1. August 2015

{IN A NUTSHELL} #7/15 - LIFE, LINKLOVE, FLOPS & FAVORITES



Durch das Sommerloch habe ich mich letzten Monat gar nicht so sehr mit Blogs und Beiträgen beschäftigt, muss ich ganz ehrlich sagen. Ich glaube, so ging / geht es den meisten, und deshalb gibt es aktuell auch nur wenige Posts auf meinem Blog. Ebenso knapp fallen dieses Mal daher auch meine "Must-reads" aus, da ich einfach nicht alles mitbekommen habe, was so passiert ist. Aber seien wir mal ehrlich, das Leben abseits vom Internet ist ja auch so viel schöner. :) Ich hoffe aber trotzdem, mein kleiner Monatsrückblick gefällt euch.

Life
|Gesehen| Jede Menge SchleFaz Filme - mal mit, mal ohne Alkohol (was wir manchmal schnell bereut haben. ^^)
|Gehört| Major Lazer & DJ Snake "Lean on" // Nero "Two Minds"
|Getan| Meinen Geburtstag gefeiert :D // einen Märchenwald besucht // gewandert // Zoo-Besuch
|Gegessen| Zum ersten Mal Spare Ribs vom Grill // Flammkuchen // Tacco Salat // Cassis Törtchen // Donuts :P
|Getrunken| Rosmarin Ingwer Zitronen Limonade (Rezept siehe Link unten) - sooo lecker!
|Gedacht| Dieser Sommer ist einfach der Hammer!
|Gefragt| Ist man als Mensch weniger wert, nur weil man nicht so aussieht, wie es andere wollen?
|Gefreut| Endlich mal wieder in einem Hotel zu übernachten, mit leckerem Frühstück und allem drum und dran // Ausflug am Geburtstag //schöne Feierlichkeiten
|Gelacht| Beim Filmabend mit Freunden - über die Filme und vor allem über unsere Kommentare darüber
|Geärgert| Über eine sehr freche Dame bei eBay, die ein Kleid, das ich gekauft habe, partout nicht verschicken wollte (es war für eine Familienfeier gedacht und natürlich kam es dann nicht mehr rechtzeitig an)
|Gekauft| Jede Menge Sticker für meinen Erin Condren Life Planner. Mein armes Konto... aber sie sind einfach so niedlich!

Beauty
MAC Electric Cool Collection | Auf die Electric Cool Lidschatten habe ich mich ja schon sehr gefreut (man kann sie bereits im MAC Store bestellen), denn "Coil" hatte mir vor längerem sehr gefallen, aber ich habe ihn damals nicht gekauft. Allerdings werde ich wohl auch dieses Mal auf ihn verzichten, da ich schon zu viele Lidschatten in der Farbe besitze. Wenn ihr aber auf der Suche nach satten Lidschattenfarben seid, schaut euch diese mal an. 
MAC The Matte Lip Collection 2015 | Ansprechender finde ich da ja die neuen, matten Lippenstifte von MAC. Besonders "Tropic Tonic" und "All Fired Up" haben es mir angetan. Ich stehe einfach auf matte Lippenstifte!
Euer gesamtes Make-up geht verloren - was kauft ihr nach? | Karrie stellte eine interessante Frage. Ich muss sagen, dass ich in der Situation ein paar Schwierigkeiten bekommen würde, denn einige meiner allerliebsten Produkte sind limitiert gewesen. Bei Standard-Dingen wie Mascara, Kajal & Co. bin ich hingegen flexibel und habe gar keine starren Must-haves. Wie würde es denn bei euch aussehen?
MAC Look in a Box "Sophisticate" | Ich muss sagen, dass ich mich ein bisschen in diese Box verguckt habe, die es aktuell nun auch im deutschen MAC Store zu kaufen gibt. Immerhin ist eines meiner liebsten MAC Blushes ("Linda") ebenfalls darin enthalten. Vielleicht auch ein guter Tipp für alle von euch, die das limitierte Blush damals nicht bekommen haben.
DHL erhebt neue Gebühr bei Auslandbestellungen | Für die Postverzollung bei Auslandsbestellungen erhebt die DHL / Deutsche Post ab dem 1. August eine Gebühr von 28,50 €. Diese greift aber nur, wenn es keine ordentliche Deklaration auf dem Karton gibt und der Zoll eure Bestellung nicht öffnen darf und abfertigen darf. Magi erklärt euch genau, worum es geht und worauf ihr achten müsst.

Food
Oreo Schoko Tarte mit Mascarpone und Blaubeer Curd | Das gute Stück war eigentlich meine erste Wahl für einen Geburtstagskuchen, allerdings habe ich mich dann doch nochmal umentschieden, um weniger Aufwand in der Küche zu haben und auch den Ofen nicht nutzen zu müssen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben - irgendwann in nächster Zeit werde ich diese Tarte noch machen.
Rosmarin-Ingwer-Zitronen-Limo | Den Sirup, bzw. die Limonade habe ich für meine Geburtstagsfeier gemacht und ich fand sie so unglaublich lecker! Den Rosmarin bemerkt man nur ganz dezent, dafür schmeckt sie sehr zitronig mit einem Hauch Schärfe. Eisgekühlt an einem heißen Tag wirklich unglaublich lecker. 
So sahen Melonen früher aus | Eigentlich nur ein Food-Beitrag im weitesten Sinne, aber ich fand es unglaublich spannend zu sehen, wie Melonen früher ausgesehen haben. Da gefällt mir unsere neumodisch-gezüchtete Variante schon um einiges besser und sie ist vor allem leichter zu essen. ^^
Kein Zucker | Lisa berichtet von ihrem Zuckerverzicht, welche leckeren Alternativen es beispielsweise zu zuckerhaltigen Getränken gibt und dass man beim Einkauf die Augen offen halten sollte, da sich Zucker sogar dort versteckt, wo wir ihn nie vermuten würden (ich sage nur Gewürzgurken oder Schinken).

Lifestyle
Uganda Reise | Clau berichtet nun nach und nach von ihrem sensationellen Trip nach Uganda und ich bekomme beim Anschauen der Bilder (und ihrer Videos - schaut euch das Gorilla Trecking an!) absolutes Fernweh und Reisefieber.
Learning Foreign Languages in Record Time | Wolltet ihr schon immer mal eine (oder mehrere) andere Sprachen lernen, scheut euch aber davor? Vielleicht hilft euch dieser Beitrag dabei.
Auszeit auf Bali | Maris Lily berichtet von ihrer aktuellen, zwei-monatigen Auszeit auf Bali, wie es dazu kam, wie alles geplant und arrangiert wurde, etc. Es klingt aufregend, anstrengend, spannend, lebensverändernd. Wie gern ich so etwas auch einmal (auf Hawaii) machen würde...

Photography
Strudel-Bokeh | Kanntet ihr den Begriff aus der Fotografie schon? Amy erklärt anhand wunderschöner Bilder, worum es sich dabei handelt. 
Skeleton Flower | Wusstet ihr, dass es eine Blume gibt, die sich bei Berührung mit Wasser von weiß in transparent wandeln kann?
Pluto through the years | Der Pluto war im letzten Monat in aller Munde, und in diesem Beitrag seht ihr Ansichten des Planeten von 1930 bis heute. 
Makroaufnahmen von fleischfressenden Pflanzen | Der Titel klingt brutalter, als er eigentlich ist, denn die Fotos der Blumen sind farbenfroh und faszinierend. Ich war so begeistert davon, dass ich den Fotografen Joni Niemelä gleich mal auf Instagram abonniert habe. 

Diverses
Tiere im Urlaub | Die (Sommer-)Urlaubszeit ist immer die schlimmste Zeit des Jahres für unsere Haustiere. Viele Besitzer merken plötzlich, dass die Tiere sie an einem entspannten Urlaub hindern, also werden sie ausgesetzt oder noch schlimmer, auf grausame Art getötet. Vicky widmet sich dem Thema und der furchtbaren "Es ist doch nur ein Tier"-Einstellung auf kritische und mahnende Weise.
Von der Unmöglichkeit zufrieden zu sein | Jen beschäftigt sich in diesem Artikel damit, dass unsere Generation es sich verdammt schwer macht, mit den eigenen Leistungen zufrieden zu sein, sich selbst permanent kritisiert und wiederum auch mit Kritik anderer nicht umgehen kann.
Karma is a bitch | Valerie berichtet vom Gegeneinander unter Bloggern, den zwei Gesichtern mancher Mädels und dem "Von oben herab", was die Reichweite angeht. Zwar spricht sie in erster Linie für Fashionblogger, aber es ist meiner Erfahrung nach leider auch in der Szene der Beautyblogger kein Stück anders, was einem den Spaß oftmals vermiesen kann. Sehr schade diese Entwicklung und es bleibt nur zu hoffen, dass es nicht noch schlimmer wird. 
Filigrane Papierblüten | Sind diese von Hand gefertigten Papierblüten nicht der Wahnsinn? Und es gibt sogar einen Hibiskus! ♥
Flirten nach Bravo | Ihr habt es vermutlich in den Medien mitbekommen, dass die gute Bravo sich ein ziemliches Ei gelegt hat. In einem Artikel gab sie jungen Mädchen 100 Tipps, wie sie am besten mit Jungs flirten könnten. Klingt an sich harmlos, aber die "gut gemeinten" Tipps hatten es ganz schön in sich und sogar mir stand der Mund offen. Waren solche Tipps der Zeitschrift in meiner Jugend auch schon so sexistisch und erniedrigend? Ich weiß es nicht, aber ich hoffe es jedenfalls nicht. Zumindest gab es früher nie einen solchen Aufschrei. Jedenfalls hagelte es allerlei berechtige Kritik gegenüber der heutigen Version, sodass der Artikel zum Glück gelöscht wurde. Meike analysiert die Flirttips und gibt ordentlich Kontra.

Mein Flop des Monats


Mein Flop diesen Monat ist eigentlich nur ein teilweiser Flop. Es geht um die MAC Extra Dimension Mascara, die in einem Kit enthalten war, das ich zu Weihnachten bekommen hatte. Eigentlich habe ich ja ein bisschen Vorurteile, was Mascaras von MAC betrifft, denn man hört sehr oft nur schlechtes, und ich habe selbst auch schon ein paar Mal enttäuschende Erfahrungen mit ihnen gemacht. Nicht so dieses mal, denn mit der Extra Dimension Mascara komme ich prima zurecht. Ich mag die leichte Handhabung, das Finish und die Farbe auf meinen Wimpern. Ich würde sie als rundum gute Mascara bezeichnen - nichts überragendes, aber sehr gut für den Alltag. Nun kommt aber der Haken: Am Deckel / Handteil der Mascara sind mit der Zeit einige, mehr oder weniger lange Risse entstanden, aus denen sogar Mascara herausquillt (ich habe euch den längsten Riss auf dem Foto mal mit einem Pfeil markiert). Ich habe keine Ahnung, wie das passiert sein könnte, denn ich drehe die Mascara jetzt nicht übermäßig fest zu. Ich habe jetzt halt Bedenken, dass die Mascara sehr viel schneller austrocknen könnte und befürchte auch, dass die Mascarabürste irgendwann spontan mal ganz brechen könnte. Ist euch sowas schon mal passiert?

Meine Lieblinge des Monats


Es war so brüllend heiß, dass ich meistens gar kein Make-up getragen habe (maximal vielleicht Kajal und wasserfeste Mascara), das gebe ich ganz offen zu. Wenn es zu warm wird, steige ich einfach direkt auf Minimal-Make-up um (ist im Urlaub das gleiche) und höchstens am Abend, wenn man beispielsweise weggeht, darf es dann auch etwas mehr sein. Hier seht ihr, was ich am meisten benutzt habe:
Dior Diorshow Liner "Chestnut Brown" und "Turquoise" - die Kajalstifte sind wasserfest und lassen sich easy auftragen. Im Alltag nutze ich meist nur die braune Variante, für etwas mehr Pepp gern auch die türkise, vor allem als Lidstrich (sie halten sogar ohne Base!). Hier seht ihr ein AMu mit der türkisen Variante.
Maybelline Volum' Express Turbo Boost Mascara waterproof - Meine allerliebste, wasserfeste Mascara (die ich sogar an meiner Hochzeit benutzt habe).
Bobbi Brown e/s "Burnt Sugar" - mein allerallerliebster Sommerlidschatten. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich ihn liebe. Die Farbe ist einfach perfekt, ebenso wie das Handling und das Finish. Wenn ihr irgendwo über ihn stolpert, schnappt ihn euch!
MAC Bronzing Powder "Sundipped" (Temperature Rising LE 2013) - Es ist eigentlich der einzige Bronzer, den ich regelmäßig nutze, da die Farbe super zu mir passt. Er gibt der Haut eher einen goldenen Hauch, als dass er sie bräunt, aber genau das mag ich so an ihm.
Bobbi Brown Illuminating Bronzing Powder & Pot Rouge "Maui" - Ich hatte euch erst vor kurzem beide Produkte vorgestellt, diesen Monat habe ich sie auch super oft benutzt - das Bronzing Powder aber noch ein wenig öfter, da ich den Glow auf der Haut so gern mag. Beides sind tolle Sommerprodukte, die ich nur empfehlen kann.
Lipstick Queen "Aloha" - Die Lippen waren diesen Monat rot und glossig-glänzend, wenn überhaupt Farbe auf sie durfte. Die meisten meiner Lippenstifte befinden sich derzeit im Keller, da es ihnen im Schlafzimmer einfach zu heiß wurde. Nur zwei Exemplare sind oben geblieben, und "Aloha" ist eines davon. Der Name passt nicht nur perfekt zu mir, sondern auch die Farbe, denn das sheere Rot mir Pinkeinschlag ist einer meiner liebsten Sommerbegleiter.
Clarins Eclat Minute Baum "Red" - Die Farbe dieses Lippenstifts ist noch sheerer als bei "Aloha" und zaubert nur einen Hauch Farbe auf die Lippen. Super für natürliche Looks!
Hawaiian Tropic Lip Balm SPF45+ - Ein Mitbringsel aus meinem Hawaii Urlaub von 2013, das sich so langsam dem Ende zuneigt. Warum kann man ihn noch nicht bei uns kaufen? Es ist wirklich der beste Sonnenschutz-Lippenbalsam, den ich kenne. Er pflegt die Lippen, schützt vor der Sonne und der Geschmack nach Kokos ist so gut! Wer mir sagen kann, wo man ihn auch bei uns beziehen kann, bekommt einen virtuellen Cupcake von mir.  

Wie war euer Monat? Gab es besondere Erlebnisse? Und was waren eure liebsten Produkte?



31. Juli 2015

{Food Friday} No-Bake Cassis-Törtchen


Im Sommer Geburtstag zu haben ist eigentlich eine ziemlich coole Sache: Man hat oft spitzenmäßiges Wetter zum Feiern, die Leute haben gute Laune und es bleibt lange hell, so dass man viel Zeit miteinander hat und diese auch draußen verbringen kann. Aber einen Haken hat das Ganze dann doch, nämlich wenn es um Kuchen geht. Wenn so eine richtige Affenhitze herrscht, ist es einfach furchtbar, den Ofen anschmeißen zu müssen, wodurch die ganze Bude dann noch heißer wird und man sich fast wie in der Hölle fühlt. Es muss also eine gute und leckere Alternative her, aber ihr kennt mich: fertiger Kuchen vom Bäcker kommt mir einfach nicht auf den Tisch, dafür bin ich zu pienzig und ich backe auch viel zu gerne selbst.
In der aktuellen Ausgabe der Lecker Bakery bin ich dann über die perfekte Lösung für mein Problem gestoßen: ein Kuchen, der gar nicht erst gebacken wird. Es klang perfekt und somit war der diesjährige Kuchen für meine Geburtstagsfeier gefunden (letztes Jahr gab es übrigens → Schokoguglhupf mit Früchten). Entschieden habe ich mich für ein "No-Bake Cassis-Törtchen". Ein bisschen Schokolade, frische Früchte und eine angenehme Süße klangen genau richtig.

Ich habe den kleinen Kuchen allerdings noch ein wenig abgewandelt, da ich ihn gern komplett ohne Alkohol machen wollte. Insgesamt ist der Kuchen auch ganz gut gelungen und war gar nicht so schwer herzustellen, auch wenn er aufwendig ausschaut. Allerdings haben mich zwei Dinge sehr gestört: Zum einen die angegebene Menge der Keksevorgeschlagen werden "Chocolate Creme Oreo", was im Endeffekt einer ganzen Packung plus 2 Kekse extra entspricht. Also ehrlich, da hätte man das Rezept ja eigentlich entsprechend anpassen können, denn was soll ich mit dem Rest der Packung machen? Okay, Kekse futtern ist jetzt keine so üble Aufgabe, aber es geht mir hier ums Prinzip. Punkt Nummer zwei war, dass die Mascarpone-Füllung im Inneren nicht so ganz fest werden wollte und beim Anschneiden leider zerlaufen ist - und das, obwohl der Kuchen frisch aus dem Kühlschrank kam. Bis er komplett zerteilt und auch das letzte Stück aufgetischt war, waren die ersten Tortenstücke bereits arg zerlaufen. Das war natürlich schade, aber zum Glück hat es dem Geschmack keinen Abbruch getan. Vielleicht lag es an meiner Gelatine, vielleicht auch am Rezept selbst, ich weiß es nicht genau. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dem würde ich raten, diesen Kuchen vor dem Servieren nochmal eine zeitlang ins Eisfach zu stellen. 


Zutaten

220 g Schokoladenkekse mit Kakaofüllung 
etwas + 80 g Butter
25 g Zartbitterschokolade
425 g gemischte, dunkle Beeren (z.B. Brombeeren, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren)
4 EL Cassis Sirup
etwas + 50 g Puderzucker
4 Blatt weiße Gelatine
250 g Mascarpone (zimmerwarm)
300 g Schlagsahne
100 g dunkles Beerengelee (ich habe Johannisbeer benutzt)

Springform mit 20 cm Ø
Backpapier
Nudelholz
Stabmixer
feines Sieb


Zubereitung

Zuerst eine Lage Backpapier in den Boden der kleinen Springform einspannen. Dann den Formrand mit etwas Butter einfetten und einen Streifen Backpapier (so hoch wie die Form - ca. 5 cm) daran kleben.

Die Schokokekse auseinanderschrauben, mit einem Löffel die Creme entfernen und in eine Schüssel geben. Anschließend die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit Hilfe eines Nudelholzes zu feinen Krümeln mörsern. Diese dann zur Schokocreme tun und das Ganze durchmischen. 80 g Butter in einem Topf schmelzen lassen, dann die Schokolade dazu geben und rühren, bis alles geschmolzen ist. Die geschmolzene Masse über die Kekskrümel und die Schokocreme gießen und gut vermischen. Nun die bröslige Masse in die Backform schütten und mit Hilfe eines Esslöffels in der Form andrücken. Danach mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Form aushärtet.
Das ist im Prinzip der kniffligste Teil der ganzen Torte, der auch ein bisschen dauert, da gerade beim Aufbau des Rands immer wieder Stücke abbrechen. Lasst euch Zeit und achtet darauf, dass der Boden nicht zu dick wird und keine Risse hat, und dass der Rand hoch genug wird, damit die ganze Füllung später in der Form Platz hat. Der Rand muss nicht gleichmäßig aussehen - ich finde, das lässt den Kuchen noch interessanter und vor allem "selbst gemacht" wirken.

In der Zwischenzeit die Beeren waschen, leicht trocknen und gute 25 g davon beiseite stellen, die später als Deko on top kommen. Die anderen Beeren zusammen mit 50 g Puderzucker und dem Cassis-Sirup mit einem Stabmixer pürieren. Die Beerenmasse nun durch ein feines Sieb streichen, um die Kerne herauszubekommen. Nun die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser einweichen. 5 EL der Fruchtmasse in einem kleinen Topf erhitzen, Gelatine ausdrücken und im Topf auflösen. Den Gelatine-Fruchtmix in die übrige Fruchtmasse rühren und anschließend die zimmerwarme Mascarpone unterrühren. Die Schlagsahne steif schlagen und dann vorsichtig unter die Frucht-Mascarpone-Masse heben, bis eine homogene Mischung entsteht. Jetzt kann die gesamte Creme vorsichtig auf den Schokokeksboden gegossen werden. Mit einem Löffel glatt streifen und die Torte ca. 3 Stunden (oder über Nacht) kalt stellen.

Nun kann die Torte aus der Springform gelöst werden. Die Keksform ist erhärtet und bietet der gesamten Masse genug Halt. Das Beerengelee in einem Topf erhitzen und unter Rühren schmelzen. Topf vom Herd nehmen und leicht auskühlen lassen. Lauwarm auf die Torte gießen und mit einem Löffel vorsichtig verstreichen. Jetzt noch die verlesenen Beeren dekorativ auf die Torte setzen und sie dann bis zum Servieren kalt stellen, damit sie nicht zerläuft. Wer mag, kann den Kuchen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.



Wäre das freche Früchtchen - äh, Frucht-Törtchen - auch etwas nach eurem Geschmack? Und ist es euch auch schon passiert, dass Rezepte aus der Lecker Bakery irgendwie nicht so richtig klappen wollten (ganz oder teilweise)?

Nachdem sich diese Woche der Sommer so ein bisschen versteckt hatte (zumindest war es hier im Rheingau der Fall), wird es zum Wochenende hoffentlich wettertechnisch wieder besser. Ich wünsche euch jedenfalls ein super-sonniges Wochenende! ♥


28. Juli 2015

{FOTOGRAFISCH DURCH DIE JAHRESZEITEN} SOMMER

Man kann es kaum leugnen: Wir befinden uns mitten im Sommer - und der ist dazu wettertechnisch absolut traumhaft. Daher startet nun die zweite Runde unserer Aktion "Fotografisch durch die Jahreszeiten", bei der wir euch mal bewusst Beiträge abseits von Beauty, Food oder Fashion präsentieren möchten, die sich einfach mit dem puren, bunten Leben beschäftigen. Wir halten mit unseren Kameras fest, was wir an einer Jahreszeit lieben (oder auch nicht) und erzählen ein bisschen von unserem Verhältnis zur jeweiligen Jahreszeit. Wer noch einmal durch meine Bilder zum Frühling klicken möchte, findet diese → hier. Heute soll es sich aber um die (für mich) schönste Zeit des Jahres drehen, und gemeinsam mit Karin zeige ich euch einige Impressionen des Sommers. 


Ich bin ein absolutes Sommerkind und hoffe und bange ja immer, dass an meinem Geburtstag im Juli bitte bitte die Sonne scheinen möge, was leider nicht immer klappt. Dieses Jahr hatte ich aber Glück und das Wetter war traumhaft, was wir auch gleich für einen wunderbaren Ausflug genutzt haben. Sommer ist für mich mehr als nur Sonne, Schwitzen, der Wunsch nach Abkühlung im Badesee oder Freibad. Ich verbinde damit absolutes Wohlfühlen, ein "In meinem Element"-sein, unzählige Erinnerungen und das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude. Irgendwie bin ich in dieser Jahreszeit unbeschwerter, besser gelaunt, möchte Dinge erleben und bin viel aktiver als sonst im Jahr. Auch halte ich es drinnen nicht lange aus und bin lieber draußen. Tägliche Spaziergänge sind also das mindeste, was sein muss.



Ich liebe es, bereits in der Früh von Sonnenstrahlen geweckt zu werden, die an der Nase kitzeln. Wenn es schon morgens so warm ist, dass man direkt in leichte, kurze Kleidung schlüpft, sich noch schnell die Sonnenbrille schnappt und dann ab vor die Tür huscht. Die Menschen sind fröhlicher, offener. Man genießt die Zeit und das Leben, ist ausgeglichener. Es ist die Zeit der Unternehmungen und Abenteuer.


Bei uns im Rheingau kann man den Verlauf des Sommers immer sehr schön am Wachsen der Weinreben beobachten. Aus kahlen Stämmchen wird ein kleiner Blätterwald, der im Juli dann die ersten Früchte trägt.



Überall zirpt und summt es. Fleißige Bienen fliegen von Blüte zu Blüte, und den Beginn des Abends läuten die Grillen mit ihrer Melodie ein, der man wunderbar bei einem Glas Wein auf der Terrasse lauschen kann.


Apropos Grillen (höhö ^^) - auch das ist typisch Sommer für mich: Grillabende zu zweit, mit der Familie oder Freunden, bei denen es allerlei leichte Leckereien gibt. Ganz wichtig ist natürlich auch Eis im Sommer und ich liebe es, die örtlichen Eisdielen zu besuchen.


Schönes Wetter lädt außerdem zum Schlendern entlang des Rheinufers ein, ganz besonders in den frühen Abendstunden. Einfach mal die Füße ins kühle Nass zu halten um sich abzukühlen ist eine wunderbare Sache. Viele nutzen das Wetter aber auch zum Fischen oder für Bootsfahrten. Es ist richtig toll, das alles beobachten zu können. Wobei für mich nichts einen Besuch im Freibad oder am See toppt, denn ich bin eigentlich eine richtige Wasserratte.


Schaut euch unbedingt auch die wunderschönen Fotos der anderen Mädels an!


ALLE TEILNEHMENDEN BLOGS:

Samstag, 25. 07.
Diana von I Need Sunshine & Melanie von Mel Et Fel

Sonntag, 26. 07.
Viktoria von My Mirror World & Barbara von Gretchensfragen

Montag, 27. 07.

Dienstag, 28. 07.
Karin von Innen & Aussen & Ich :)

Mittwoch, 29.07.
Sarit von In Love With Life & Melli von Siemund

Donnerstag, 30.07.
Gwen von Gwenstical & Kia von Facetten Von Kia

Freitag, 31.07.
Petra von Petra Kirschblüte & Shia von Shias Welt

Samstag, 01.07.
Christina von Tempting Beauty & Susen von Curved Lines

Sonntag, 02.07.


Falls ihr nun auch Lust habt, Teil dieser Aktion zu sein, so gibt es ab dieser Runde auch endlich die Möglichkeit dazu. Fügt einfach euren Link zum Beitrag hier ein - ganze 4 Wochen habt ihr Zeit ab jetzt dafür. Ich finde es super, dass es sogar schon zwei neue Teilnahmen gibt! :)





Wir hoffen, euch gefallen unsere Beiträge, und sind schon sehr auf eure gespannt. Ich wünsche euch weiterhin einen herrlichen Sommer! ♥