Thierry Mugler – Womanity – Coffret 2012

Manche Parfums für Frauen bestechen durch ihr überaus feminines Design, manche aber erregen Aufmerksamkeit durch eine besonders kreative Optik. Letzteres ist definitiv bei Womanity von Thierry Mugler der Fall. Die Aufmachung passt hier perfekt zum Duft, da auch dieser zweifellos besonders ist.

Allgemeine Infos
Inhalt: Womanity Eau de Parfum (EdP, 50 ml, nachfüllbar)
            Womanity Body Milk (30ml)
            Mascara Metamorphose Black (5 ml)
            Täschchen
Preis: ca. 69,00 €
Bezugsquelle: online erhältlich bei Douglas**
Inhaltsstoffe des Parfums
Alcohol Denat., Parfum, Aqua, Limonene, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl, Salicylate, BHT, Coumarin, Linalool, Benzylalcohol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Citronellol, Citral, Anise Alcohol, Benzyl Salicylate, Hydroxycitronellal

Das Täschchen

Für die Coffrets 2012 hat Thierry Mugler ein elegantes Täschchen designt: Es ist zu jedem Zeitpunkt der perfekte und praktische Begleiter.

Die Pouch und das verwendete Material ist ganz leicht, genau richtig, um sie überall hin mitzunehmen. Sie wurde aus einem hochwertigen und dezent glänzendem Nylon-Material mit einer Vinyl-Einfassung hergestellt. 

Ein luxuriöses Metall-Accessoire, das sich an einer handlichen Schlaufe zum Öffnen und Schließen der Pouch befindet, ziert das kleine Täschchen. Auf ihm befindet sich der emblematische Mugler-Stern, Thierry Mugler’s Talisman.


Der Duft
Eine Innovation in der Geschichte des Parfums: Zum allerersten Mal ist eine gewagte, süß-salzige Note Teil einer Duftkomposition. Entdecken Sie ein fein geschliffenes Parfum, das mit seinen Feigen-, Kaviar- und Holznoten, die unzähligen Facetten einer Frau widerspiegelt.

2010 kreierte Thierry Mugler ganz im Stil des Hauses das Parfum Womanity. Diese Kreation, geprägt von der spürbaren Süße der Feige und den unerhörten, jodhaltigen Noten von Kaviar, spiegelt die unzähligen Facetten der Feminität wider. In der Variante „Taste of Fragrance“ erscheint der süß-salzige Akkord von Womanity durch ein raffiniert gewürztes Feigen-Chutney noch außergewöhnlicher und reizvoller.

(Quelle: Douglas**)

Der Flakon

Das Design des Parfums ist wirklich äußerst kreativ und einzigartig – so etwas hatte ich vorher noch nicht gesehen. Wie schon beim Duft selbst vereinen sich auch beim Flakon zwei gegensätzliche Komponenten: Die Weiblichkeit, ausgedrückt durch das Rosa des Parfums selbst und den gläsernen Flakon, und eine männliche Komponente durch den metallenen, kühlen Aufsatz. Beides fügt sich zu einem harmonischen Gesamtbild zusammen. Der metallene Aufsatz erinnert mich irgendwie an ein Relikt aus dem Volk der Maya durch die symbolartigen Einkerbungen und das maskenhafte Gesicht, das wie eine Galionsfigur am Kopf des Parfums prangt.


Body Milk
Das erfrischende, roséfarbene Körperlotion mit natürlichem Feigenextrakt und dem Duft von Womanity hinterlässt die Haut geschmeidig weich.

Mascara Metamorphose
Mascara Metamorphose verwandelt Ihren Blick und zaubert perfekt gestylte und verlängerte Wimpern in intensivem Schwarz. Die Haarbürste im Mini-Format trennt, verdichtet und umhüllt die Wimpern mit einer innovativen Formel, welche sie schneller nachwachsen lässt. Ihre Augen versprühen einen verwegenen, verführerischen Charme. 
Pressebild des Coffrets

Fazit
Die Körpermilch ist rosa und recht flüssig. Sie zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt einen süßlichen Duft. Man bemerkt ganz deutlich die Feige dabei, was ich sehr angenehm finde. So kann man das Parfum schön akzentuieren, ohne seinen Duft zu sehr zu verstärken. Körpermilch und Parfum harmonieren hier perfekt miteinander.
Die Mascara schaut definitiv ungewöhnlich aus mit ihrem konischen Design, und auch das Bürstchen ist nicht alltäglich. Es ist aus Kunststoff und auch nur an einer Seite bestückt, quasi wie eine kleine Haarbürste. Anfangs empfand ich den Auftrag damit als recht ungewohnt und musste meine routinierten Handbewegungen komplett über Bord werfen, um mit ihr umgehen zu gönnen. Die Gewöhnung ging dann aber recht flott und das Ergebnis gefiel mir gut. Sie macht schöne, schwarze Wimpern, die Bürste trennt gut und man kommt auch an kleinere Härchen problemlos heran.

Das Parfum hat einen sehr außergewöhnlichen, charakteristischen Duft. Es verbindet die Komponenten süß und herb – wobei herb in diesem Fall nicht männlich duftet, sondern tatsächlich salzig-frisch, wie eine Meeresbrise (das scheint dann wohl die Kaviarnote zu sein). Die süße Note bleibt hierbei dezent im Hintergrund und lässt sich nur erahnen.
Meiner Meinung nach passt der Duft durch diese Mischung zu jeder Jahreszeit, da er im Sommer Frische spendet und durch seine warme Schwere auch in der kälteren Jahreszeit getragen werden kann. Trägt man den Duft auf, ist er anfangs sehr intensiv – mir persönlich reichen hier zwei Pumpstöße vollkommen aus. Der Duft bleibt lange auf der Haut erhalten und verblasst im Laufe einiger Stunden. Später kann man immer wieder unterschwellig einen warmen, leicht-holzigen Hauch wahrnehmen.

Ich denke, dieser Duft ist mit Sicherheit nicht für jeden etwas, aber er ist absolut besonders. Ich persönlich bin ja eigentlich der süße, warme Typ was Parfums betrifft, daher passt dieser Duft von seiner Beschreibung her weniger zu mir (die Lotion umso mehr), dennoch finde ich ihn sehr spannend und ich glaube, das sagt viel aus. „Man muss mal daran geschnuppert haben“, könnte man also sagen.

**Affiliate-Links

3 Kommentare

  1. Ich finde diesen Duft ganz bezaubernd =) (Mein Freund dagegen findet ihn furchtbar)

  2. Habe Womanity als Duftminiatur aus nem Duty-Free-Shop-Thierry-Mugler-Set *was ein Wort* und finde den Duft auch besonders und typisch Mugler-Like 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*