[Preview] Dior Iconic Overcurl & Diorshow Mono Eyeshadow

Dior überrascht uns diesen Monat mit neuen Produkten: Eine neue, vielversprechend-klingende Mascara, 18 neue Lidschatten und dazu noch einen Art Pen für den perfekten Lidstrich und einen Flash Corrector, um Patzer beim Makeup schnell und spurenlos beseitigen zu können.

Im Jahr 2013 verleiht das Couture-Haus der Backstage-Energie mit einer neuen, verblüffenden Mascara Ausdruck: Iconic Overcurl. Angespornt von seiner Backstage-Expertise und begeistert von Innovationen, hat Dior sich auf die Suche nach einer professionellen Technik von außergewöhnlich Volumen schenkenden und biegenden Kräften begeben. Für diese neue Mascara ließ sich das Haus von der radikalen Wirkung der Profi-Hilfsmittel für Haar- oder Wimpern-Curling inspirieren.

Das Ergebnis? Durch eine verblüffende Wirkung für mehr Volumen und optimiert geschwungene
Wimpern wird der Blick neu definiert. Augenblickliche Verwandlung für einen unvergleichlichen Glamour. 

Entstanden aus der Kombination einer gebogenen, besonders leistungsstarken Bürste und einer „K-Polymere“-Formel mit Form- und Volumengedächtnis sorgt Diorshow Iconic Overcurl für eine intensive und sofortige Umhüllung der Wimpern sowie für einen Schwung, der jeden Tag auf natürliche Weise mehr verblüfft.
Diorshow Iconic Overcurl in Black, Blue, Brown**, UVP je 32 €

Die mit ihrem „Logomania“-Motiv geprägten, unwiderstehlichen Mono-Nuancen von Tyen, dem
Kreativdirektor von Dior Makeup, geben bei einem kompromisslos modernen Blick den Ton an und lassen allen kreativen, verspielten oder raffinierten Wagnissen freien Lauf.


– Zeitlos, natürlich und unverzichtbar zeichnen die Nude-Nuancen einen makellosen und dezenten Blick für ein perfekt ungeschminkt wirkendes Makeup. 


– Verspielt, erfrischend und „trendy“ bezaubern die Pop-Varianten mit Pigmenten im Color Block, ebenso elektrisierend wie leuchtend und intensiv. 

– Gedämpft, fatal und in den Bann ziehend sorgt die Smoky-Palette für eine Vielfalt an rauchigen,
geheimnisvollen und überraschenden Blicken. 


Diese höchst begehrenswerten Farben entfalten sich in zwei Finishes:
– als leichter Hauch, „very daywear“, mit einem trockenen Applikator aufgetragen
– als vibrierender, intensiver Touch mit magnetisierendem Schimmer als „wet version“

Diorshow Mono**, UVP jeweils 29,50 €

Ausdrucksstarke Linien, hübsche Akzente. futuristische Rehaugen… Als unverkennbares Markenzeichen setzt jede Dior-Saison neue, markante Makeup-Trends. Jetzt steht der Eyelinerstrich in tiefem Schwarz im Rampenlicht und wird neu interpretiert. Unter dem Einfluss von „Backstage“ ermöglicht der Diorshow Art Pen dem Werkzeug der Spezialisten eine vielseitigere Anwendung. Durch die Kombination einer gelartigen, außergewöhnlich lang haltenden Textur (mit warmem
Wasser abwaschbar) und einem präzise zeichnenden (wie bei den Profis gleitenden) Applikator sorgt der Diorshow Art Pen für einen schwarzen Strich von beeindruckender Intensität.

Dieser verblüffende Stift korrigiert im Handumdrehen kleine Makel oder überschüssiges Makeup.
Ebenso magisch wie verspielt, verführt dieser Kreativitäts-Booster zu gewagten und spektakulären Makeups… Die „Fotoretusche“-Wirkung ist diesem Hochpräzisionskorrektor zu verdanken, der Eyelinerstriche, überschüssige Mascara oder verwischten Lippenstift im Handumdrehen entfernt, nachbessert oder korrigiert. Perfektion ist garantiert.

Diorshow Art Pen**, UVP 33 €, Diorshow Flash Corrector** UVP 29 €

Meine Meinung

Die neue Mascara klingt interessant und auch das Bürstchen schaut gut aus. Toll finde ich daran auch, dass es eben kein Gummibürstchen ist. Ich persönlich kann mit solch geschwungenen Bürstchen nur leider nicht so gut umgehen.

Bei den Lidschatten gefällt mir die bunte Mischung sehr gut. Es ist für jeden etwas dabei: Für Fans von neutralen Farben und auch für jene, die mit ihren Augen Makeups Statements setzen möchten. Ich finde es ebenfalls klasse, dass ebenso wie die Farben auch die Finishes ganz unterschiedlich sind. Wie gut die Pigmentierung ist, muss sich zeigen. Ich hatte von einigen gehört, sie sei leider nicht so toll. Meine Favoriten der Lidschatten sind auf jeden Fall 760 Tweed, gefolgt von 653 Mordoré, 726 Grège und 386 Blue Denim.

Am spannendsten finde ich den Art Pen. So etwas gibt es ja schon von einigen Makeup-Firmen und ich freue mich, dass Dior nun auch nachzieht. Mit solchen Stiften kann ich meine Lidstriche am schnellsten und einfachsten ziehen.

Eine gute Idee ist auch der Flash Corrector. Wer kennt es nicht: Man schminkt sein Augen-Makeup und kurz vor Schluss „vermalt“ man sich und hat an einer ungewünschten Stelle einen Mascara-Klecks oder Lidstrich verwackelt. Man kann an dieser Stelle natürlich ein mit Makeup-Entferner getränktes Wattestäbchen nehmen, allerdings ist dabei die Dosierung schwierig und die Spitze nicht fein genug, um gut zu arbeiten. Beim Flash Corrector sieht die Spitze ähnlich wie beim einem Nail Corrector Pen aus und ich denke, damit wird sich sehr gut arbeiten lassen.

Die Produkte sind ab jetzt im Handel erhältlich. Bei Douglas u.a. hier → klick**.



**Affiliate Link

3 Kommentare

  1. der eyeliner ist super 🙂 habe ihn am freitag schon auf herz und nieren bei einer party getestet 🙂

  2. Hallo Süße,
    hm, die Farben der Lidschatten sehen wirklich klasse aus! Hach, aber ich muss standhaft bleiben, denn eigentlich brauche ich ja gar keinen neuen Lidschatten…
    Lieben Gruß
    Janine

  3. Bin sehr neugierig auf die neue Mascara! Benutze die Iconic und finde sie ganz ok, mit tollem Schwung, aber leider gibt sie meinen Wimpern keine schöne Form, verdichtet und verlängert mir so gar nicht.
    Wäre toll, wenn diese hier neben dem Schwung auch alles andere könnte…
    Die Lidschattenfarben sehr auch wunderschön aus!!
    Martina

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*