[FoodFriday Shopping] sugarbabes

Nach all den halbwegs gesunden Rezepten muss auch mal wieder eine kleine Sünde her. Okay, vielleicht auch eine etwas größere… 😀 Kennt ihr die sugarbabes? Bestimmt, oder? Jeder, der schon einmal bei Joey’s Pizza bestellt hat, hat sie gewiss schon gesehen. Immer wenn wir dort Pizza für Film- und Zockabende mit Freunden geholt haben, gab es für jeden einen Muffin dazu – das musste einfach sein.
Leider kann man dort aber auch nur zwischen zwei Sorten Muffins wählen, dabei gibt es noch viel mehr „Babes“ zu entdecken, und einige davon möchte ich euch heute zeigen.

„Den Dude mit jeder Menge Schokolade und feinsten Cookies. Und zwar so wie Du ihn am liebsten magst: Überzogen mit feiner Karamellsauce, die wie ein Kompliment auf der Zunge zergeht. Eine Mischung, die nicht nur Frauenherzen zum Schmelzen bringt.“

Der kleinste Leckerbissen im Angebot der Sugarbabes ist der „sugardude“ – ein Schoko-Brownie mit Keksstücken und Karamellsauce.
Die Konsistenz war genau wie bei Fudge, also sehr saftig. Er schmeckt super schokoladig und man nimmt nur minimal den Geschmack von Karamell wahr. Das fand ich persönlich etwas schade, denn ich liebe Karamell. Die Keksstücke on top sind mürbe (wie weiche Kekse) und schmecken sehr vanillig.
Eine richtige Gaumenfreude, aber auch eine sehr klebrige Angelegenheit.

„Die fruchtige Komposition aus Himbeeren, Cranberries und Blaubeeren plus feiner Himbeerfüllung und einem Dekor aus guten Butterstreuseln lässt die Sonne aufgehen.“

Der Muffin „berry berry lady“ macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist wirklich unglaublich fluffig gebacken und sehr beerig. Man schmeckt deutlich die Himbeere heraus, wenn man in diese saftige Köstlichkeit beißt. Was mir auch sehr gut gefallen hat: Es sind sogar einige Fruchtstücke enthalten.

„Extra schokoladiger Teig, zart schmelzende Nuss-Nougat-Füllung, knackige Chunks aus weißer, Vollmilch- und Zartbitterschokolade verleihen dem lockeren Teig einen angenehmen Biss. Da ist Widerstand zwecklos!“

Wie ihr seht, sind die Muffins richtige Giganten und man kann sie gerade so in der Hand halten. Mein persönlicher Favorit ist „miss chocoholic“ – das war auch schon immer bei unseren Pizzabestellungen so. Ich liebe einfach Schokolade und dieser Muffin ist wie für mich gemacht. Er ist fluffig, saftig und sehr schokoladig. Die Stückchen weiße und dunkle Schokolade, die sich on top befinden, sind leider immer etwas hart/trocken, aber dennoch sehr geschmackvoll. Der Muffin ist auch nicht zu süß, sondern angenehm schokoladig. Das Highlight ist der Kern aus Nougat – nussig und schokoladig zusammen. Mmmh!

„So lecker ist blau machen: Frische Blaubeeren in einem super soften Muffinteig zaubern dir bei jedem Biss purpurne Begeisterung auf die Zunge und beweisen, dass man doch beides auf einmal haben kann: erwachsen sein und gleichzeitig Kind bleiben!“

Beim Öffnen der Packung strömt einem sofort der leckere Geruch von Blaubeeren entgegen. Auch „mrs. crumbleberry“ ist sehr fluffig und saftig. Leider ist er aber auch extrem süß – für mich persönlich sogar zu süß und daher nicht nach meinem Geschmack. Außerdem empfand ich die Menge an enthaltenen Blaubeeren als etwas wenig. Da hätten ruhig mehr hinein gekonnt.

Das war nun nur eine kleine Auswahl, denn es gibt noch einige andere Sorten der sugarbabes. es gibt noch zwei weitere Sorten Muffins („Heidi on the Alm“ und „Sista Amarena“), Cookies, Müsliriegel und auch Mini-Muffins.

Was ich bisher nicht wusste, mir aber sehr gut gefällt ist, dass in den Babes keinerlei Konservierungsstoffe enthalten sind. Sie werden frisch gebacken und sind zum Verzehr am Liefertag gedacht. Ich habe sie über’s Wochenende verpackt im Kühlschrank aufbewahrt und so haben sie auch nach einigen Tagen noch gut geschmeckt. Mit Folie abgedeckt lassen sie sich aber sogar einfrieren.

Wo könnt ihr die Leckereien bekommen? 

Wie bereits erwähnt bei Pizzabestellungen bei Joey’s, aber auch direkt im Onlineshop von sugarbabes. Hier gibt es die größere Auswahl, ihr könnt aus verschiedenen Kombinationen wählen und euch eure liebste Kalorienkomposition zusammenstellen. Die Versandkosten betragen ab 3,70 € und entfallen ab einem Bestellwert von 50 € sogar. Bezahlt werden kann per Kreditkarte, Giropay oder Vorkasse. Hier fände ich es schön, wenn noch irgendwann die Möglichkeit von PayPal dazukommen würde. Die Preise finde ich dort in Ordnung – ein Muffin beispielsweise kostet (je nach Variante der Box) runtergerechnet um die 2 €. Beim Bäcker kostet so etwas deutlich mehr und die Muffins sind bei weitem nicht so groß wie diese.

Kennt ihr die süßen Produkte bereits?

6 Kommentare

  1. *MjamMjamMjam* <— Hungi *-*

  2. Ich kenne sie bisher nur von unseren Pizza Bestellungen und liebe den mit Schoko! Werde mir den Shop gleich mal ansehen! lg Lena

  3. Jetzt bereue ich gerade, dass ich mir Salat anstatt Muffins bestellt hab 😀 Ne, ernsthaft, die muss ich mal ausprobieren 🙂 Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich toll 🙂

    Liebe Grüße,

    Anna

    perfectmeansboring.blogspot.com/

  4. Nein, ich kenne sie bislang noch gar nicht. Aber da ich sowohl Schokolade als auch Beeren sehr liebe, hast Du mich SEHR neugierig gemacht!!
    Der Schokoladige sieht wirklich genial aus…

  5. woa sehen die lecker aus! *_*

  6. Ich hab zwar schon oft bei Joeys bestellt, aber diese "Babes" kannte ich noch nicht. Danke!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*