[Nani-Mani] Clinique – 15 „Summer in the City“

Clinique wird in Kürze ebenfalls Nagellacke verkaufen, die unter dem Namen „A different nail enamel“ laufen werden. Das Sortiment wird zunächst 16 Farben umfassen, von denen vier Lacke für das Frühjahr limitiert sein werden. Zu diesen limitierten Lacken gehört auch „Summer in the City“, welchen ich euch heute vorstellen möchte.

Tageslicht

„Summer in the City“ gehört zu den Chamäleonfarben, zu denen bereits schon → „Lucky“ von Dior zählt. Will heißen: Die Farbe wirkt in jedem Lichtverhältnis anders. Ich würde die Farbe als Rot-Pink bezeichnen, bzw. als sehr junges Rot. Im Flakon wirkt die Farbe wie ein richtiges Bonbonpink. Lackiert kommt dann in der Sonne der Pinkanteil sehr durch, bei Kunstlicht oder ohne Sonne eher der Rotanteil.
Der Lack hat ein glossiges Finish und ist auch nicht komplett deckend. Wie ihr auf den Sonnenlicht-Bildern erkennen könnt, kann man meine Nagelspitzen ganz leicht durchscheinen sehen. Das fällt aber auch wirklich nur im direkten Licht und bei genauem Hinschauen auf.

direktes Sonnenlicht

Nach einer Schicht hat man bereits ein gleichmäßiges Ergebnis, nach der zweiten ist es perfekt. Der Lack lässt sich mühelos und ohne Streifen auftragen. Basecoat: ANNY, Topcoat: butter LONDON Hardwear.

Die Trockenzeit war klasse – binnen weniger Minuten waren die Schichten getrocknet. Durch den Topcoat wird das glossige Finish noch verstärkt. Ich war nach dem Lackieren so begeistert von der Farbe, dass ich stets auf meine Finger gucken musste.

Bei so viel Gutem muss es auch eine Downside geben? Leider ja, denn die Haltbarkeit konnte mich nicht ganz überzeugen. Lackiert habe ich „Summer in the City“ vergangenen Donnerstag. Bereits am nächsten Morgen hatte ich zwei kleine Absplitterungen an den Daumen, die ich ausbessern musste. Noch einen Tag später kamen weitere kleine Absplitterungen an anderen Fingern hinzu und am Sonntag ist er mir von einem Daumen zum Großteil abgeplatzt, woraufhin ich ihn komplett ablackiert habe. Nur 3-4 Tage Haltbarkeit bei einem Preis von 16 € finde ich schade.

direktes Sonnenlicht

Das Design des Lackes entspricht dem Image von Clinique: Sehr clean und schlicht. Der Flakon besteht aus Glas, der Deckel aus Plastik mit Metalloptik. Der Flakon selbst ist weder bedruckt oder ähnliches und einen Hinweis auf den Lack findet man nur auf der Unterseite.

direktes Sonnenlicht

Der Markenname ist lediglich auf der Oberseite des Deckels zu finden, in welche er eingestanzt ist.

Schatten

Unter der Tageslichtlampe kommt der Rotanteil des Lackes zum Vorschein.

Tageslichtlampe

Der Pinsel hat mir sehr gefallen: Obwohl er gerade ist und am Ende abgeflacht, lässt sich der Lack damit hervorragend lackieren. Die Borsten fächern beim Auftrag auf, wodurch man auch eine größere Fläche wie auf dem Daumen sehr einfach und ohne zu viele Züge zu benötigen lackieren kann.

Sonnenlicht + Blitz

Ich hatte die Vermutung, dass „Summer in the City“ dem Lack 659 „Lucky“ von Dior sehr ähneln oder eventuell sogar ein gutes Dupe sein könnte. Weit gefehlt! Die Lacke haben zwar Ähnlichkeiten im Changieren der Farbe und gehören auch zur gleichen Farbfamilie, jedoch ist „Lucky“ sehr viel dunkler.

Sonnenlicht + Blitz

Fazit

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass Clinique nun auch Lacke launchen wird. Lacke haben mir im Sortiment immer gefehlt und ich war sehr gespannt auf die Farben und Qualität. „Summer in the City“ ist wirklich eine wunderschöne Farbe. So eine richtige „Ich muss einfach immer auf meine Nägel starren“-Farbe
Auftrag, Deckkraft und Trockenzeit waren top: Keine Streifen oder Bläschen, das leicht sheere Jelly-Finish ist wunderbar und die lackierten Schichten waren schnell getrocknet. Die Haltbarkeit hingegen hat mich schon enttäuscht, denn bei so einer schönen Farbe möchte ich nicht schon am nächsten Tag ausbessern, bzw. kurz darauf schon ablackieren, weil die Absplitterungen zu viel sind – gerade auch in Anbetracht des Preises. Ich werde den Lack demnächst noch einmal ausprobieren – die Farbe ist einfach zu schön. Dieses Mal werde ich dann einen anderen Basecoat verwenden, um ausschließen zu können, dass es daran lag.
Die Lacke werden ab Mai erhältlich sein für ~ 16 € für 9 ml Inhalt.
Ins Sortiment werden folgende Lacke kommen: Call my Buff, Sweet Tooth, Fizzy Splish, Hi Sweety, Really Rio, Happy Heart, Red Red Red, Party Red, Black Honey, Indie Rock, Concrete Jungle, Made of Steel. Limitiert sein werden neben Summer in the City auch Sunny, Splish Splash und Hula Skirt. 
Wie findet ihr es, dass Clinique nun Nagellacke launcht?

7 Kommentare

  1. Also wenn alle Lacke von Clinique so gut aussehen wie der hier, dürfen sie gerne noch mehr bringen 😀 Finde die Idee gar nicht so schlecht, so viele Marken haben Lacke, wieso sollten sie da hinten anstehen. Solange alles stimmt. Allerdings ist die Haltbarkeit schon nicht gerade berauschend für den Preis :/

  2. Die Haltbarkeit ist mir schon wichtig, bei dem Preis muss das schon stimmig sein :P! Aber die Farbe sagt auch mir zu *-*

  3. Die Haltbarkeit ist mir das wichtigste muss ich sagen. Da kann dann gern auch sonst was im Lack sein (so wie bei den alten OPIs, die noch nicht 4-free oder nicht mal 3-free sind). Schade, dass die Haltbarkeit nicht so stimmt 🙁 Ich mag Clinique ja sehr, aber 16 Euro zum probieren sind doch recht viel…naja, mal schauen 🙂

  4. Die Farbe ist toll! Schade, dass die Haltbarkeit nicht so gut ist. Scheint wohl ein gaengiges Problem bei Highend Lacken zu sein. 🙁

  5. Lacke von Clinique hätte ich nicht unbedingt gebraucht.

  6. Finde die Farbe irgendwie total gewöhnlich :-/ Bleibe lieber bei meinen Drogerie und OPI Nagellacken

  7. Die Farbe ist echt hübsch, aber den Preis finde ich zu happig, besonders wenn er dann auch noch schlecht hält. lg Lena

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*