[FoodFriday] Überbackene Toasts mit Lavendelblüten

Wie bereits angekündigt gibt es im Zuge der duften Woche heute ein Rezept in Anlehnung an Parfums. Was ist ein ganz bestimmter Duftbestandteil, auf den man in Verbindung mit Parfums immer wieder stößt? Lavendel.

Als ich dann dieses Gericht im TV sah stand sofort fest: „Das muss ich ausprobieren!“. Ich bin eigentlich gar kein Fan von Lavendelduft, aber das Rezept klang so außergewöhnlich, dass ich es probieren wollte. Da es auch so prima zur Themenwoche passt, stelle ich es euch heute vor:

Überbackene Toasts mit Lavendelblüten


Zutaten 

(für zwei Personen)
4 Toastbrotscheiben
1/2 Rolle Ziegenfrischkäse
1 Birne
etwas Honig
getrocknete Lavendelblüten 
(gibt es in der Apotheke, beim Gewürzhändler oder über eBay)

Zubereitung

Zuerst die Birne schälen, halbieren und dann in dünne Streifen schneiden. Diese legt ihr dann nebeneinander auf die Toasts.
Nun schneidet ihr die halbe Ziegenkäserolle in dünne Scheiben und verteilt sie ebenfalls auf dem Toastbrot.
Darüber träufelt ihr noch etwas Honig und bestreut alles mit den Lavendelblüten.
Im vorgeheizten Backoften lasst ihr die Toasts nun bei ca. 180 °C Umluft für gute 10 Minuten knusprig backen.

Auch wenn es nach einer seltsamen Kombination klingt, so harmonieren alle Komponenten hervorragend miteinander. Durch die Birne hat der Toast eine leichte Süße, die sehr gut zum herben Käsegeschmack passt.  Im Hintergrund schmeckt man dann ganz dezent aber deutlich den Lavendel hervor. 

Guten Appetit! 🙂
Print Friendly

13 Kommentare

  1. Wow wie lecker sieht das denn aus? Das muss ich ausprobieren! Am besten jetzt 😀

  2. Yammi, das schaut sehr lecker aus, ich liebe diese Kombi aus Ziegenkäse und Birne ♥

  3. Yummiie sieht toll aus 🙂

  4. Ui, dass ist mal was anderes. Sieht aber sehr lecker aus, wobei deine Fotos sowieso immer Alles lecker aussehen lassen. 😀

  5. Ahhhhhh, das würde ich jetzt gern essen! Oh man oh man!
    Lieben Gruß ;o)

  6. Klingt nach einer tollen Kombi an sich, leider bin ich nicht so der Birnenfan und noch weniger ein Ziegenkäsefan… Schade, aber für viele ist das bestimmt was! lg Lena

  7. Das kann ich mir supergut vorstellen! Wir haben auch Lavendel auf dem Balkon stehen, wollte immer ein Eis aus den Blüten machen. Allerdings waren die Blattläuse schneller (zwar nicht mit dem Eis ;), aber mit dem Zerfressen). Glücklicherweise haben sich auch Marienkäfer dort niedergelassen. Damit war der Lavendel schnell wieder befreit, aber auch verblüht. Nächstes Jahr dann…. Apropos süß & herzhaft: Ziegenkäse mit Feigensenf ist auch eine tolle Sache 🙂

  8. Ich könnte gerade in die Tastatur sabbern. Birne und Ziegenkäse ist alleine schon eine göttliche Kombi! ♥♥♥ Mit Lavendel kommt noch eine neue interessante Note dazu.

  9. Hui, darauf wär ich auch nicht gekommen – Lavendel zu essen?! – Aber das sieht ja wirklich sehr lecker aus und ich liebe Ziegenkäse. Mal sehen was mein Freund davon hällt, dann werd ich das dieses WE mal ausprobieren! 😉

    LG Sarah

    http://sarahsneverland.blogspot.de/

  10. Hey Nani 🙂
    Ich hab dich getaggt. Würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest 🙂
    http://mrscranberry.blogspot.de/2012/09/tag-alles-rund-um-meinen-blog.html
    Liebe Grüße ♥

  11. DAS muss ich probieren! Muss ich aber bestimmt wieder alleine essen….zu experimentell 😀

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*