Dior Summer Mix Vernis 448 Sunnies & Cheek Creme 971 Paréo

Ab heute gibt es die Summer Mix Kollektion von Dior im Handel und ich möchte euch daraus zwei Produkte vorstellen, die unter dem Motto „Rio de Janeiro“ zusammengefasst sind.


Rio de Janeiro, am Strand. Geschützt unter einem makellosen,
breitkrempigen Sonnenhut, erstrahlt die matte Haut mit ein wenig
fuchsiafarbenem Blush. Die unwiderstehlichen Nägel sind mit
litschifarbenem Nagellack bedeckt und geben sich gefährlich verführerisch.

Für den Sommer 2013 kombiniert Dior lebendige und leuchtende Farben in einer
Capsule Collection aus Nagellacken und Creme Blushs, die als Duo aufgetragen
werden können.

4 Dior Vernis. 4 Diorblush Cheek Cremes. 16 Kombinationsmöglichkeiten.
Für aufeinander abgestimmte Teints und Nägel, ein „Mix-and-match“-Spiel,
shocking Duos, Farbschattierungen … alles ist möglich.


°°°Dior Vernis 448 Sunnies°°°
UVP 23 € // 10 ml

Nagellacke, die in Richtung Orange gehen, sieht man auf dem Beautymarkt nicht so häufig. Umso schöner finde ich es, dass Dior den Schritt in diese Richtung so oft wagt. Mit dem Lack → 231 „Bikini“ begann die Liebesgeschichte zwischen mir und orangefarbenen Lacken, mit → 343 „Spring Ball“ ging sie weiter und mit 448 Sunnies aus der Summer Mix Kollektion wird sie diesen Sommer fortgeführt.

Auch wenn der Lack als litschifarben beschrieben wird, war mein erster Gedanke dazu: „Mandarine auf den Fingernägeln“. Das Orange des Lacks ist knallig, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Ein helles OrangeFröhlich, sommerlich, sonnig – das sind die passendsten Attribute, wodurch der Name „Sunnies“ perfekt passt. Das Finish ist hochglänzend und beinahe jellyartig. Bereits ohne Topcoat strahlt der Lack unglaublich schön. In der Flasche erkennt man einen ganz zarten, silbernen Schimmer, je nach dem wie man den Flakon hält. Auf den Nägeln erkennt man davon allerdings nichts.

Der Lack lässt sich problemlos, schnell und streifenfrei lackieren. Nach der ersten Lack deckte er schon gut, mit der zweiten Schicht war die Deckkraft zufriedenstellend. Die Trockenzeit war spitze, da die Schichten ratzfatz durchgetrocknet waren. Auch die Haltbarkeit war überzeugend mit vier Tagen bis zur ersten kleinen Absplitterung.

Zum Vergleich habe ich Bikini und Sunnies noch neben einander fotografiert: Bikini ist deutlich dunkler und pastelliger, während Sunnies heller und strahlender erscheint. (Einen Vergleich zwischen Bikini und Spring Ball seht ihr → hier.)

Cheek Creme 971 „Paréo“
UVP 30,50 € // 7 g

Ganz neu für Dior sind die Cheek Cremes. Ich selbst hatte vorher erst einmal ein Cremeblush ausprobiert (ich meine, es war von NYX), war damit aber nicht zufrieden – weder mit der Textur noch mit dem Auftrag – und bin weiterhin bei Puderblushs geblieben. Auf die Cheek Cremes war ich aber nun doch sehr gespannt.

Die Cheek Creme „Paréo“ ist ein strahlendes Fuchsia und kann von einem Hauch von Pink hin zu richtigen Statement-Wangen gesteigert werden. Das Blush ist durchsetzt mit silbernen Mikro-Schimmerpartikeln, die man bei direktem Sonnenlicht im Tiegelchen glitzern sieht. Auf der Haut sieht man im Licht ebenfalls einen leichten Schimmer, der jedoch am meisten bei genauem Hinschauen im Licht auffällt. Man hat auf der Haut also ein mattes Finish mit einem Hauch Schimmer. Das Blush duftet leicht parfümiert, aber so dezent, dass es man es nur wahrnimmt, wenn man am Tiegel riecht.

Die Textur der Cheek Cremes ist ganz anders, als ich es von meinem anderen Cremeblush kenne. Es ist nicht wirklich cremig, sondern seidig zart, beinahe moussig, aber in sich doch fest. Sehr einzigartig und schwer zu beschreiben. Beim Auftrag auf der Haut ist es leicht und lässt sich leicht verteilen. Den Auftrag mit einem Pinsel empfand ich als eher schwierig, da sich hierfür am ehesten ein fest gebundener Pinsel (Stinktier) eignet. Am einfachsten hat es für mich eigentlich mit den Fingern funktioniert und das Ergebnis war hinterher perfekt. Die Cheek Cremes lassen sich unglaublich leicht einarbeiten, verteilen und ausblenden. Die Farbe lässt sich sehr gut aufbauen und die Intensität somit steigern.

Auf den Swatchbildern seht ihr links einen einfach Swatch, in der Mitte ist die Farbe mehrfach mit dem Finger aufgetragen und recht außen verblendet.

Wenn ihr euch – so wie ich – oft ins Gesicht fasst, reibt sich die Farbe schnell ab und man sieht im ungünstigsten Fall fleckig aus. Am besten also entweder die Finger aus dem Gesicht lassen, oder schnell das Blush auffrischen. 😉

leichter Schimmer

Fazit

Sunnies ist für mich eine wahre Traumfarbe, da sie eine schöne Abwechslung zu den Pink- und Rottönen bildet, die ich normalerweise trage, aber dennoch nicht zu ungewöhnlich ist. Wer Orangetöne auf den Nägeln mag, sollte sich diesen Lack unbedingt einmal anschauen. 
Paréo hat mich sehr überrascht, da die Cheek Creme so ganz anders ist, als ich es im ersten Moment erwartet hatte. Der Auftrag ist so zart und funktioniert tadellos, ich bin wirklich sehr angetan. Man muss hierbei allerdings die Schimmerpartikel im Hinterkopf behalten, da diese auf der Haut definitiv zu sehen sind. Fans von matten Blushs sollten sich die Cheek Cremes vor dem Kauf also genauer anschauen. Für den Sommer finde ich sie sehr schön und auch gut für unterwegs. Außerdem lassen sie sich sogar als matte Lippenfarbe zweckentfremden. 😉

Bei Lullabees und Karmesin seht ihr Capeline und Capri, bei Sindy Sunnies, bei Shia Créoles und Paréo, bei Amy Tie & Dye und Panama, bei Paddy Capeline und Tie & Dye, sowie Capri und Paréo, und bei Schisselmanissel Capeline.

Ab heute soll es die Mix & Match Kollektion im Handel geben und bei Pieper ist die Kollektion seit vorhin online: *klick*. Ich habe mir nun noch Lack „Capeline“ und die Cheek Creme „Bikini“ gekauft und freue mich schon sehr darauf.
Übrigens bekommt ihr bei Pieper mit dem Code „BoNgoogle10“ 10 € Rabatt ab 50 € MBW.

Wie gefällt euch der Lack? Mögt ihr Cheek Cremes?

8 Kommentare

  1. Die Farbe des Lacks gefällt mir nicht so. Aber das Blush find ich super. Ich liebe Creme Blushes. Leider sitzt das Geld momentan nicht so locker, dass ich 30€ für ein Dior Blush ausgeben könnte…

  2. Der Lack ist ganz hübsch, noch schöner finde ich aber das Rouge, ein Traum diese Farbe! lg Lena

  3. Ich mag mir unbedingt so eine Cheek Creme anschauen. Mal sehen, ob ich die auch in ein paar Wochen noch in meinem Provinzdouglas finde 🙂

  4. Der Blush sit richtig schön, aber auch der Nagellack gefällt mir <3
    Liebste Grüße, Josephin

  5. Paréo ist so ne tolle Farbe

  6. Selten eine so schönen orangen Lack gesehen 🙂

  7. Das Creamblush ist so wunderschön 🙂 … hab es leider noch nirgends gesichtet -.-!

  8. Hach…Pareo brauch ich auch noch unbedingt, der ist wunderschön.

    Und vielen lieben Dank für´s Verlinken! 😉

    Liebste Grüße
    Tüffi von Schisselmanissel

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*