[Schokotober] Mousse au Chocolat

Das dritte Rezept des Schokotobers ist wirklich eine süße Sünde und zeitgleich war es eine Premiere für mich, denn ich habe noch niemals zuvor Mousse au Chocolat komplett selbst gemacht. Ich kannte sie bisher nur fertig aus dem Kühlregal, zum Selbst-Anrühren oder aus dem Restaurant. Nachdem ich mich nun aber daran probiert habe, muss ich ehrlich sagen: Nie wieder gekaufte Mousse! Diese selbstgemachte schmeckt einfach dermaßen himmlisch, dass alle anderen Varianten niemals dagegen ankommen könnten. Hier also mein Rezept für

Mousse au Chocolat

Zutaten
(für 10 Portionen)
300 g dunkle Kuvertüre
4 Eier (Größe M)
1 Vanilleschote
3 EL Wasser
80 g Butter
20 g Zucker
300 ml Schlagsahne
Crème fraîche (oder légère)
zartherbe Schokolade zum Raspeln

Zubereitung
Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Zucker steif schlagen, damit Eischnee entsteht. Anschließend schlagt ihr in einer anderen Schüssel auch die Sahne steif. 
Danach schmelzt ihr die dunkle Kuvertüre in einer Schüssel über einem Wasserbad und stellt sie beiseite.
Die Butter in einem Topf langsam schmelzen lassen und zum Abkühlen beiseite stellen.
Dann gebt ihr die Eigelbe zusammen mit dem Mark der Vanilleschote und dem Wasser in eine andere Schüssel und schlagt alles über dem heißen Wasserbad schaumig. 
Die abgekühlte Butter gebt ihr jetzt unter die Eigelbe. Dann folgt die noch flüssige Kuvertüre, die ihr vorsichtig unter stetem Rühren dazu gießt. 
Portionsweise hebt ihr jetzt erst die Sahne und dann den Eischnee unter die Creme.
Anschließend füllt ihr die Creme in Gläser und stellt sie zum Erkalten für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Masse komplett fest wird. 
Vor dem Servieren noch mit einem Klecks Crème fraîche und Schokospänen verzieren.

Lasst es euch schmecken!

PS: Eine Portion hat übrigens 380 Kalorien. 😉

Print Friendly

12 Kommentare

  1. Das sieht so lecker aus. Mache Mousse au Chocolat immer anders, werds mal auf deine Art probieren. 🙂

  2. Mmmmh <3 wie böse! =)

  3. Die sieht lecker aus!!

  4. Sieht schon himmlisch aus *sabber*

  5. Lecker, die muss ich unbedingt ausprobieren!!!

  6. Ich liebe Mousse au chocolat! Nur das creme fraîche wäre in diesem Zusammenhang nichts für mich. Ich hab sie auch schon einmal selber gemacht, wirklich köstlich! lg Lena

  7. Mein Lieblingsnachtisch – aber auch gern Zwischendrintisch. Ich liiiiiebe Mousse au Chocolat….wie verrückt. Und deine sieht zum Reinspringen aus 🙂

  8. Omnomnom! Das sieht lecker aus!

  9. Ich mach Mousse au Chocolat auch gerne selber. Es kommt immer gut bei Partys an. Allerdings spar ich mir denj Schritt mit dem Wasserbad. ich habe nämlich keine Schüssel, die ich über ein Wasserbad halten könnte.
    Wenn man zuerst die Butter zusammen mit der Kuvertüre schmelzen lässt und dann beiseite stellt, kann man in der Zwischenzeit die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen. Wenn man ca 5 min mit dem Schneebesen schlägt, werden die Eigelbe cremefarben und verdoppeln ihr Volumen. Dann kann man die ausgekühlte Butter-Schokoladen-Mischung unterheben. Ich habe herausbekommen, dass die geschlagene Sahne und der Eischnee am besten steif bleiben, wenn man sie mit einem Holzlöffel unterhebt. Manchmal bilden sich Schokostückchen, wenn die lauwarme Kuvertüre zu Eimasse kommt, aber irgendwie lieben die meine Gäste besonders.

  10. Wow das sieht soooooooooo lecker aus. Ich möchte das auf der Stelle essen. du hast mir mit deinem Post gerade solche Lust darauf gemacht. Tolles Rezept werde ich nachmachen 🙂

  11. Und mal wieder direkt gepinnt! :o) Könnte ich sofort alles aufessen. Mjammi! :o)

  12. Sieht das lecker aus ♥ Ich liebe Mousse au Chocolat

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*