[FoodFriday] Vanille Gugelhupf mit Schokotropfen

Herbstzeit bedeutet für mich Backzeit. Mir macht es dann Spaß, mich am Wochenende in der Küche auszutoben und an süßen Leckereien zu versuchen. Da wir letztes Wochenende Besuch hatten, wollte ich einen einfachen Kuchen machen, der allen Geschmäckern mundet.

Vanille Gugelhupf mit Schokotropfen

Zutaten
250 g weiche Butter
250 g Zucker
250 g Magerquark
Mark von 1 Vanilleschote
5 Eier
60 g Sahne 
400 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Schokotropfen
Puderzucker
1 Gugelhupfform

Zubereitung
Zuerst Butter, Zucker und Vanillemark schaumig schlagen. Nach und nach werden dann die Eier untergerührt. Dann folgen Quark und Sahne. 
Mehl, Mandeln und Backpulver werden gemischt und dann in den Teig gerührt. Dieser sollte dann relativ klebrig-fest werden.
Zum Schluss werden die Schokotropfen untergemengt und muss der gesamte Teig in die Gugelhupfform gefüllt werden (ich habe eine aus Silikon verwendet – damit ging es einwandfrei).
Nun wandert der Kuchen bei 160 °C Umluft für ca. 60 Minuten in den Ofen. Er wird eventuell nach der Backzeit noch etwas flüssig sein beim Reinstechen. Ihr könnt die Backzeit nun entweder um ein paar Minuten verlängern oder ihn einfach aus dem Ofen holen. Beim Auskühlen wird er sich dann vollkommen festigen.

Wenn er nach der Backzeit ausgekühlt ist, wird er gestürzt und anschließend noch mit Puderzucker bestäubt.

TGIF! 🙂

Print Friendly

11 Kommentare

  1. Sieht schön saftig aus, lecker! lg Lena

  2. lecker, was würde ich gerade für ein Stück Kuchen geben.

  3. Du hast die Silikonbackform eingefettet, oder? Denn ich bekomme den Kuchen nie ganz rausgelöst.
    Der Kuchen sieht wirklich lecker aus!

  4. Guglhupfe? Guglhupfs? Gugl….wie auch immer ^^, ich finde jedenfalls, dass es einfach die schönste Art von Kuchen ist. Ich liebe diese Form. <3
    Das Rezept hab ich mir direkt mal wieder gespeichert. Irgedwann…. iiiirgend..irgendwann werde ich die Zeit haben, es nach zu backen 😉

    LG EsKa

  5. Sieht schön fluffig und saftig aus! Ich finde gerade im Herbst und im Winter eignet es sich am besten dazu sich mit Freunden zu treffen und daheim gemeinsam zu backen 😀

  6. Ein Klassiker. Lecker!

  7. ok mit Magerquark, die Variante ist mir neu! Schmeckt man den sehr raus?

    lg fedi

  8. Wie passend, ich habe heute früh erst Schokotröpchen eingekauft. Ich wollte eigentlich damit Cookies backen, vielleicht wird es jetzt ja ein Kuchen ^^

  9. Mmmmh, lecker! Ich mag es total gerne wenn in nem Kuchen Quark oder aehnliches drin ist. 😀
    Der wird definitiv mal ausprobiert. 😀

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*