[Food Friday] Radicchio-Fenchel-Salat mit Parmesan

Auch in der Weihnachtszeit, wo es von Süßigkeiten und deftigem Essen nur so wimmelt, kann man mal eine gesunde Pause einlegen. Da ich gerne mal ein Gericht mit Fenchel ausprobieren wollte, da dieser gut zur Jahreszeit passt, habe ich mich in den Weiten des Internets danach umgesehen und wurde fündig! Hier habe ich eine wunderbare Idee für einen Salat damit entdeckt.

Radicchio-Fenchel-Salat


Zutaten

1 Radicchio
1 Knolle Fenchel 
einige Walnüsse (nach Belieben)
 Parmesan am Stück
2 TL Koriander (Pulver)
6 EL Olivenöl
3 EL Balsamico
2 TL flüssiger Honig 
Salz & Pfeffer
Zubereitung

Den Radicchio waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke zerrupfen. Den Fenchel in sehr dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel miteinander vermischen.
Für das Dressing: Koriander, Balsamico, Olivenöl, Honig, Salz & Pfeffer mit einander mixen.
Nun das Dressing über den Salat geben und mit gehobeltem Parmesan (und nach Wunsch auch mit den Walnüssen) bestreuen.

Guten Appetit! 🙂

Im ersten Moment könnte man vielleicht etwas abgeschreckt sein vom Fenchel, denn die meisten (und dazu zähle ich auch mich) kennen ihn gewiss nur als Tee. Aber der Salat schmeckt wirklich klasse und außergewöhnlich lecker, vor allem mit dem Dressing. Also los, traut euch! 😉
Print Friendly

14 Kommentare

  1. Ich will schon lange mal Fenchel ausprobieren,aber weiß immer nicht wie.Dieses Rezept hört sich sehr lecker an.Werde es sicher nachmachen und dann berichten wie es mir geschmeckt hat… 🙂

    Liebe Grüße,Gina
    http://www.lifestyleshoppentesten.blogspot.com

  2. Bin ich komisch, wenn ich sage, dass ich Fencheltee und auch Fenchelhonig seit Kindesbeinen toll finde?

    Übrigens: Fenchelhonig wirkt noch besser, als normaler 😉 Falls dein Hals noch immer unfreundlich zu dir ist 😉

    Liebe Grüße

    EsKa

  3. Hmmm, du hast es geschafft genau die zwei Gemuesesorten auszusuchen, die ich am Wenigsten mag. LOL Fenchel und Radicchio. :/
    Radicchio ist mir zu bitter, mochte ich noch nie. Und Fenchel ess ich auch nur wenn ich bei Mama daheim bin #Manieren LOL

    Habe aber gehoert er soll roh nochmal ganz anders schmecken. Etwas Lackritzartig… True?

  4. Klingt im ersten Moment tatsächlich abschreckend. Wenn ich aber irgendwo die Gelengenheit dazu kriege was mit Fenchel zu probieren, dann werde ich das mit Sicherheit tun. EInfach um mal mitreden zu können ;). Aber selber machen trau ich mich nicht ran ^^

    LG
    Tink

  5. @Sarah: Hmmm, so ganz leicht lakritzig, aber nicht dominant. Kann man durchaus so sagen. 🙂

  6. Ich liebe Fenchelsalat 🙂 Werde ihn auch mal mit Radicchio und Walnüsse ausprobieren.
    Schönes Wochenende.

  7. Noch nie gegessen, aber interessiert. :o) Wäre für jetzt nicht schlecht. Hast Recht, nicht stressen lassen. Bin grad schon auf dem Trip, dass ich etwas runterfahre… muss ja nicht immer alles perfekt sein!
    Wünsch Dir auch ein tolles WE!

  8. sabber…das sieht lecker aus. habe gerade Deinen Blog entdeckt, sehr schön;-)

  9. Hungaaa 😉 Ich halte mal Ausschau nach dem "Fireworks", ach und ich überweise nachher endlich mal das Geld *räusper* Kussi <3

  10. mmmmmh das ist echt MEGA lecker!
    LG 🙂

  11. Hmm, hört sich super lecker an!!! Ich mag Fenchel sehr gerne, dieser Geruch und geschmack haben definitiv was besonderes! Ich mache fenchelsalat gerne etwas exotisch mit orangenfilets, Rosinen (sofern man die mag) und das Dressing ggf mit etwas Zucker oder süßstoff abschmecken, sollte das ganze zu säuerlich schmecken 🙂
    Liebe grüße kathi

  12. @kaathi85: Das klingt ja genial! Muss ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp! 🙂

  13. Vielen Dank für das tolle Rezept, esse gerade den Salat und der ist echt mega lecker 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*