[FoodFriday] Involtini mit Gemüse

Rouladen sind schon eine feine Sache, aber die deutsche Version bedeutet oftmals sehr viel Aufwand und ist gerade zu wärmeren Jahreszeiten zu deftig und schwer. Eine leckere Alternative bietet hier die italienische Variante.

Involtini mit Gemüse

Zutaten
(für 2 Personen)
2 dünne Putenschnitzel
4 Tomaten
1 Zucchini
1 Mozzarella
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
2 EL Pesto Rosso
1 EL Balsamico
Salz & Pfeffer
4 EL Öl
etwas Zucker
Nudeln (Sorte frei nach Gusto)
Holzspießchen

Zubereitung
1. Die Schalotte abziehen und in Spalten zerschneiden, dann den Knoblauch durch eine Presse drücken und beides beiseite stellen. Die Tomaten waschen und achteln und die Zucchini ebenfalls achteln und dann in relativ dünne Scheiben schneiden. 
2. Das Fleisch unbedingt abwaschen, trocken tupfen, eventuell etwas flach klopfen und von beiden Seiten gut salzen und pfeffern. Nun das Fleisch von einer Seite gut mit dem roten Pesto bestreichen. Der Mozzarella wird jetzt in dünne Scheiben geschnitten und darauf verteilt. Dann folgt der etwas knifflige Part: Das Fleisch muss eingerollt werden. Damit es auch eingerollt bleibt, steckt ihr es am Ende gut mit den Holzspießchen zusammen. Die Rollen sollten wirklich gut festgesteckt sein, da euch sonst beim Braten der Mozzarella herausläuft.
3. Das Wasser für die Nudeln erhitzen und gut salzen. Das Öl (2EL) in einer beschichteten erhitzen und die Zucchini darin anbraten. Nach wenigen Minuten die Schalotte und den Knoblauch dazu geben und einige Minuten mitdünsten. Dann die Tomaten dazu tun, erhitzen und mit Salz, Pfeffer, einer guten Prise Zucker und dem Balsamico würzen. Das Ganze noch kurz durchziehen lassen und dann in eine Schale geben und beiseite stellen.
4. Mittlerweile sollte das Nudelwasser kochen und ihr könnt nun die Nudeln hinzufügen und kochen (je nach Anleitung für um die 10 Minuten). In der Pfanne die anderen 2 EL Öl erhitzen und darin die Fleischröllchen rundherum gut anbraten (ca. 10 Minuten), bis auch alles gut durch ist. Wenn ihr euch unsicher seid, dann schneidet eine Rolle am besten ein und schaut nach, ob es schon gar ist.
5. Die Nudeln auf einem Teller anrichten, das Gemüse darauf verteilen und dann noch die Involtini oben drauf setzen.

Und schon habt ihr eine sehr leckere und doch leichte Variante der Rouladen gezaubert. 
Buon Appetito! 🙂
Ein zauberhaftes Wochenende wünscht euch eure

PS: Sorry, dass es diese Woche etwas ruhiger auf dem Blog war. Der Umzug hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen und ich habe mich im neuen Zuhause erstmal kreativ ausgetobt beim Einrichten. 😉 Nun ist fast alles fertig und ab nächster Woche habt ihr mich in alter Frische wieder. 🙂

Print Friendly

13 Kommentare

  1. Nomnom! Das ist ja wieder mal ein äußerst leckeres Rezept!

  2. Yummy, ganz nach meinem Geschmack! 😀
    Vielen Dank für die Inspiration, wird auf jeden Fall nachgekocht.

  3. DAs wird definitiv nachgekocht! 🙂

  4. Postest Du auch über die neue Wohnung? Würde mich sehr interessieren. :o)

    Das Essen könnte ich grad mal so verdrücken. Sogar das Fleisch, und das mag grad was heißen. ;o)

  5. herrlich, herrlich – jetzt habe ich riiiiiiesigen hunger bekommen. jamm! danke dafür!

  6. Oh das sieht lecker aus! Ich mag solche italienischen Gerichte ja sehr gerne – muss ich mal ausprobieren 🙂

  7. sehr lecker! ich liebe Involtini (und hinterher das Tiramisu, war ja schliesslich eine leichte Roulade, da kann man doch…. 🙂

  8. Das werde ich auf jeden Fall nachkochen. Sieht total lecker aus.

  9. Ich liebe Involtini, ich werde dein Rezept ganz sicher nachkochen

  10. MMMH, sieht sehr lecker aus!

  11. Das ist soooo lecker. Habs gestern nachgekocht. Statt der Nudeln habe ich aber ebly verwendet.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*