[Blogger-Projekt] Eine Woche ohne…

Na, ist euch etwas an meinem Blog aufgefallen in der vergangenen Woche? Oder vielleicht auch auf einigen anderen? Eventuell habt ihr das kleine, aber feine Zeichen an der rechten unteren Ecke in den Blogposts der letzten Woche entdeckt und euch bereits gefragt, wofür es wohl stehen mag.

Eine Woche haben wir euch rätseln lassen, wobei allerlei Spekulationen aufkamen, was das mysteriöse Zeichen wohl bedeuten mag.

Es bedeutet „markenfrei“ und sollte kennzeichnen, dass der entsprechende Blogpost ohne die bildliche und/oder textliche Erwähnung von Markennamen ausgekommen ist.

Wir wollten damit eine Woche „back to the roots“ schaffen, in der wir uns rein auf das (Beauty)Bloggen an sich besinnen und zeigen, dass ein Blog in seinen Postings sehr wohl auch ohne Marken in welcher Form auch immer auskommen kann. Auch solltet ihr ein wenig miträtseln und kreativ werden, daher haben wir die Aktion bewusst nicht angekündigt.

Anfangs klang es nach einer richtigen Herausforderung, überhaupt entsprechende Themen zu finden. Man ist es ja irgendwie schon sehr gewohnt, wirklich immer Marken und genaue Namen in seine Blogposts einzubinden. Doch nach kurzem Überlegen sprudelten die Ideen. Es war ganz einfach, der Kreativität einfach mal freien Lauf zu lassen. Auch an den Blogposts der anderen teilnehmenden Bloggerinnen könnt ihr diesen Effekt erkennen, denn es wurden so viele Tutorials und Denkanstöße geliefert, wie ich sie schon lange nicht mehr in der Bloggerwelt gesehen habe. Es war schön zu sehen, dass man plötzlich losgelöst von Markendrang war, und ich fände es schön, wenn es solche Art Postings nun öfters zu sehen gibt.

Am Projekt „Markenfrei“ waren ebenfalls beteiligt:


Wie steht es mit euch: 
Ist euch in der vergangenen Woche aufgefallen, dass etwas „anders“ war? 
Wie denkt ihr über unser Projekt?


Tags

6 Kommentare

  1. Natürlich ist mir dieses Zeichen auch aufgefallen und ich habe ein bisschen gerätselt… da ich aus der Medienbranche komme, kam ich aber schließlich selbst zu dem Schluss, dass es heißt, dass keine Markennamen im Post erwähnt werden… yayyy ;D

    Super Idee von euch, danke dafür♥

    LG Anna

  2. Klar fällt sowas auf 😀 Aber ich stand auf dem Schlauch. Habe versucht mit Hilfe von Google auf des Rätsel Lösung zu gelangen, aber ohne Erfolg.

    Das Projekt finde ich aber wirklich gut, somit erhält man weniger die Kommentare "Du bist doch gekauft" …etc.
    Machst du weiterhin Posts mit dem Symbol?

    LG

    • Ja, auf jeden Fall! Ich habe auch schon einige Ideen im Kopf und auch die Schminktreihe von letzter Woche möchte ich weiterführen. 🙂

  3. Das hört sich toll an. Ich denke, dass ich irgendwann mal ein paar gesammelte Nagellackbilder von wunderschönen Farben ohne Produktnamen rausbringe. Dann werd ich mir euer Symbol druntermachen. Denn ich finde die Idee toll. Ich hab schon oft Emails bekommen, wo man denn die Lacke, die ich zeige, herbekommt. Ich verliebe mich aber oft einfach in eine Farbe und wenn ich nicht exakt die gleiche finde, dann ist das nicht so schlimm. Ich lass mich von Bildern meist nur inspirieren und mir neue Ideen zu holen. Dann kann ich dort, wo ich eh einkaufe, nachsehen, ob ich meine Inspiration umsetzen kann.

  4. Ich finde die Idee gut. Ich gebe selten an welche Produkte ich verwende, da ich finde es kommt doch auf das wesentlcihe an und das sind nunmal AMU´s,NOTD etc. Natürlich kann man ja ab und zu mal Post´s über Produkte machen, sonst wäre es ja langweilig 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*