Dr. Oetker Schoko Mandel Kuchen mit Kirschen

Jetzt, wo es draußen wieder eiskalt und dunkel wird, hab ich ein starkes Bedürfnis nach Gemütlichkeit. Und dazu gehört für mich auch irgendwie so richtig tolles Soulfood, z.B. Kuchen. Als ich gestern beim Einkaufen war, lachte mich die neue Backmischung von Dr. Oetker an und irgendwie bekam ich Lust darauf, den Kuchen mal zu testen.

Backmischung

Ich muss dazu sagen, dass ich normalerweise Kuchen IMMER selbst backe (habe eine Menge Backbücher). Der Aufwand ist eigentlich echt gering und es schmeckt einfach besser, finde ich. Außerdem hat man mehr Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben.

Aber egal, dieser Kuchen sah auf der Packung echt lecker und niedlich aus und so durfte er in meinen Einkaufskorb wandern. Man braucht zusätzlich noch Sauerkirschen, Margarine, Eier und etwas Milch.
Nun gut, zuhause angekommen stellte ich schon mal ernüchternd fest, dass in der verhältnismäßig großen Packung für 2,99 Euro nur ein kleines Päckchen Backmischung und eine klitzekleine Tüte Glasur vorhanden waren. Nix da mit fertigen Schokosternchen, so wie ich zuerst vermutete… (Packung lesen wäre hilfreich gewesen…*lol*).

Der Kuchen war wirklich leicht zuzubereiten ohne Probleme, aber es war wirklich seeeeeehr wenig Teig, den man in der Springform verteilen sollte. Ich hatte schon die Befürchtung, er würde nie im Leben richtig aufgehen. Nach einer Dreiviertelstunde im Backofen war er dann fertig und roch wirklich super lecker. Da mein Schatz sich zu der weißen mitgelieferten Glasur noch eine aus Schoko gewünscht hatte, hab ich sie auch noch drauf gemacht.

Kuchen

Ich war mir nicht sicher, ob das selbständige Herstellen der Schokosternchen so einfach gehen würde, wie auf der Packung angekündigt und ich hatte auch schon Angst vor der Sauerei in meiner Küche, aber es ging wirklich einfach und sie sind auch schnell ausgekühlt: Einen dicken Tropfen Glasur auf Backpapier träufeln und mit einem Stäbchen in alle Richtungen ziehen bis es nach einem Stern aussieht.

Glasursterne

Nun noch schön auf dem Kuchen drapiert und *ta-dah!*…fertig ist die Freitagabendschlemmerei.

FertigerKuchen

Das Resultat:
Der Kuchen sieht ganz toll aus und duftet auch wunderbar nach einer Mischung aus Kirschen und Mandel (?). Die mitgelieferte Glasur soll mit Mandelgeschmack sein, schmeckt für mich aber total nach Kirsche. Echt seltsam. Der Kuchen selbst ist super fluffig und leicht.
Aaaaaber…man kann den Kuchen am besten so beschreiben: Er schmeckt nach Schokoglasur und sauren Kirschen. Sonst schmeckt man wirklich gar nichts! Ich kann ihn wirklich nicht beschreiben. Der Kuchenteig selbst schmeckt meiner Meinung nach weder nach Schoko, noch nach Mandel oder sonst etwas. 🙁 Bin total enttäuscht gewesen! Wenigstens isst mein Schatz ihn trotzdem (ist ja Schokolade drauf…hihi) und somit ist die Arbeit nicht ganz für die Katz‘ gewesen.. Und ich fühle mich mal wieder darin bestätigt, Kuchen lieber selbst zu backen.

Was haltet ihr von fertigen Backmischungen?

2 Kommentare

  1. Also aussehen tut der echt Hammer, da könnte ich direkt reinbeissen ^_^. Aber natürlich schade, dass der Geschmack da nicht gleichziehen kann :-/. Aber ein Versuch war er sicherlich Wert ^_^.
    Lg
    –>San
    ***
    http://supersanjess.blogspot.com

  2. der sieht wirklich lecker aus, allerdings verzichte ich so gut wie immer auf backmischungen und back lieber selbst, das macht mir persönlich mehr spaß und ich weiß was drin ist =)

    lg

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*