Clarins 3-Dot Liner – Ombre Minérale Kollektion

Einen Lippenstift aus der Ombre Minérale Kollektion von Clarins hatte ich euch bereits vorgestellt (→ Orchid Pink) und heute zeige ich euch mein Highlight daraus. Nein, es sind nicht die Lidschatten, wie man vielleicht vermuten könnte, sondern etwas viel Simpleres: Der 3-Dot Liner.

Allgemeines

Farbe: black
Inhalt: 0,7 ml
Preis: 21,50 €
Bezugsquellen: online ist er mittlerweile schon größtenteils vergriffen, aber ihr findet ihn z.B. noch bei PieperClarins

Das sagt Clarins

Ein revolutionärer Eyeliner, der langen Halt bietet und die Präzision eines Eyeliners mit dem einfachen Handling eines Konturenstiftes vereint. Ein völlig neues und super einfaches Auftragen … werden Sie der Star des Makeups!

Ein Eyeliner, der alles verändert!

Welche Frau hat noch nicht von einem super intensiven Blick geträumt, der ganz einfach hinzubekommen ist? Dort, wo ein herkömmlicher Eyeliner oft schwierig zu verwenden ist, kommt der 3-Dot Liner zum Einsatz, um den Blick ganz natürlich zu betonen. Seine weiche Schwämmchen-Spitze in Form von drei Zähnchen setzt zwischen den Wimpern an, um immer wieder drei Punkte zu zeichnen, aus denen eine präzise und intensive schwarze Linie wird, die nicht verläuft.

Swatches

Man kann mit dem Liner punktweise arbeiten, wie es auch von Clarins vorgeschlagen wird, aber auch sehr feine bis hin zu dicken Linien ziehen, je nachdem mit wie viel Druck man arbeitet. Ich habe die verschiedenen Möglichkeiten bei den Swatches einmal ausprobiert. Die drei parallelen Linien entstanden durch das Quer-halten des Liners beim Linienziehen.

Die Punkte können sehr fein gesetzt werden, drückt man fester auf, werden sie dicker. Mit den Linien verhält es sich ebenso.

Was ich auch festgestellt habe ist, dass sich der Liner ein wenig in den Hautfältchen absetzen kann und so unsauber aussieht, wenn man keine Base benutzt. In den Swatches könnt ihr es in der untersten Linie ohne Base recht gut erkennen. Es sind zwar keine starken Ausläufe, aber sie sind sichtbar. Am Auge konnte ich es bei mir ebenfalls feststellen, wenn ich mit dem Liner ohne Lidschatten gearbeitet habe. Verwendet man hingegen eine Base (hier: MAC Paint Pot „Painterly“), bleibt die Farbe an ihrem Platz.

oben: ohne Base – unten: mit MAC Paint Pot „Painterly“ als Base

Pressebilder


Tragebilder

Mit dem 3-Dot Liner kann man sehr einfach und schnell arbeiten und sehr schöne, präzise Lidstriche ziehen. Ich persönlich finde das Punkte-Setzen nicht so effizient und ziehe lieber Linien, aber das bleibt ja jedem selbst überlassen.
Was ich wirklich sehr gut finde ist, dass die kleinen Filzspitzen relativ fest sind und sich nicht verbiegen, wenn man den Lidstrich zieht. Dies ist bei anderen Filzlinern, die normalerweise längere Minen haben, wie z.B. MAC „Rapidblack“ oder auch Lancôme „Liner Plume“** (Review folgt), leider nicht so, wodurch ein Lidstrich leicht misslingt oder man unschöne Ausschweifungen hat. Mit dem 3-Dot Liner kann dies nicht passieren und zudem hat er noch eine sehr gute Deckkraft und das Ergebnis wird tiefschwarz. Er trocknet auch schnell an, wodurch keine Abdrücke auf dem oberen Lid passieren können. Die Konsistenz der Farbe ist wie bei einem Filzstift, bzw. Stabilo-Liner.

Was ich für das AMu auf den Fotos genau verwendet habe fragt ihr euch? Das wird in den kommenden Tagen verraten. 😉

Fazit

Wie bereits gesagt ist der 3-Dot Liner mein absolutes Highlight der Kollektion und ich denke, ihr könnt sehen warum. Die Handhabung ist mehr als einfach, da man wie mit einem Filzstift arbeitet. Präzise Lidstriche sind damit überhaupt kein Problem und somit ist der Liner für alle, die ein schnelles und perfektes Ergebnis möchten, die richtige Wahl. Ich kann mir vorstellen, dass er gerade auch auf Reisen ein treuer Begleiter sein könnte. Für einen Filzliner hat mich auch die hohe Deckkraft der Farbe überrascht, da ich bei meinem „Rapidblack“ von MAC ein weniger gutes Ergebnis gewohnt war. Auch die Trockenzeit ist hervorzuheben, da dies ruckizucki geschieht. Für die Anwendung empfehle ich allerdings eine Base unter dem Liner, damit er nicht verläuft und das Ergebnis auch wirklich präzise ist.
Wie lange der Liner wirklich hält, bevor er austrocknet oder ob dies überhaupt passiert, wird sich hingegen noch zeigen. Soweit bin ich mit ihm aber mehr als glücklich und kann ihn euch wärmstens empfehlen, ganz besonders, wenn ihr noch Neulinge auf dem Gebiet der Lidstriche seid.

**Affiliate Link

22 Kommentare

  1. Tolles Amu! Schone Farbe. Übrigens: Hetzlichen Glückwunsch zum Gewinn!!! Ganz liebe Grüße von Alexa

  2. der gefällt mir richtig gut :).. vielen Dank für die schönen Bilder 🙂

  3. Der sieht ja interessant aus! Kann mir gut vorstellen, dass das Eyeliner ziehen damit leichter faellt.
    Tolles AMU uebrigens. 🙂

  4. Hui der ist echt klasse! Und der Lidstrich beim AMU sieht toll aus. Aber ~21 € für nen Eyeliner ist schon heftig meiner Meinung nach. Welchen Eyelinerpencil kannst du auch dem Drogerie oder Mittelpreissegment empfehlen?

    • Es gibt einen Eyeliner Pen von essence, mit dem war ich aber nicht zufrieden, da er kaum Farbe abgegeben hat und sehr schnell ausgetrocknet ist. :-/ Sonst hab ich bisher nur noch die beiden oben genannten von MAC und Lancôme ausprobiert. MAC war auch zu wenig Farbe, Lancôme ist aber gut, hat nur eine relativ weiche Spitze.

  5. sieht sehr schön aus, ich denke das ist für alle anfänger klasse oder wie du schon sagtest, wenns mal schnell gehn muss

  6. Oha, mal was Neues 🙂 Hört sich auf jeden Fall sehr spannend an. Für Eyeliner-behinderte für mich, wäre das wirklich mal ´ne Option! Ich bin einfach sowas von unbegabt, immer wenn ich deine schönen Bilder sehe, denke ich: Ach, dass müssest Du auch können. – Wieder mal sehr hübsche AMU-Bilder von Dir!!

    • Vielen Dank! :* Ich bin mir sicher, dass du auch solche Lidstriche ziehen kannst. Ich hab früher auch immer gedacht, ich kann sowas nie im Leben. 🙂

  7. Ein interessantes Produkt. Mein Problem ist bei den flüssigen Linern oft, dass die Filzspitze zu flexibel ist für mich oder wenn die Spitze okay wäre, dass mich die Haltbarkeit und die Deckkraft nicht überzeugt. Das wäre hier ja nicht der Fall, ich glaub ich muss mir den Liner mal vor Ort ansehen. Lg Naalita

  8. Auf den ersten Blick war ich gerde leicht verwundert und dachte die Spitze wäre kaputt =D
    Das Ergebnis sieht aber richtig toll aus und für mich als untalentierter, gelegenheits Eyelinerträger ist das bestimmt praktisch!

  9. Ich hab darüber letztens auch geschrieben 🙂 Ich liebe das Teil 🙂

  10. Endlich mal ein neuer Ansatz, auch wenn ich ihn nicht brauche. Schöne Idee.

  11. irgendwie schrecken mich die 3 spitzen ein wenig ab, auch wenn du sagst dass es sich damit gut arbeiten lässt.. Muss man wohl einfach mal ausprobiert haben 🙂

  12. Ich finde den Lidstrich leider nicht so gelungen. Besonders vorne, sieht er nicht so schön aus. Die eigentliche Aufgabe des Liners, zwischen den Wimpern zu schwärzen, wo ein normaler Liner nicht hinkommt, ist hier gar nicht so ersichtlich, aber du hast auch deine obere Wasserlinie nicht geschwärzt, vllt. liegt es daran.
    Ich finde das Teil total interessant, bin aber momentan zu geizig dafür, bzw. klappte es bisher auch immer ohne:p

    Viele Grüße:)

  13. Sußer – danke für die "Anleitung" – ich habe ihn auch zu hause liegen und auf der Hand ist er ein wenig verlaufen 😉

  14. Na, ich weiß nicht recht. Bei dir sieht es ganz gut aus, aber ich hatte bereits einen Filzliner, mit dem kam ich leider so gar nicht klar. Auf Reisen wäre er aber wirklich sehr praktisch, da ich sonst immer den Geleyeliner in der Tube und einen Pinsel mitnehmen muss. Er wäre auch perfekt in der Handtasche. Sag mal, von der Konsistenz ist dieser doch nicht so, wie ein flüssiger Eyeliner, oder? (Wenn du dies beschrieben hast, dann entschuldige, aber ich überlese gerne etwas :D)

    • Nee, hatte es gar nicht geschrieben, danke für den Hinweis! 😀 Die Konsistenz ist eigentlich so wie bei einem Stabilo-Liner, bzw. normalem Filzstift.

  15. Das Ergebnis finde ich richtig toll, der Lidstrich sieht total exakt und perfekt aus 🙂

  16. Ich bin ein bisschen doof, habe ihn mir nicht genauer angeschaut, dabei zeigst du hier so ein Super ergebniss! Ob ich jetzt nochmal die Douglas Seite Besuche? 😛

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*