts über meine Burt’s Bees Lip Balms – sie sind da immer meine Rettung. Und über das gesamte Jahr hinweg benutze ich die Pflegestifte stets abends vor dem Schlafen. 

°°°Gesichtspflege°°°

Hier wird ein Festlegen schwierig. Ich habe lange Jahre Nivea benutzt, war aber nie zufrieden mit meinem Hautbild. Als ich mit dem Bloggen anfing, habe ich es mit der 3-System-Pflege von Clinique versucht, mit der meine Haut gar nicht klar kam (ich bekam die schlimmsten Unterlagerungen, die ich je hatte!). Erst als ich zu Biotherm überging, war ich fast vollkommen happy, empfand meine Haut stellenweise aber zu überfettet. Dafür habe ich bei Biotherm das beste Gesichtspeeling gefunden, da es sehr fein ist und meine Haut so nicht zusätzlich reizt. Seit letztem Dezember benutze ich nun eine Pflege-Kombi von Shiseido und bin endlich komplett zufrieden mit meinem Hautbild. Ich würde hier sagen, dass sich Biotherm und Shiseido diesen Rang teilen.

°°°Nagellack°°°

Ich habe wirklich viele Lacke von diversen Marken aus Drogerie und Highend, aber mein klarer Favorit ist einfach Dior. Hier überzeugt mich einfach die Haltbarkeit über alle Maßen, denn bisher hat außer Dior Lacken noch keiner bis zu 7 Tagen auf meinen Fingern gehalten, ohne dass die Absplitterungen so groß waren, dass ich einfach ablackieren musste. Zwar ist die Farbauswahl nicht so groß, aber die Lacke die es gibt, haben wunderschöne Farben, und gerade auch in limitierten Kollektionen entdeckt man immer wieder absolute Schätze.

°°°Pinsel°°°

Ich habe eine ziemlich große → Pinselsammlung und schon alles probiert von Drogerie bis Highend. Als liebste Marke kristallisierte sich hier MAC heraus. Mittlerweile habe ich auch einige Real Techniques Pinsel, die mich ebenso begeistern. Daher teilen sie sich den Platz neben MAC.

°°°Abschminken°°°

Bei Make-up Entfernern für die Augen habe ich schon ganz lange einen klaren Favoriten: „Take the day off“ von Clinique. Kein anderer Entferner hat mich bisher so sehr überzeugen können wie dieser. (Einen Vergleich mit anderen Highend-Entfernern habe ich euch *hier* gezeigt.)
Für das Gesicht benutze ich am liebsten Abschminktücher von bebe Young Care für empfindliche Haut. Sie reinigen super, der Geruch ist angenehm und meine Haut ist hinterher weder gerötet, noch spannt sie (was ich leider schon bei so einigen Abschminktüchern erlebt habe).

Ich weiß, das war jetzt alles sehr ausführlich, hoffe aber, dass ihr bis hierhin durchgehalten habt mit dem Lesen. Für mich war es aber einfach mal wichtig, das alles zu notieren. Bis ich den Post verfasst habe, war mir in einigen Bereichen gar nicht klar, dass ich bestimmte Lieblingsmarken habe.

Mit dem TAG will ich nicht sagen, dass für mich Produkte anderer Marken nun schlecht sind oder ich sie nicht mag. Ich habe natürlich auch viele Produkte anderer Marken und liebe sie. Sehr viele meiner wahren Schätzchen sind von hier nicht genannten Marken. Bei dieser Auflistung geht es lediglich um das große Ganze.

Wer den TAG gerne übernehmen möchte, muss es auch gar nicht so ausschweifend wie ich machen. Das Logo dürft ihr natürlich gerne bei der Antwort verwenden. :)

Jetzt würde mich aber brennend heiß interessieren, wie es bei folgenden Ladies mit den Lieblingsmarken ausschaut:

Beauty Butterflies
Cozy Beauty auf YouTube
Karmesin
Ickebinet
Schminkfräulein
Kirschblütenschnee
Sweet Cherry
Der blasse Schimmer
Mrs. Mohntag
My Mirror World
Shoppingladies

Was sind denn eure „Simply the Best“-Marken in den genannten Kategorien? 

Ich bin echt gespannt, wie sich meine Vorlieben in diesen Kategorien bis zum nächsten Jahr geändert haben werden, bzw. ob es überhaupt so sein wird, und ob ich den Bereichen, wo mir noch Favoriten fehlen, bis dahin vielleicht sogar noch mein absolutes Nonplusultra entdecke. :) Ich werde nächstes Jahr dann mal einen kurzen Vergleichspost dazu machen.

12 Kommentare

  1. Ganz ganz toller Post, auch die Idee zu dem TAG ist klasse. 😀
    Vielen Dank fuer's Taggen, da muss ich mir mal Gedanken machen und mache dann gerne mit. :)

  2. Sehr interessant und eine tolle Idee für einen TAG. Da werden wohl ein paar Produkte bestimmter Marken auf meine Wunschliste wandern. :-) LG Nina

  3. Eine schöne TAG Idee! lg Lena

  4. Richtig tolle Idee! Kann Deine Wahl für die jeweilen Kategorien sehr gut nachvollziehen 😉 Mac wäre sicherlich auch bei mir sehr viel vertreten! Auch die Mac Lippies sind mir am liebsten :) Liebe Grüße :)

  5. Toller TAG. :-) Auch die Idee mit dem nochmaligen aufgreifen finde ich super!

  6. Einen schönen TAG hast du dir da ausgedacht. Ich habe auch Kategorien, bei denen ich immer noch auf der Suche bin, z.B. Puder.

    Ich habe auch einen für dich, schau mal hier: http://schroedingerskatze.blogspot.de/2013/07/tag-lets-do-this-again.html

    Liebe Grüße!

  7. Ein richtig toller Post. Die Studio Sculpt liebe ich auch heiß und innig, schade, dass die in der Bloggerwelt ein wenig untergeht.
    Photogravure und die Bebe Tücher sind bei mir auch ganu vorne dabei.
    Mittlerweile habe ich in jedem Bereich meinen Liebling, nur bei Lidschatten (naja am meisten überzeugt mich nach wie vor Mac), GLossen und Puder wechsel ich wild durch.
    Was Blushes betrifft bin ich ganz klar bei Mac angekommen.

  8. Den Paint Pot habe ich auch und benutze ihn sicherlich seit 3/4 Jahren als Base oder so, finde ihn auch klasse. Toller Tag :-)

  9. Richtig tolle Idee und ich freu mich schon auf's Mitmachen :) Werde dann mal unsere Listen vergleichen 😀

  10. Das ist ja mal ein cooler TAG :)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*