Augencremes – notwendig oder unnötig?

Augencremes sind so ein Thema, über das viele zwiegespaltener Meinung sind. Einige benutzen sie täglich und sind der Meinung, dass sie absolut notwendig zur Pflege und Vorbeugung sind, andere verschmähen sie gänzlich und halten sie für modernen Humbug.

Ich habe früher wirklich niemals Augencreme benutzt, was aber auch daran lag, dass ich mich bis zu meiner Bloggerzeit ja nicht wirklich mit all den Cremes und Tiegelchen, die es so gibt, auseinandergesetzt habe, und mir vieles auch einfach zu teuer war. Als Creme für das ganze Gesicht und auch die Augen musste also meine normale Gesichtscreme herhalten – morgens als auch abends. Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass meine Augenpartie mir keinerlei Probleme macht. Die Haut dort ist weder zu trocken noch zu ölig.

Mit der Zeit des Bloggens kam dann auch das Interesse an diversen Pflegeprodukten, und ich begann spezielle Augencremes zu verwenden. Zuerst günstige aus der Drogerie (vor allem Alverde), dann steigerte es sich in Richtung Highend (u.a. Clinique, Artdeco).
Derzeit verwende ich all meine gesammelten Pröbchen von Augencremes, darunter waren schon welche von Marken wie Biotherm, Bobbi Brown, Chanel und Dior. Bei einigen hatte ich nach dem Verwenden auch ein frisches/erfrischtes Gefühl auf den Augen, was gerade am Morgen gut tut, aber ich könnte jetzt nicht behaupten, dass sich die Partie um meine Augen seit der Verwendung von Augencremes in irgendeiner Weise verbessert oder gar verschlechtert hätte. Weder die Hautstruktur hat sich geändert, noch habe mehr oder weniger Fältchen bekommen und auch die typischen Augenringe sind nicht weg gegangen.

Ich habe mich nun ein bisschen schlau gemacht zum Thema „Augencremes“ und Hautpflege, und möchte euch heute davon erzählen. Dieser Post soll keine Mahnung sein (immerhin bin ich auch kein Experte), sondern euch lediglich einen Überblick geben und euch informieren. Vielleicht hilft es euch bei der Entscheidung, ob ihr wirklich Geld für Augencremes ausgeben wollt, bzw. ob sie notwendig für euer Hautbild ist, oder ob ihr eure bisherige Hautpflege sogar etwas abändern möchtet.

Das Altern der Haut 

Die Proteine Kollagen und Elastin bilden das Stützgerüst unserer Haut (Stichwort: Bindegewebe) und halten sie straff und elastisch. Mit dem Alter wird die Produktion immer weniger, erste Fältchen kommen auf sowie eine leichte Erschlaffung der Haut. All das wird mit den Jahren immer mehr, was aber völlig normal ist und zum Altern dazu gehört.

Dieser Prozess kann weder vollkommen aufgehalten noch umgekehrt werden. Mit der richtigen Pflege, Ernährung, genetischen Veranlagung, etc. kann er jedoch abgebremst werden, oder aber auch beschleunigt. Mit Pflege meine ich an dieser Stelle nicht nur die für Augen, sondern Pflegeprodukte für den gesamten Körper.

Sonnenpflege

Viele Augencremes sind leider nicht so ausgestattet, wie es für unsere Haut wichtig wäre, gerade in Hinblick auf den Sonnenschutzfaktor. Die meisten Cremes für die Augen besitzen keinen eigenen Sonnenschutzfaktor, was im Endeffekt bedeutet: Ihr cremt euer Gesicht ein und schützt es entsprechend vor Sonne, die Hautpartie an den Augen ist Sonnenstrahlen hingegen schutzlos ausgeliefert. Auch das Tragen einer Sonnenbrille bringt hier nicht genug bis gar keinen Schutz, ganz davon abgesehen, dass man diese nicht den ganzen Tag trägt. Zwar gibt es mittlerweile auch Foundation und sogar einige Concealer mit SPF, aber man trägt nicht jeden Tag Make-up und die Augenlider werden hierbei ebenfalls meistens ausgespart.

Dabei ist Sonnenpflege so wichtig und das A und O einer guten Hautpflege! Ich weiß selbst gewiss noch nicht alles darüber und vernachlässige diesen Punkt allzu gerne, was ich aber wirklich ändern möchte und muss. Durch meine Recherche habe ich einiges darüber gelernt und will versuchen, diesem Punkt selbst auch mehr Beachtung zu schenken und meine Pflegeprodukte entsprechend auszuwählen oder zu ergänzen.

UVA-Strahlen können der Haut Schaden in mehreren Bereichen zufügen: Pigmentstörungen der Haut können die Folge sein, Kollagenverlust und im Zuge dessen auch eine schnellere Alterung im Sinne von Falten, hängender Haut, etc., sowie auch Hautkrebs.

Die Haut ist der Sonne auch bei schlechtem Wetter ausgesetzt, also auch an bewölkten Tagen und sogar im Winter. Einen Sonnenschutzfaktor für das Gesicht sollte man also immer versuchen zu verwenden. Wenn nicht über die Creme, dann zumindest im Make-up.

Das Anti-Falten-Versprechen

Oft wird versprochen, dass eine Augencreme auch eine Anti-Falten-Wirkung besäße. Es gibt zwar wirklich gute Pflegeprodukte, die einen hervorragenden Einfluss auf die Haut haben können. Fakt ist aber, dass keine Creme dieser Welt den Alterungsprozess aufhalten oder umkehren, oder sogar den gleichen Effekt wie eine kosmetische Behandlung (Laser, chemisches Peeling, Lifting, chirurgischer Eingriff, etc.) haben kann.

Das sind leere Versprechungen, auf die wir beim Kauf allzu gerne hereinfallen. Eine „sichtbare Glättung“ wird angepriesen, doch im Endeffekt sieht man auch Wochen später noch keinen oder nur einen minimalen Effekt. Eine Creme kann nicht in die tiefen Hautschichten eindringen, wo Mimikfalten (Krähenfüße und Lachfältchen) gebildet werden.

Es ist illusorisch zu glauben, man könnte durch eine Creme faltenfrei werden oder gar Falten komplett vorbeugen.

Spezielle Pflege für die Augenpartie?

Tatsächlich ist es so, dass die Haut um die Augenpartie herum sehr dünn und empfindlich ist. Unsere Haut hat dort kein eigenes Unterhautfettgewebe, vor allem im unteren Lidbereich. Daher sieht man die bläulichen Adern dort stärker durchschimmern, was wir gemeinhin als dunkle Augenringe kennen.

Diese empfindliche Haut bedarf natürlich einigem an Aufmerksamkeit, aber nicht unbedingt auch einer eigenen Pflege. Die gleichen Inhaltsstoffe, die sich in einer normalen Tages- und Nachtpflege für das Gesicht befinden, funktionieren ebenso gut auch für die Augenpartie. Augencremes besitzen keine anderen Wirkstoffe, als auch in Gesichtscreme vorzufinden ist. Der einzige Unterschied ist, dass die meisten Augencremes eine Konsistenz haben, die nicht verläuft. Dadurch können sie nicht ins Auge wandern und dort Irritationen hervorrufen.

Wenn die Haut eurer Augen den gleichen Pflegebedarf wie die restliche Haut im Gesicht hat, reicht tatsächlich die Gesichtspflege für die Augen vollkommen aus. Eine Augenpflege ist also nichts weiter als eine entsprechende Creme für das Gesicht, die sich lediglich in einer kleineren Verpackung befindet und deutlich mehr kostet. 

Meine Meinung

Jeder von uns wird älter und somit ändern sich nicht nur die Ansprüche der Haut, sondern auch die Haut selbst. Man kann die Haut entsprechend ihrer Ansprüche unterstützen und pflegen, aber Wunder kann auch die tollste Creme auf Dauer nicht bewirken. Wenn man sich dies vor Augen hält, kann es einem sehr viel Geld sparen und vor Enttäuschungen bewahren, wenn all die tollen Versprechen einer Creme mal wieder nicht eingetroffen sind.

Ich habe für mich beschlossen, kein Geld mehr für spezielle Augencremes auszugeben. Ich habe sehr viele Pröbchen von Augencremes hier herumliegen, die ich momentan nach und nach aufbrauche, und bei Beautybestellungen liegt hin und wieder auch ein neues Pröbchen bei, das ich durchaus verwende. Das ist auch okay so, aber für mich sind sie überwiegend „Wohlfühlprodukte“, gerade wenn eine kühlende Wirkung angepriesen wird. Ich benutze Augencreme mittlerweile auch nur noch nachts als zusätzliche Pflege, tagsüber verwende ich nur noch meine normale Gesichtscreme. Ich werde nun jedoch noch versuchen, beim Kauf mehr auf Produkte zu achten, die auch einen Sonnenschutzfaktor besitzen.

Meine Haut an den Augen ist zum Glück sehr unkompliziert, sodass sie keine spezielle Pflege oder Aufmerksamkeit braucht. Sie ist nicht ölig und nicht trocken. Ich leide lediglich unter Augenringen – diese habe ich aber schon immer gehabt und bisher hat keine Creme oder Lotion jemals etwas daran geändert. Dafür gibt es ja zum Glück Concealer und nach dem Auftragen sind die Augenringe für eine gewisse Zeit fast unsichtbar.

Wie steht es mit euch: 
Verwendet ihr Augencremes? Wie denkt ihr darüber?

37 Kommentare

  1. ich verwende seit einer Weile jeden Tag Augencreme, abends eine reichaltigere. Allerdings suche ich immer noch eine mit Lichtschutzfaktor im Drogeriebereich und Milien oder Unterlagerungen sollte sie auch nicht machen..leider noch nicht fündig geworden 🙁

  2. Ich verwende seit einigen Monaten regelmäßig Augencreme. Auch wenn die ersten Begegnungen damit weniger schön waren (habe die Bobbi Brown Creme nicht vertragen) lege ich mittlerweile großen Wert darauf 🙂

  3. Toller post – obwohl ich jetzt zugeben muss ein bissel schneller drübergelesen zu haben, weil so lang 😉

    Ich verwende seit über einem Jahr Clinique All about eyes (NICHT rich, die andere). Nein, Schatten hat sie nicht weggezaubert und Falten krieg ich BESTIMMT irgendwann, aber dennoch, meine Augenpartie ist das allerzarteste und feinste an meinem ganzen Körper und das schreibe ich schon der Creme zu 🙂 Könnte sein, dass ich ohne die Pflege schon älter ausseh, ich riskier es mal lieber nicht 😀 Dank diverser Boxen hab ich sehr viele Augencremes probiert, bin für mich aber wieder bei Clinique gelandet, weil sie tatsächlich einzieht (andere hab ich mir morgens quasi wieder "runtergewaschen")und mir GAR KEINE Schmerzen verursacht. Bei fast allen anderen Cremes, am schlimmsten die von L'Oreal, hat es irgendwie gebrannt. Nononon. Nicht gut. Also ich empfehle Clinique All about eyes jedem, uneingeschränkt, es schadet nix. Aber dass es nicht für jeden der heilige Gral ist, davon gehe ich aus 😉

  4. tldr

    Nein also im Ernst: ich habe mir Ähnliches schon lange gedacht, wenn auch nicht so fundiert wie du. Ich habe immer nur Augencremes aus der Drogerie gekauft und hab mich jetzt schon eine Weile gefragt, ob eine teurere Creme wohl ENDLICH einen Unterschied macht. Aber du hast mich überzeugt – es spricht alles dafür meine Gesichtscreme einfach auch unter den Augen zu verwenden. Über den bei mir sehr unzureichenenden Sonnenschutz generell denke ich jetzt mal lieber nicht nach 🙁

  5. Klasse Post! Sehr informativ und toll geschrieben.

    Ich teile deine Meinung, was Augencremes angeht 100%. Meiner Meinung nach ist es nichts anderes als Geldmacherei. Und wie du schon geschrieben hast, fehlt ein essentieller Wirkstoff, naemlich der Sonnenschutz.
    Ab und zu denke ich mal wieder, ich muesste auf den Zug mitaufspringen und auch teure Augencremes benutzen. Gott sei Dank, meldet sich dann aber die Vernunft rechtzeitig wieder. Ich handhabe es wie du, ich benutze diverse Proebchen, die es immer mal wieder gibt. Damit komme ich absolut hin. Aktuell ist es die Hydrating Eye Cream von Bobbi Brown, welche ich aber auch nur abends verwende.
    Generell wuerde ich aber niemals viel Geld fuer eine Augencreme ausgeben.

    Und zum Sonnenschutz, GANZ GANZ WICHTIG! Egal wie alt, jung, Hauttyp, Hautfarbe etc.

  6. Also ich benutze auch erst seit ca. einem Jahr Augencreme und werde auch dabei bleiben, dann kann ich mir später wenigstens nicht vorwerfen ich hätte es nicht versucht wenn ich faltig werde 😀 Es gibt aber von Clinique recht neu den Even Better Eyes Dark Circle Corrector und der wirkt tatsächlich bei mir (ist ja auch getönt und ich hab das Gefühl mit ordentlich Silikonen) und der Preis…naja 😀

  7. Wenn ich einen Concealer benutzen will dann geht das nur mit einer Augencreme. Ich brauche da einfach was, was die Haut vorbereitet und entsprechend für Feuchtigkeit sorgt. Speziell die Augencreme empfinde ich dann als besser verträglicher. Meine Tagespflege enthält z.B. ein klein wenig Menthol und da ist nix mit Augen eincremen. Zudem wechsel ich mal zwischen etwas reichhaltiger Augenpflege und einem Augengel, je nachdem ob ich trockene Hautstellen habe oder einfach nur kühlend Feuchtigkeit haben möchte. Optimal finde ich auch Augencreme die den Concealer gleich mit drin hat.

    Ohne Augencreme wird die haut unter den Augen schnell trocken – gerade wenn man den Concealer mit Puder fixiert – und sieht dann faltig aus, kriechend und nicht schön. Pflege darunter und die Sache sitzt.

  8. Mir geht es genauso. Ich wollte immer mal wieder eine Augencreme benutzen, hatte aber den Eindruck, dass es keinen Unterschied macht und manchmal sogar eher negativ bzw. unangenehm ist. Tatsächlich habe ich 3 Augencremes nicht mal vertragen und eine andere ist mir immer in die Augen gekrochen…
    Ich fahre sehr gut damit, meine Gesichtscreme für die Augen mitzuverwenden.

  9. Augenpflege ist bei mir aufgrund meiner Allergischen Vorgeschichte sehr wichtig, ich habe vor Jahren regelmäßig und ganz unbedarft auf Empfehlung der Ärzte hin meinen Augenbereich mit Kortisoncreme "gepflegt". Eine Katastrophe! Meine Haut ist dewegen sehr dünn um die Augen und ich habe ordentlich Fältchen im Innenwinkel… Meine bisherige erfahrung mit Augencreme ist relativ unterschiedlich ausgefallen, teils vertrage ich sie überhaupt nicht, egal ob Drogeriekosmetik oder High End. Die Clinique All about eyes ging damals postwendent zurück, meine Augen haben noch nie so gebrannt! Dann habe ich noch die unglaublich teure Advanced Night Repair Eye von Estée Lauder, die wirkich sehr nett ist, aber für diese Geld erwarte ich schon regelrechte Wunder, die is nicht vollbringt. Momentan verwende ich jetzt die Rival de Loop Regeneration Augencreme Omega 3, wobei ich hier tasächlich denke dass das nur eine Haupflege in einem kleineren Tübchen ist… Also ich lasse mich gerne weiterhin anfixen von den angeblichen Wundercremes, letztendlich merke ich aber immer wieder das meine Augenpartie am gesündesten ausschaut wenn ich gaaaanz viel Wasser trinke!

  10. Ich benutze Augencreme, da die Haut um meine Augen deutlich trockener ist als meine restliche Gesichtshaut. Ich müsste daher ohnehin zwei verschiedene Cremes benutzen, eine reichhaltigere und eine leichtere. Da ich Kontaktlinsen trage ist mir eine Creme wichtig, die nicht in die Augen kriecht. Darum Augencreme 😉

  11. Ich benutze eine Augencreme da meine Haut so trocken ist und man das auch immer sehr schön an den Concealern dann sehen kann. Seitdem ich morgens vor dem Make-up die Creme benutze ist es deutlich besser geworden. Ich würde jedoch keine 30€ für sowas ausgeben. Benutze eine von dm für wenig Geld^^

  12. Sehr informativer Beitrag 🙂

  13. Hallo Nani,
    danke für den tollen, ausführlichen Artikel. Ich persönlich verwende eine Augencreme von Clinique, habe mir diese aber wegen des Lichtschutzfaktors gekauft. Ich habe oft eine sehr trockene Partie um die Augen und muss sie einfach eincremen, weil es sich unangenehm anfühlt und ich dann das Gefühl habe, dass sich Trockenheitsfältchen bilden. Dazu habe ich lange Zeit meine Tagespflege benutzt, habe aber irgendwann zu der Age Defense Augencreme von Clinique gewechselt, weil ich zu einer Tagespflege mit Lichtschutzfaktor gewechselt habe, diese an den Augen aber nicht so gut vertragen habe und deshalb eine spezielle Creme für die Augen benötigte. Außerdem bekomme ich im Sommer gerne Pigmentflecken im Bereich unter den Augen. Sie sehen aus wie übergroße Sommersprossen und fallen angeblich außer mir niemandem aus. Mich stören sie aber und mit dem Sonnenschutz in der Augencreme habe ich es ganz gut in den Griff bekommen. Wegen des LSF benutze ich sie nur morgens. Abends benutze ich großzügig meine Nachtpflege und keine spezielle Augenpflege.
    Allerdings ist mir die erste Clinique Augencreme nach 4 Monaten gekippt, was mich bei dem Preis von ca. 38 € sehr geärgert hat. Glücklicherweise habe ich ein Ersatzprodukt bekommen, sonst hätte ich mir die Sache mit der Augencreme wohl auch anders überlegt.
    Sollte ich eine Tagescreme finden, die LSF enthält und meine Augen nicht reizt, dann werde ich auf eine spezielle Augenpflege verzichten, denn wie du sehe ich sie eher als ein Luxusprodukt, als ein Unbedingt-Haben-Muss-Produkt.

    Liebe Grüße,
    Lia <3

  14. Ich hab auch schon (bin 22) Fältchen um die Augen. Da sie aber weder auf Balea noch Biotherm oder Clinique großartig anspringen, hab ich es mit einer speziellen Augencreme dann auch einfach gelassen. Ich mag die Fältchen, sind ja hauptsächlich vom Lächeln und nicht vom "Alt-sein" und daher kommt auf meine Augen einfach eine reichhaltige Gesichtscreme, die Feuchtigkeit spendet.

  15. Ich habe zwar eine Augencreme nutze ich sie aber aus Faulheit nur alle paar Tage mal. 😉 Ich denke, das wichtigste ist eine gute Versorgung mit Feuchtigkeit und das tut meine normale Gesichtscreme auch, die ich auch an den Augen auftrage. Daher waren bzw. sind Augencremes für mich nicht zwingend notwendig. Inzwischen habe ich auch ein paar kleine Fältchen unter den Augen, aber ich glaube, daran würde auch eine spezielle Augencreme nichts helfen, wenn ich mal ehrlich bin. lg Lena

    • Da die normales Gesichtscreme meist mehr Öle enthält, können die ins Auge kriechen, gerade deshalb sollte man die normale Gesichtspflege nicht bis zu den Augen cremen 😉

  16. Ja, denn mir bleibt bei meiner Neurodermitis, somit auch trockenen Stellen an den Augen, gar nichts anderes übrig als zu cremen. Ich hab auch extra eine für morgens, weil ich meist dicke Augen habe und die sehr schön kühlt und abschwillt 🙂
    lg,
    Mary

  17. Ich benutze eine extra Augencreme, benutze aber von meiner Normalen an den Augen immer etwas mehr. Möchte mir aber demnächst auch mal eine kaufen.

  18. Doch, ich benutze Augencreme seit ich Mitte 20 bin und habe schon das Gefühl dass mir das gut tut. Meine Haut unter den Augen ist immer besonders trocken und ohne die Augencreme wird das noch schlimmer… bin ja schon etwas älter 😉

    LG

  19. Ich nutze Augencreme. Momentan die von Rival de Loop. Durch das ganze raus- und runterschminken merke ich doch manchmal, dass meine Haut spannt und immer, wenn ich das feststelle, kommt abends dann halt Augencreme drauf. Ich bin an sich ein recht cremefauler Mensch und creme auch nur das nötigste. Viel Geld würde ich aber auch nicht für Augenpflege ausgeben, ich bin mit meinem aktuellen Produkt sehr zufrieden und die meisten teuren Cremes sind eben, wie du schon sagst, Wohlfühlprodukte und haben oft auch nicht die besten Inhaltsstoffe, also mache ich mir nicht so viel daraus 🙂

  20. Ich nutze keine, denn ich habe auch schon mit dem Rest meiner Pflege so meine problemchen… 🙂 da wäre mir Augencreme einfach zu viel… Vielleicht kommt das ja noch? Außerdem finde ich so ein paar Fältchen hübsch 🙂

  21. Ohne Augencremes könnte ich mich nicht schminken- entweder hätte ich trockene, schuppige Augenlider, auf denen jeder Lidschatten bröselig wäre oder unter den Augen wäre alles trocken und jeder Concealer sähe furchtbar aus. Leider habe ich im Augenbreich komplett andere Haut ( sehr trockene) als im Rest des Gesichts ( fettige bzw. Mischhaut, sodass meine leichten Fluids und Seren viel zu wenig Pflege fürs Auge brächten. Augencreme darf nicht zu reichhaltig sein ( kriecht mir dann ins Auge und es brennt , die Augen werden rot oder ich habe ein müdes Gefühl; schminken geht dann auch nicht gut, Mascara verschmiert etc.) und sie darf nicht zu kühlend/ abschwellend/ geleeartig sein, weil sie dann, meist nach mehrtägiger Anwendung- alles in eine Wüste verwandelt.
    Wenn ich die richtigen Augencremes verwende, ist meine Augenpartie total unkompliziert; aber ohne bzw. mit der Falschen habe ich echt Probleme.
    Ich nutze schon lange Augencremes ( vielleicht gibt es auch das Phänomen, die Augenpartie zu verwöhnen??? aber ich habe eben irgendwann damit angefangen, weil die Haut dort schon immer so trocken war.)
    Natürlich hoffe ich auch immer, damit etwas gegen Falten zu tun, aber in erster Linie möchte ich dort keine Hautprobleme haben ( und ich hatte dort schon so einige, wenn ich mal wieder mit verschiedenen Augencremes experimentiert habe).
    Meine derzeit bzw. alltime- Favoriten sind:
    Tagsüber Clarins Baume Anti- Rides Contour des Yeux Multi- Reg.( wird zwar als Nachtpflege bezeichnet, trocknet da bei mir aber aus; unter dem Make-up perfekt, erfrischend, aber dennoch reichhaltig); abends Shiseido Facial Concentrate Eye Wrinkle Cream.
    Biotherm Rides Repair finde ich auch gut ( funktioniert sowohl morgens als auch abends).

    Das Thema Sonnenschutz in Augencremes finde ich auch sehr interessant- da bin ich immer neugierig auf die mit LSF. Hast Du da schon welche ausprobiert?
    Was mir auch immer hilft…im Notfall…bei sehr trockener Haut ist die Bepanthen Augen- und Nasensalbe aus der Apotheke.

    Sehr informativer Post, vielen Dank!

    • Ich habe bisher leider noch keine Augencremes mit LSF gehabt, ich habe aber zum Glück überwiegend unkomplizierte Augen. Die einzige Creme, die ich nicht vertragen habe, ist die von Bobbi Brown. Da haben meine Augen sehr getränt. Aber normale Tagescreme, vor allem meine Pureness Gelcreme von Shiseido, kann ich problemlos an den Augen verwenden. Ebenso auch viele Sonnencremes. Mit der von Clarins bin ich sehr gut klar gekommen. Ich werde sie zum Sommer hin auch noch vorstellen. 🙂

    • Ich kenne mit LSF nur die Superdefense Augencreme mit Clinique- habe hier noch eine Probe und werde sie jetzt im Frühling nochmal ausgiebig testen. Bei letzter Anwendung fand ich sie schmierig und sie hinterliess einen weißen Film auf der Haut- aber sie interessiert mich sehr und ich gebe ihr noch eine Chance.
      Auf die Vorstellung der Augencreme von Clarins freue ich mich schon!

    • Ich kenne mit LSF nur die Superdefense Augencreme mit Clinique- habe hier noch eine Probe und werde sie jetzt im Frühling nochmal ausgiebig testen. Bei letzter Anwendung fand ich sie schmierig und sie hinterliess einen weißen Film auf der Haut- aber sie interessiert mich sehr und ich gebe ihr noch eine Chance.
      Auf die Vorstellung der Augencreme von Clarins freue ich mich schon!

    • Sorry, ich hab das etwas verwirrend formuliert, glaube ich. ^^ Die Sonnencreme von Clarins ist nur für das Gesicht. 🙂 Aber an den Augen hab ich sie vertragen, ohne Brennen oder Tränen. Das Problem hab ich nur mit Nivea Sonnenprodukten öfters gehabt.

    • Ach ok, aber auf die Sonnencreme freue ich mich dann auch!
      Bin schon länger auf der Suche nach einer mit hohem LSF ( 50), die leicht ist und schön einzieht und keinen weißen Film hinterlässt.
      Wäre toll, wenn Du ein paar Vorschläge hättest…

  22. Ich danke dir vielmals Ich fühle mich bestärkt. Ich war nie ein großer Augencremenutzer, abgesehen vielleicht von ein paar Pröbchen. Aber ich habe auch noch nie viel auf Anti-Falten-Zeugs gegeben.
    Ich versuche mit Sonnenschutz vorzubeugen (leider ist auf den wenigsten Cremes ja der PPD Faktor angegeben, der uns zeigt wie gut das Produkt vor UVA schützt und nicht nur vor UVB) aber wie du ja schon sagtest geht das mit der Tagescreme genauso gut und man braucht keine extra 1000 Tiegelchen für besondere Gesichtspartien.
    LG ♥

  23. Sehr toller und informationshaltiger Beitrag … gefällt mir sehr gut.
    Ich habe bis vor ein paar Wochen auch noch keine Augencreme verwendet. Dsnn aber meinte meine Kosmetikerin, dass es sinnvoll wäre Augencreme zu verwenden, da ich mich schon seit Jahren schminke und das die Augenpartien beansprucht. Bis jetzt habe ich keine Veränderungen feststellen können, außer dass ich wegen des Eintupfen länger im Bad brauche xD

    Liebe Grüße
    Anja | AnWiBloggt.de

  24. ich bin gelernte kosmetikerin und auch damals wurde mir gesagt, dass augencremes wichtig sind und bla bla bla… aber mittlerweile bin ich 27 und habe trotzdem keine falten und benutze auch keine augencreme… normale reichen auch.
    und wie du schon sagst, man bekommt fast überall pröbchen und wenn man wirklich will, kann man die aufbrauchen/ verwenden.

  25. Hallo Nani, toller Beitrag.

    Ich habe auch immer so gedacht und meine normale Gesichtscreme für alles genommen. Allerdings hat das irgendwann nicht mehr gereicht (nach Schwangerschaft und Hormonumstellung). Ich habe schon immer sehr starke Augenringe und auch sehr trocken und dünnhäutig Haut an meinen Augen. Bei Clinique habe ich dann eine Hautanalyse machen lassen und die Beratung hat mir eine tolle Pflege empfohlen und eine wunderbare Augencreme. Die "Clinique Superdefense SPF 20 Age Defense Eye Cream", die Creme ist reichhaltig und hat sogar einen Sonnenschutzfaktor. Ich mag die Creme, da sie auch die Augenringe etwas aufhellt. Für den Winter musste ich mir allerdings eine noch reichhaltigere Augencreme von Avene kaufen, da Kälte, Heizungsluft und Klimaanlage meiner Haut den Rest geben. Hier fahre ich super gut mit, die Pflege ist super – einziger Nachteil kein Sonnenschutz. Aber hier halte ich es wie du: ich benutze Make up mit Sonnenschutzfaktor.
    Noch kurz zur Wirkung: Meiner Haut tut die Augenpflege sehr gut, sie fühlt sich nicht mehr trocken an und wirkt auch gepflegter. Auch wenn die Cremes teuer sind: bei mir scheinen sie zu helfen 🙂

  26. Ich benutze Augencreme seit rund 2 Jahren. Erst war es eine von Biotherm, mit der war ich sehr zufrieden. Dann hatte ich Clinique getestet und mir dann als Fullsize zu Weihnachten gewünscht. Es ist die normale Version, nicht die rich. Trotzdem hat sie meine Augen wohl überpflegt, denn ich habe ein, zwei kleine Milien bekommen. Jetzt benutze ich sie nur noch selten und sehr sparsam. Denn wegtun wäre irgendwie zu schade.
    Mir ist aber vollkommen bewusst, dass man auch eine gewöhnliche Hautcreme nutzen kann. Allerdings habe ich eine schwierige Haut (mit Rosazea) und verwende da besondere Produkte, die nicht an die Augen kommen darf…zudem habe ich das GEfühl, dass eine Augencreme diese Partien dort besser pflegt als andere Cremes.

  27. Ich kann dazu sagen "NUR EINE GEPFLEGTE FALTE IST EINE SCHÖNE FALTE"!Ich arbeite in der Parfümerie und sehe jeden Tag was eine gute Augencreme ausmacht.Natürlich bringt es nichts bei Augenschatten,da gebe ich dir recht.Man sollte cremen bevor die Falten da sind,denn wenn sie da sind kann man da nicht mehr viel tun.Und wenn man früh mit dem cremen anfängt kann man das ganze auch hinauszögern und die falten werden nicht zu furchen!

    Liebe Grüsse

  28. Also ich nehme keine- das heisst nicht, dass ich nicht welche hätte, aber irgendwie habe ich das Gefühl, egal welche ich nehme, ich habe dadurch Probleme mit den Kontaktlinsen.
    Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Ich nehme ja auch so eine Gesichtscreme und die muss halt reichen! 🙂

  29. Ich habe lange den Sinn von Augencremes bezwiefelt. Ich benutze seit einiger Zeit fast ausschließlich Produkte von Heymountain zur Gesichtspflege und kam auch mit der nomalen Gesichtscreme um die Augen gut klar. Seit sie tatäschlich Augencremes im Programm haben, benutze ich jetzt eine, tagsüber allerdings nur unter den Augen wo die Fältchen entstehen, da meine Lider schon ölig genug sind.

  30. Hallo an Alle Mädels!
    Ein guter Ratschlag meiner Omi ..kurz und einfach ..BABYÖl,meine Omi hatte eine zarte Haut bis zu Ihrem Tod

  31. Hallo Alle,
    ich werde diesen Sommer 33J, seit letztem Jahr verwende ich Augencreme, morgens, immer. Nur hie und da abends.
    Meine Schatten und Fältchen haben sich gemildert, und zwar so, dass es einer Freundin und mir auch, auch auf Fotos aufgefallen ist. Ich mag sie aber auch einfach weil ich mich gerne pflege und es einfach sehr erfrischend ist.

    Meine Empfehlungen: dr. hauschka augenbalsam, man kommt sehr lange damit aus, angenehmer "Fast nach nichts-Duft", sehr gut verträglich (in sehr hochwertigem porzellan tiegel, anfangs gewöhnungsbedürftig von der Konsistenz her, man glänzt ein paar Minuten, deshalb trage ich es vor dem Duschgang auf, und trage danach erst Schminke auf. Die Komposition: mit Karotte, Wundklee, Neem, Bienenwachs, Kakaobutter, Seide und Aprikosenkernöl, ohne Parabene etc..
    Meine Arbeitskollegin ist 27J, auch sie ist begeistert davon.

    Auch gut und leichter Aufbaueffekt sofort spürbar und sehr angenehmer leicht fruchtiger duft, zieht sehr gut rasch ein: la vera "straffende augenpflege" mit weißem biotee und karajanöl, natürlicher Hyaluronsäure. Sehr preiswert.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*