[TAG] Essgewohnheiten

Die süße Lovely Catification möchte 8 Dinge zu meinen Essgewohnheiten wissen. Ein lustiger Tag! Mal schauen, ob ich mit meinen Gewohnheiten allein da stehe oder ob es euch bei einigen Sachen vielleicht genauso geht… 😀

  1. Ich bin ein Konsistenzesser: Wenn mir die Textur eines Gerichts nicht gefällt, kann es noch so gut schmecken, ich werde es trotzdem nicht essen. 
  2. Bei uns wird normal nur am Wochenende mit Fleisch gekocht. Unter der Woche gibt es entweder Fisch oder eben vegetarisch, Geflügel eher selten.
  3. Ich hasse den Geruch von rohem Fleisch/Geflügel und möchte mich dann am liebsten übergeben.
  4. Genauso fasse ich auch kein rohes Fleisch und Geflügel an. Mit Fisch hab ich hingegen keinerlei Probleme.
  5. Ich esse super gerne Gemüse, aber bei Obst muss ich mich oftmals etwas zwingen. Warum, weiß ich allerdings selbst nicht, denn ich mag Obst sehr gerne. Meist warte ich Gelüste auf ein bestimmtes Obst ab und dann kann ich beispielsweise auch täglich Erdbeeren essen, bis sie mir fast zu den Ohren rauskommen. 😀
  6. Ich brauche unter der Woche unbedingt zum Frühstück meine Kellogg’s Special K „red fruit“.
  7. Ich esse nur sehr ungern Suppen. Damit verbinde ich irgendwie Kranksein. :-/
  8. Den Geruch von Kaffee liebe ich total, aber ich trinke keinen.
Habt ihr auch spezielle Essgewohnheiten?

16 Kommentare

  1. Ich kann fast alles so unterschreiben 😀 ich kann rohes fleisch weder anfassen, noch schneiden und riechen mag ich es schon mal gar nicht. Pilze sind total lecker, kann ich aber aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht essen.

    🙂

  2. Punkt 8 kann ich so unterschreiben ^^ Kaffee pur mag ich auch nicht, riechen tu ich ihn aber gerne!

  3. Cool, freut mich =)
    rohes Fleisch finde ich auch ganz furchtbar, Fisch mit allem drum und dran allerdings auch. Da muss sich mein Mann drum kümmern =P

  4. Ich mag Suppen auch nicht so und das mit der Konsistenz kenne ich. Ich esse zum Beispiel keine Pilze, weil ich deren Konsistenz berstig finde. Da kriege ich gleich Brechreiz 🙁

  5. Hihi, das mit der Konsistenz kenne ich zu gut. Es gibt auch einiges an Gemüse, welches ich vom Geschmack her mag, aber die Konsistzenz bringt mich um den Verstand. Oder zum Beispiel Ratatouille. Das ist der Inbegriff meines Essalptraums. Verschiedene Gemüse (welche ich meist auch nicht gern habe ) zu einem matschigen Etwas verkocht. Geht gar nicht..
    Das mit dem Geruch von Fleisch und dem Anfassen kann ich jedoch nicht wirklich nachvollziehen. Für mich ist dies ein totaler Widerspruch. Wenn man es isst, kann man es doch auch anfassen? lg naalita

    • Naja, es besteht ja auch ein Unterschied zwischen roh und gar. Wenn es gar ist, kann ich es auch anfassen. Ich mag nur dieses labberige, schleimige nicht. Außerdem riecht es roh ja auch komplett anders, als wenn es gebraten ist. 😉

  6. Nummer 8 kommt mit sehr bekannt vor! Kaffee riecht wahnsinnig lecker, aber geschmacklich ist er mir viel zu bitter… 😉

  7. Ich unterschreibe Nummer 8 😀 Wobei ich morgens eine Tasse trinke um in die Gänge zu kommen.

  8. Bei Punkt 3 stimme ich dir total zu! 😀

  9. ich bin wohl aus ein konsistenzesser 😀

  10. Oh das mit der Konsistenz kenne ich. Wenn mein erster Gedanke im Bezug auf ein Gericht mit etwas fiesem zu tun hat, dann hat das Gericht bei mir verloren. Da ist dann auch nichts mehr zu machen, egal wie toll es schmecken mag.

    Bei Kaffee war es bei mir früher ähnlich. Als Kind hab ich schon den Geruch von Kaffeepulver geliebt, angefangen ihn zu trinken habe ich aber erst sehr spät- Noch heute könnte ich mich ins Pulver reinsetzen 😀

    Liebe Grüße

    EsKa

  11. ich hab mich ne weile quasi NUR von hühner-und gemüsesuppe ernährt – seither ist suppe für mich auch kein befriedigendes, richtiges essen mehr 😀

  12. Dieses Konsistenzgedoens könnte von meinem Mann stammen. LOL

    Ich glaube ich bin so ziemlich der unkomplizierteste Esser den es gibt. 😀 Klar, gibt es bestimmte Dinge die ich einfach nicht mag, aber davon abgesehen bin ich wirklich unkompliziert.

  13. Hab gestern Hähnchen in den Ofen geschoben und mich fast übergeben… Früher konnte ich kein Fleisch schneiden – ich war aber auch lange Vegetarier. Inzwischen hab ich es im Griff (bzw. in den nächsten 7 Monaten wieder ;o)), aber wir essen auch super selten Fleisch. Höchstens beim Auswärts-Essen…

  14. Ich habe mich damit noch gar nicht so befasst :p
    Könnte jetzt auch nicht sagen, was für Angewohnheiten ich habe…
    Aber das mit dem Anfassen von rohem Fleisch geht mir genauso. aber muss halt leider trotzdem 🙂

  15. Punkt eins und Punkt sieben stimme ich so zu. Punkt eins ist der Grund, warum ich seit über zehn Jahren auf Fleisch verzichte

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*