[Food Friday] San Francisco Surf ’n‘ Turf

Aloha ihr Lieben!

Zum heutigen FoodFriday gibt es endlich mal wieder ein Rezept von mir, dass wir gestern seit langer Zeit wieder einmal gemacht haben. Feiertage kann man immer so wunderbar nutzen um gemeinsam zu kochen. 🙂 Ein weiterer Anlass für das Gericht war Sarahs Trip durch die USA, bzw. ihre Wiederkehr nach so langer Zeit. 😉
Das Gericht nennt sich „Surf ’n‘ Turf“ und ist eine amerikanische Spezialität, vor allem in Restaurants der Küstengegenden. Eine Kombination aus Fleisch und Meeresfrüchten und die beiden Elemente ergänzen sich geschmacklich hervorragend. Besonders Männer fahren total darauf ab, glaubt mir. 😀 Auch sehr toll ist, dass es wieder ein schnelles und einfaches Rezept ist.

Zutaten für 2 Personen:

  • Rumpsteak oder Rinderhüftsteak (eigentlich wird es mit Rinderfilet gemacht, was aber nicht sehr geldbeutelfreundlich ist)
  • 250 g Shrimps
  • Kroketten (Menge nach Hunger und Belieben)
  • ca. 250 g Prinzessbohnen (z.B. tiefgekühlt von Iglo)
  • Kräuterbutter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Butaris oder Pflanzenöl zum Anbraten

Zubereitung:
  • Den Ofen vorheizen für die Kroketten und diese dann nach Anleitung backen.
  • Die Steaks mit S&P würzen und nach gewünschtem Garzustand braten. Wir benutzen dazu unseren heißen Stein, da er heißer wird als die meisten Pfannen und braten sie dort ohne Öl. Man kann die Steaks aber auch in der Pfanne braten, am besten Gusseisen oder Edelstahl. Beschichtete Pfannen werden nicht heiß genug dafür. Die Steaks kann man, wenn sie fertig sind, in Alufolie verpacken und noch etwas ruhen lassen. So werden sie zarter aufgrund der Temperaturverteilung.
  • In einer Pfanne etwas Butaris oder Öl erhitzen, die gepresste Knoblauchzehe dazu geben und anschmoren. Dann die aufgetauten Shrimps dazu tun und gut durchbraten. Mit etwas S&P würzen. Passt auf, dass ihr sie nicht zu lange bratet, sonst bekommen sie die Konsistenz von Gummi. 😉
  • Die Prinzessbohnen im Topf in heißem Wasser einige Minuten auftauen, dann abgießen und zurück auf den Herd stellen. Nach Belieben Kräuterbutter dazu geben und auf kleiner Hitze auf den Bohnen schmelzen lassen. Mit etwas S&P nachwürzen.
  • Nun müsst ihr nur noch alles schön auf einem Teller anrichten, auf das Steak ein wenig Kräuterbutter geben und die Shrimps darauf drapieren. Nach Geschmack könnt ihr auch noch den Bratensaft aus der Alufolie darüber gießen. Fertig.

Enjoy your meal! 

…und habt ein geniales Wochenende!!! 🙂

Eure
Nani♥
Print Friendly

6 Kommentare

  1. Oh, das klingt lecker!

  2. Dein neues Foto ist ja süß!! :o)

  3. Dankeschön!!! 🙂 Ich dachte, das ist mal nötig. Das andere Foto ging mir irgendwie auf die Nerven. 😀

  4. Du bist ja suess! 😀 Danke! ♥
    Und das Rezept hoert sich auch lecker an. Mein Mann faehrt auch auf Surf n' Turf ab.

  5. Hallo Nani,
    Was für ein leckeres Rezept und vor allem – was für ein schöner Blog. Genau die richtige Mischung. Weiter so.
    Liebe Grüße

  6. @MissWinkelmann: Vielen lieben Dank!!! *freu* Find ich sehr toll, dass du nun auch Leserin bei mir bist! 🙂

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*