Dior – Vernis Diorific 207 „Diorling“

Ebenfalls in der Grand Bal Weihnachtskollektion von Dior erschienen ist der Lack 207 „Diorling“. Ich finde das spezielle kugelförmige Design so wunderschön. Gerade bei Diorling erinnert es mich so richtig an eine kleine Sanduhr.

Sonnenlicht
Das sagt Dior
„Er ist mehr als eine IT-FARBE, er ist ein It-Accessoire.
DIORIFIC VERNIS ist ein begehrtes Objekt und ein Lack
von besonderer Seltenheit. Zwischen MODE und PRUNK
bietet Dior eine AUSSERGEWÖHNLICHE Sammleredition
seines SCHMUCKVOLLSTEN Nagellacks.“

Sonnenlicht

Im Bauch des Flakons befindet sich der Lack. Die Farbe ist ein goldener Champagner-Ton durchsetzt von vielen kupferfarbenen Partikeln. Der Lack glitzert nicht wie eine Discokugel, was man vielleicht auf den ersten Blick meinen könnte. Vielmehr ist es ein zurückhaltender Schimmer und sehr dezent.
Sonnenlicht
Der Lack ist sehr sheer und mag gar nicht so richtig decken. Ich trage auf den Fotos insgesamt drei Schichten von Diorling, dazu jeweils eine Schicht Base- und Topcoat. Dennoch kann man immer noch meine Naturnägel hindurch schimmern sehen. Ich persönlich finde es nicht schlimm, denn auch die Transparenz passt wieder zu dieser eleganten Dezenz. 
Über den Auftrag habe ich jetzt schon öfter gelesen, dass er schwierig sein soll und man Gefahr läuft, Streifen zu bekommen. Damit hatte ich ehrlich gesagt keine Probleme, was ihr auf den Fotos auch erkennen könnt. Es ging alles sehr leicht, nur mit dem Pinsel war es etwas ungewohnt, da er eine andere Form hat als normalerweise. Die Konsistenz ist recht dick.
Mein einziger Kritikpunkt ist eigentlich nur die Haltbarkeit, da diese gerade einmal vier Tage betrug, bis ich die erste Absplitterung hatte und ich von meinen anderen Dior-Lacken eigentlich eine sehr lange Haltbarkeit gewohnt bin.
Sonnenlicht
Damit ihr einen Vergleich mit Lacken aus dem Standardsortiment bekommt, habe ich „Diorling“ mal „Lucky“ gegenüber gestellt.
Auch am Inhalt hat sich für diese Sonderedition etwas verändert. Anstelle der gewohnten 10 ml bekommt man mit den Lacken der Weihnachtskollektion 12 ml. Auch im Preis spiegelt sich der erhöhte Inhalt wider, da die Weihnachtslacke um die 25,95 € kosten anstelle der gewohnten 22,95 €.
Tageslichtlampe

Bei der Sonderedition ist der Pinsel auch abgeändert worden, was ich sehr schade finde. Dennoch klappte der Auftrag nach kurzer Eingewöhnung ganz einfach. Ihr seht auf dem Foto die Standardversion des Pinsels im Vergleich mit der von Diorling. Während der Standardpinsel sehr lang ist und die Borsten zur Spitze hin abgerundet und flach angeordnet sind, ist der Pinsel der Sonderedition sehr kurz, hat ein flaches Ende und die Borsten sind rund gebunden.

Tageslichtlampe

Die Farbe von Diorling ist vermutlich nicht außergewöhnlich, aber sie ist hübsch und sehr passend für die Weihnachtszeit. Goldtöne sind ja der Klassiker an den Festtagen. Das Design des Flakons ist einfach wunderschön und wird vor allem die Herzen von Sammlern sehr viel höher schlagen lassen.

Etwas schade fand ich die kürzere Haltbarkeit im Vergleich zu meinen anderen Lacken von Dior, ebenso wie die abgeänderte Form des Pinsels. Trotzdem hatte ich keine Probleme mit dem Lackieren, es war zu Beginn einfach nur etwas ungewohnt.

Wer es dezent mag, aber an Weihnachten dennoch das besondere Etwas auf den Nägeln tragen möchte, wird mit diesem Lack sehr glücklich werden. Diorling und seine Nagellack-Geschwister findet ihr ebenfalls in Parfümerien oder im Douglas Onlineshop hier**.

**Affiliate-Link

Dior Diorshow Liner Waterproof 548 „Gold“
→ Dior Rouge Diorific 040 „Marilyn“
Dior 5 Couleurs Palette 524 „Night Golds“
Überblick der Kollektion

11 Kommentare

  1. Also mich überzeugt der Lack gar nicht, sehr sheer. Das könnte auch von jeder anderen günstigen Marke sein oder so. Und dann noch zu so einem Preis. lg Lena

  2. Ich war erst unsicher ob ich ihn nehmen soll und habe mich dagegen entschieden aber bei dir gefällt er mir sehr, sehr gut! 🙂

  3. Ich finde gerade das sheere zurückhaltende edler als die Glitzerbombe rauszuholen. Für schicke Anlässe in der Weihnachtszeit werde ich ihn auf jeden Fall aufpinseln.

  4. Ich bin ja eigentlich so gar nicht der Gold-Fan, aber das Design ist sooooo schön!
    Ich kann mir diesen Lack auch gut als Überlack vorstellen, gerade in Kombination mit einem dunklen Lack.
    Dennoch werde ich mir keinen der Lacke kaufen, einfach aufgrund des Preises. Aber wer weiß, vielleicht finde ich ja einen unterm Weihnachtsbaum.. 🙂

    LG, Lilli

  5. Eine huebsche Farbe. Mir persoenlich ist das auch lieber, als Glitzerbombe pur.
    Hast du mal probiert ihn als Ueberlack ueber einen anderen Lack zu nehmen? Oder ist er dafuer dann schon wieder zu deckend?

    • Hab es schon probiert über Red Butler von Catrice, aber dafür war er wirklich zu deckend. Die champagnerfarbene Basis ist nicht sheer genug dafür.

  6. Ich finde sie schon schön, aber nicht so schön, dass ich so viel Geld dafür ausgeben würde 😛

  7. Hi Nani, die Lacke werde ich zwar wohl auslassen, aber die Verpackung finde ich zum Niedernkien!!! So hübsch!!

  8. Dieser Nagellack ist echt ein Traum.
    Leider ist der Preis ziemlich happig, fällt dir vielleicht eine günstige Alternative spontan ein?

    • "Glitzerland" von OPI geht in die Richtung, auch wenn die Farbe etwas anders ist. Ist zeige demnächst aber auch noch einen Vergleich der beiden auf dem Blog. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*