Lancôme in Love – Spring 2013

Frühling in der Kosmetikwelt. Frühling bedeutet für viele Pastellfarben. Lancôme setzt sich über diesen Standard hinweg und entzückt uns dieses Frühjahr mit einer fröhlichen Mischung aus zarten und knalligen Bonbonfarben. Auch die Verpackung ist anders als gewohnt, denn die Lidschatten sowie auch das Blush der Kollektion besitzen eine Pappverpackung mit einem Design aus Blütenranken. Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass ich es sehr mag, wenn Firmen hin und wieder aus ihrem herkömmlichen Schema ausbrechen. Daher finde ich auch diese Art der Verpackung mal eine sehr schöne Abwechslung.

Der Lidschatten befindet sich in der bereits genannten Pappverpackung, die in einem knalligen Pink gehalten ist. Verschließbar ist er durch einen Magnetverschluss, der schnell zuschnappt und gut hält. Im Inneren befindet sich ein kleiner, doppelseitiger Applikator sowie ein Spiegel von 3,5 x 3,5 cm. In den Lidschatten selbst ist eine Rose eingeprägt, das Markenzeichen von Lancôme. 

Der Lidschatten ist ein sehr heller, pastelliger Rosaton, der mit rosa-weißlichen Glitzerpartikeln durchsetzt ist. „Sugar Rose“ ist hierbei der passende Name, wie ich finde, denn mich erinnert der Lidschatten aufgrund des Glitzers wirklich sehr an rosigen Zucker.

Die einzigen Wermutstropfen: Er krümelt wirklich sehr stark. Nach dem Auftrag auf dem Auge hatte ich die Augenpartie und den oberen Bereich der Wangen komplett gesprenkelt mit Glitzerpartikeln, was ihr weiter unten auf den Augenfotos auch sehen könnt. Auch die Deckkraft ist (aufgrund der hellen Farbe) nicht sehr hoch. Gerade durch mein dunkleren Typ kommt der helle Ton auf meiner Haut nicht so stark zur Geltung. Dennoch konnte ich einen sehr schönen Look damit zaubern, den ihr bereits am Sonntag → hier sehen konntet, und den ich euch morgen auch noch genauer vorstellen will.

Ombre in Love „Sugar Rose“ könnt ihr beispielsweise → hier** bei Douglas kaufen. Preis 26,95 € für 2 g Inhalt.

Der Kajal „Jade Crush“ ist ein wunderschöner Türkiston. Ich liebe solche Farbtöne an meinen Augen, da sie das Braun noch mehr hervorholen. Solche Farbtöne sind schwer zu finden, da die meisten leicht ins Blaue oder zu sehr ins Grüne abrutschen. Diese Farbe ist aber ein sattes Türkis, wie es im Buche steht. Er deckt wirklich mit einem Zug und hält und hält und hält…

Neben der langen Haltbarkeit und der tollen Farbabgabe hat mich aber auch die Konsistenz begeistert. Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass der Liner recht fest sein würde, aber er ist wirklich butterweich und zart. Er schmilzt beim Auftrag förmlich auf der Haut.

Online könnt ihr ihn noch bei Pieper erstehen. Preis 18,38 € für 1,2 g Inhalt.

Die Fotos des Augen-Makeups habe ich euch dieses Mal etwas weiter ausgeschnitten, damit ihr erkennen könnt, wie arg der Lidschatten gekrümelt hat.

„Sugar Rose“ auf MAC Paint Pot „Painterly“ (Base).

„Jade Crush“ als Lidstrich, MAC „Photogravure“ am unteren Wimpernrand.

Fazit

Der Lidschatten „Sugar Rose“ konnte mich nur teilweise überzeugen, da der zuckrig-rosane Farbton zwar sehr schön ist und der Schimmer gigantisch, er aber leider unglaublich krümelt und die Deckkraft (zumindest für meinen Typ) zu gering ist. Für einen Lidschatten dieser Preisklasse finde ich so etwas sehr schade. Eine Lösung, um den Schimmer gering zu halten, konnte ich bisher noch nicht finden. Eventuell mildert dies ein feuchter Auftrag etwas ab. Ansonsten könnte man auch während des Auftrags einfach ein Kleenex unter die Augenpartie legen, damit das Fall-out aufgefangen wird.

All das macht jedoch der Kajal „Jade Crush“ wieder wett, der mich voll und ganz verzaubert hat. Der türkise Farbton ist wunderschön, die Konsistenz ein Traum und Haltbarkeit und Deckkraft sind unschlagbar. Ich liebe Türkistöne einfach zu meinen Augen, da sie den Braunton stärker betonen und das Grüne in den Hintergrund rückt.

Eine Übersicht der Kollektion findet ihr bei → Temptalia, weitere Produktreviews bei → Innen & Aussen, → Maris Lilly (Blush und Kajal „Jade Crush“) und → Der blasse Schimmer (Baume in Love, Blush, Ombre und Kajal, Lacke).

Den Nagellack der Kollektion zeige ich euch später noch in einer Nani-Mani und einen ausführlichen Look mit den Produkten gibt es morgen. 🙂

Habt ihr euch etwas aus der Spring in Love Kollektion gekauft?

**Affiliate Link

12 Kommentare

  1. der liner sieht klasse aus

  2. Oh mein Gott der Lidschatten ist ja ein Traum! Aber wäre mir leider zu teuer. Würde da wohl eher zu MAC greifen.

  3. Sehr schöne Produkte! Der Liner und insbesondere der e/s gefallen mir farblich bestens. ♥
    Liebe Grüße 🙂

  4. Der Liner hat wirklich ne tolle Farbe! Den muss ich mir mal naeher anschauen. 😀

    Bzgl. des Fallouts beim Lidschatten, du koenntest entweder eine dicke schicht loses Puder unter die Augen auftragen (das laesst sich besser wegnehmen nachher), oder den e/s vor der Foundation auftragen (somit koenntest du den Fallout einfach wegmachen mit nem Feuchttuch), oder aber die gute alte Kleenex Methode (einfach ein Kleenex darunter halten, während dem Auftrag). 🙂

  5. Der Lidschatten wär's mir auch nicht wert. Aber der Kajal ist absolut toll, geile Farbe!

  6. Woah, der Kajal ist wirklich mega!

  7. der kajal ist toll. ich finde die produkte von lancome sehr schön. lg Di Ana

  8. Die Farben sehen total hübsch aus. Ich bin total begeistert von dem Kajal 🙂

  9. Der Liner ist echt toll, der Lidschatten überzeugt mich weniger zumal ich nichts mehr hasse als glitzeriges Fall-Out. lg Lena

  10. Endlich mal etwas frisches, frühlingshaftes, habe da lange drauf gewartet aber preislich ist das eh erstmal nicht drin 😉

  11. Der Lidschatten ist wirklich enttäuschend und die Verpackung finde ich eher unpassend an einer Parfümeriemarke :-(.
    Der Liner ist dafür richtig klasse und der macht sich super zu Deiner Augenfarbe *_*.

    Herzliche Grüße.

  12. Der Kajal sieht ja schon ein bisschen geil aus! 😀
    Aber ich haben einen ähnlichen von p2 und der hält auch bombe.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*