Ein Tag bei Shiseido im Zeichen des Omotenashi

Vergangene Woche Freitag ging es für mich und einige wunderbare Bloggerladies nach Düsseldorf, denn Shiseido lud zu einem Tag im Zeichen des Omotenashi (japanisch für „Gastfreundschaft“) ein. Und Gastfreundschaft wurde bei diesem Event wirklich groß geschrieben.

Durch den plötzlichen Schneefall hatten wir alle ein wenig Verspätung, wurden aber vor Ort ganz lieb mit heißem Tee zum Aufwärmen und ein paar Snacks Willkommen geheißen. Mit nur 5 Bloggerinnen war es eine sehr kleine Runde, in der man sich direkt wohl gefühlt hat. Nach der herzlichen Begrüßung gab es dann zuerst einen Vortrag über die Geschichte der Marke Shiseido mit ihren Anfängen in Japan bis hin zu heutigen Produkttestverfahren.

Oben: Shiseido in japanischen Lettern.
Shiseido feiert dieses Jahr seinen 140. Geburtstag und ist somit das älteste Kosmetikhaus der Welt. Absoluter Wahnsinn, oder? Das fand ich persönlich schon extrem beeindruckend zu hören. Damals im Jahr 1872 hat alles mit einer kleinen Apotheke von Firmengründer Shinzo Fukuhara begonnen, die – inspiriert von der westlichen Welt – Zahnpasta und ab 1897 Schönheitswasser (→ „Eudermine“, das derzeit als Jubiläumsedition erhältlich ist) verkaufte, und später zusätzlich zu Beautyprodukten auch noch Eiscreme. (Diese Eiscreme-Maschine gibt es heute noch zusammen mit vielen weiteren geschichtsträchtigen Objekten im Museumsteil des Shiseido-Parlour in Japan zu sehen.) Seit 1980 gibt es Shiseido in Deutschland. Heute werden die Produkte auch vor allem auf ihre Sicheriet, Verträglichkeit und Alltagstauglichkeit getestet – Spiegel dürfen beim Fall nicht zerbrechen, Puderprodukte nicht zerfallen, Hüllen nicht zerkratzen, etc. Dazu gab es ein sehr interessantes Video zu sehen, das man auf YouTube finden kann. Ein wichtiger Satz hat sich bis heute als Firmenphilosophie erhalten: „Alles muss von höchster Qualität sein“.
Wenn euch die Produkte und Geschichte der Marke interessieren, so könnt ihr euch auf dem → YouTube Kanal von Shiseido noch weiter inspirieren und informieren lassen.
Bedeutung des Wortes „Shiseido“.

So viel zur Theorie, dann ging es an die Praxis. An jedem Platz befand sich diese niedliche Ausstattung mit einem bunten Origami-Kranich und der berühmten Reinigungsbürste, denn nach dem Vortrag sollten wir selbst in Aktion treten: Es ging ans Ausprobieren der Bürste, und Mädels, ich kann euch jetzt schon verraten, dass sie sowas von genial ist!

Die tägliche Pflege nach Shiseido besteht aus drei Schritten: 1. Reinigen, 2. Weichmachen, 3. Pflegen. 

1-2-3 Skincare 

Man nimmt zuerst eine schäumende Pflegelotion, schäumt einen perlengroßen Tropfen davon mit Hilfe des Pinsels entweder in der Hand oder direkt im Gesicht (trägt lose Hautschüppchen ab) mit Hilfe von Wasser auf und nimmt den Schaum dann mit warmem Wasser oder einem warmen, feuchten Tuch wieder von der Haut ab.
Im zweiten Schritt wird die Haut weich gemacht, also durchfeuchtet. Auf ein Wattepad gibt man hierfür einige Tropfen Softener und streicht damit über das Gesicht. Die Haut wird prall und gut durchfeuchtet.
Zuletzt kommt die Nahrung für die Haut, also Pflege in Form einer Creme (Tages- Nacht- oder 24h-Pflege).

Je mehr Wasser man verwendet und je länger man schäumt, desto dicker und größer wird die Schaummenge. Sie ist dann so fest, dass sie auch nicht mehr von der Bürste fließen kann.

Diese kleinen unscheinbaren Pads entpuppen sich zusammen mit Feuchtigkeit als Masken für das Gesicht. Man kann sie beispielsweise mit dem Softener tränken, dann auseinanderziehen und sich für einige Minuten auf’s Gesicht legen.

Hier seht ihr mich mit der fertigen Maske, die aus dem kleinen Pad entstanden ist.

Spaß mit Masken… ^^ – Danke an Karmesin für das Foto!

Nach so viel „Arbeit“ musste Stärkung her und das Buffet für uns war einfach nur toll: Riesige Sushi-Platten und für die, die keinen rohen Fisch mögen, gab es warme asiatische Gerichte.

Als großer Sushi-Fan habe ich mir natürlich daraus das Mittagessen zusammengestellt. Alle meine Favoriten waren vertreten: Ebi Nigiri und Maguro Nigiri, California Inside-Out und Tekka-Maki. *yummy* Als Nachtisch gab es Joghurt mit frischen Früchten und Fruchtsoße.

Frisch gestärkt ging es nun in einen Behandlungsraum zur Hautanalyse. Hierbei wurde mit speziellen Geräten zuerst der Feuchtigkeitsgehalt der Haut geprüft und hinterher mit einem Multi-Micro-Sensor die Haut durch Reflexion in der Nahaufnahme betrachtet. Entsprechend der Ergebnisse wurde dann eine perfekte Pflegekombination für uns zusammengestellt.

Der Raum war auch hier sehr liebevoll dekoriert und auf Tischen konnte man die einzelnen Produkte der unterschiedlichen Pflegelinien begutachten.

Die roten Flakons im Hintergrund sind die Jubiläumseditionen von „Eudermine“.

Die Behandlungsstühle boten alle direkten Blick auf den Rhein und das verschneite Düsseldorf. Wunderschön! 

Ein bisschen habe ich ja schon vor den Ergebnissen gebibbert, aber es bestand kein Grund zur Sorge. Der Feuchtigkeitsgehalt meiner Haut befand sich mit um die 37 % im guten Mittelbereich – was ich mir aber beinah gedacht habe, da durch die raue Luft meine Haut momentan wieder etwas trocken ist, vor allem an den Wangen. Bei der Hautdiagnose war dies ebenso zu sehen, genau wie sehr viele Hautschüppchen (ich muss mehr peelen!).

Dann mussten wir uns im wahrsten Sinne der nackten Wahrheit stellen, denn nun ging es ans Abschminken. Danach durften wir die für uns zusammengestellten Pflegeprodukte ausprobieren. Bei mir bestanden sie aus einem Foaming Cleasing Fluid (Pureness Linie), einem Hydro-Nourishing Softener (The Skincare Linie), einer Moisturizing Gel-Cream (Pureness Linie), einem Serum gegen Trockenheit, der Dark Circles Eye Cream und einem Protective Lip Conditioner (The Skincare Linie). Außerdem durften wir nun die Reinigungsbürste auch im Gesicht an uns selbst ausprobieren. Sie ist so unglaublich weich und nach der kompletten Behandlung sah mein Gesicht einfach nur prall und gesund aus. So klasse!

Ganz nackig im Gesicht mit stylishem Häubchen. ^^ Meine perfekten Pflegeprodukte

Wer sich abschminkt, darf hinterher auch wieder mit Farben spielen. Also ging es nun in den dritten Raum und in diesem erwartete uns neben allerlei Leckereien auch das Beste, was einem beautyverrückten Mädel passieren kann: Ein riesiger Schminkbereich mit freier Wahl bei Make-up-Produkten.

Weihnachtstimmung, tolle Getränke und Gaumenschmaus pur – die perfekte Kombination zu Make-up, was denkt ihr? Zum Essen war die Zeit leider etwas zu knapp, da wir alle sehr mit Schminken beschäftigt waren. ^^

Das war nun unser eigener Schminkbereich, unter dem sich jeweils zwei prall-gefüllte Schubladen mit der kompletten Kosmetik von Shiseido, die es in Deutschland gibt, befanden. Welches Frauenherz schlägt bei so einem Anblick nicht höher?

Leckerer Sekt mit Pflaumenwein zur Stärkung beim Schminken.

Das iPhone direkt am Schminkplatz eingestöpselt für aktuelle Infos via Instagram. ^^

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Bei all der Auswahl konnte ich mich anfangs gar nicht entscheiden, in welche Richtung ich mich schminken möchte, doch bald fiel meine Wahl auf ein alltagstaugliches Augen-Make-up mit Grüntönen und dazu eine knallige rote Lippenfarbe. (Ich entdecke gerade wirklich meine Liebe zu klassischen roten Lippen!) Bei der Wahl der passenden Foundation und des Concealers brauchte ich allerdings Hilfe, da ich sowas absolut nicht allein hinbekomme. ^^

Meine benutzten Produkte
Und so sah das Ergebnis meiner kleinen Schminkaktion dann hinterher aus. 

Auf den Lippen trage ich den Lacquer Rouge „RD 501 Drama“.

Hier nochmal das Augen Make-up im Detail, so gut ich es einfangen konnte. Das Grün kommt leider nicht ganz so schön zur Geltung, aber ihr bekommt immerhin einen Eindruck. 🙂 Verwendet habe ich die Palette „BR 209 Voyage“, dazu die Shimmering Cream Eye Color „BR 709 Sable“ und als Lidstrich die Shimmering Cream Eye Color „BK912 Caviar“.

Am Ende gab es dann noch ein lustiges Gruppenfoto-Shooting mit uns allen. Mit dabei waren an dem Tag von links nach rechts: Karmesin von Mel et Fel, meine Wenigkeit, Shia von Shias Welt, Dalla von Schon ausprobiert!? und Magi von Magi-Mania.

Danke an Dalla für das Foto!

Bei der Verabschiedung bekam jede von uns noch eine individuelle Goodiebag mit auf den Weg. Möchtet ihr mal sehen, was in meiner Tüte war? Ich musste natürlich gleich noch im Zug nachschauen, was sich darin befand, und mir sind beinahe die Augen aus dem Kopf gefallen. Wow!

Zwei der Pflegeprodukte, die vorher speziell für meinen Hauttyp ausgewählt wurden.

Dazu eine zuckersüße, samtene Schmuckschatulle. (Den Kranich hatte ich mir als Erinnerung vom Event mitgenommen. ^^)

Eine Halskette von Thomas Sabo mit einem Perlencharm und einem Charm mit Shiseido-Schriftzug.

Und sogar noch drei Make-up-Produkte, die für jede von uns speziell zusammengestellt wurden. In meinem Fall war es die Shimmering Cream Eye Color „BE 204 Meadow“, der Lacquer Rouge „RD 607 Nocturne“ (Rot ♥) und das limitierte Camelia Compact Shimmer Blush (mit eingeprägten Shiseido-Logo Blüten, den Kamelien).

Es war ein rundum wundervoller Tag, der leider viel zu schnell vorbei ging. Mir bleibt nichts anderes als zu sagen: Vielen Dank an die lieben Mädels von Shiseido für dieses wunderschöne Event! ♥ Und Danke an meine lieben Bloggerladies, mit denen ich an diesem Tag so viel Spaß hatte. ♥

23 Kommentare

  1. Ein spannender Bericht.

    Die Shiseido Kosmetikprodukte klingen sehr überzeugend. Bis anhin hat mich der Preis davon abgehalten. Doch wenn das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, dann werde ich den Pflegeprodukten bei der nächsten Gelegenheit mal eine Chance geben.

    Liebe Grüße

  2. Schöner Bericht! Das war ja echt ein kleines Paradies dort mit lecker Essen und vielen Schminksachen etc. Ein Traum! lg Lena

  3. Es war wirklich ein schöner Tag und ich fand es toll dich kennenzulernen! Ein schönes Wochenende!! Melanie

  4. das klingt toll! besonders das Essen ist mir in's Auge gesprungen *öhm* (die Törtchen hätt eich nicht stehen lassen können *grins*):) Die Goodiebag kann sich sehen lassen! Schön, dass Du einen so hervorragenden Tag hattest! einen schönen 3. Advent! ♥ Grit

  5. Ich bin soo neidisch. Sieht nach einem wirklich tollem abend aus, der mit dem schönen Gpddiebag auch nochmal gekürt wurde. Total schön 🙂

  6. Das sihet nach einem wirklich tollen Abend aus! So leckeres Essen auch… das hab ich ja schon auf Instagram anschmachten dürfen 😀 und die Goodies, wow 🙂

  7. Das hoert sich nach einem wundervollen Tag an! Und es sieht auch wirklich toll aus auf den Bildern. 🙂
    Das Buerstchen sieht interessant aus, davon hab ich schon viel Gutes gehört.

  8. Toll, dass du so einen schönen Tag hattest 🙂 ich lese Eventbericht super gerne und bin tatsächlich am überlegen mir die Pflegeprodukte von Shiseido mal genauer anzusehen 🙂 Ich hätte noch eine Frage und zwar wie machst du das Wasserzeichen für das Copyright deiner Bilder?LG

  9. Ach wie toll 🙂 Es liest sich als hattet ihr einen super Tag. Dein Amu ist übrigens traumhaft geworden <3

  10. Wow das scheint ja ein super Tag gewesen zu sein. Bei so einem Event würde ich auch gerne mal mitmachen. Wie kommt man in so einen tollen Genuß?
    Das Essen sieht auch klasse aus, und alleine schon die ganzen Produkte testen (und riechen – bei mir muss alles gut riechen) zu können und auch so toll verwöhnt zu werden. Da hattest Du bestimmt einen wunderbaren Tag. Ich wünsche Dir auch viel Spaß mit Deinen neuen Produkten.
    Kannstest Du die Produkte vorher schon?
    LG

    • Man wird zu einem Event in der Regel eingeladen.
      Die Pflegeprodukte kannte ich vorher noch gar nicht, die Kosmetik schon. 🙂 Mit dem Testen der Pflege habe ich gestern angefangen und werde dann nach einer gewissen Testphase auch genauer darüber berichten.

  11. Boah, da habt ihrs toll gehabt! Und die Goodie Bag – <3 Am meisten gefällt mir aber das Essen.. muahaha.. lecker Sushi und der Nachtisch sieht auch toll aus. <3

  12. Wow, selten so viel Spaß gehabt einen Blogpost durchzulesen bzw. anzuschauen!! Sehr sehr schöne Fotos, das war ja fast schon ein richtiger Wellnesstag! Bin dezent neidisch 🙂

  13. Hallo Süße,
    oh wow, das sieht nach so viel Spaß aus! Wahnsinn! Das nächste Mal musst Du mich bitte mitnehmen ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

  14. hach, das war sicher toll! die foto`s sehen ganz danach aus 😉 du siehst hübsch aus, so oder so!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*